1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Junge mit Down-Syndrom darf auf Realschule

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Night-bird, 8. April 2015.

  1. Night-bird

    Night-bird Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. August 2011
    Beiträge:
    4.985
    Ort:
    Jenseits von Eden
    Werbung:
    Ist das wirklich ein Happyend für Henri? Mir ist aufgefallen, dass selbst Realschüler
    in dem Alter sich gegenseitig als Spast betiteln, ist dieses Wort für die Mitschüler nun tabu?

    Denke hinter Henris Rücken wird sehr wohl als solcher betitelt!? Meines Erachtens wäre er
    auf einer Förderschule die speziell auf geistig Behinderte geschult sind, besser aufgehoben!?

    Einem Hauptschüler wird wegen einer schlechten Note die Realschule verwehrt, warum werden hier Unterschiede gemacht?
    Hat hier die politische Korrektheit nicht ihre Grenzen überschritten?

    Zuerst klagten die Eltern sogar für das Recht, das er das Gymnasium besuchen darf! Könnte mir auch vorstellen
    das er vom Lernstoff kaum was mitbekommt und die Anderen Mitschüler ablenkt!?

    Was ist wenn er aus der Schule kommt, klagen dann die Eltern einen Studienplatz ein? :rolleyes:

    http://www.focus.de/familie/schule/...-syndrom-darf-auf-regelschule_id_4595259.html
     
  2. melkajal

    melkajal Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Mai 2010
    Beiträge:
    26.610
    Ort:
    Deutschland
    Henri besucht eine speziell eingerichtete Klasse in der Realschule was spricht dagegen?
    Ich kann die Entscheidung nur unterstützen.
     
  3. Night-bird

    Night-bird Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. August 2011
    Beiträge:
    4.985
    Ort:
    Jenseits von Eden
    Und die nennt sich Regelschule, weil da körperlich Behinderte sind, aber das nichts mit geistiger Behinderung zu tun!
     
  4. GrauerWolf

    GrauerWolf Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Juni 2014
    Beiträge:
    13.970
    Realschule, ursprünglich sogar Gymnasium angepeilt? Toll, ein Bremsklotz für die anderen Schüler, weil der Sonderfall überanteilige Aufmerksamkeit braucht. Hier wird die politische Korrektheit total überzogen und zum Mißbrauch.
    Körperliche Behinderungen sind beim Lernen absolut kein Thema (o.k., beim Sportunterricht gibt es je nach Grad der Behinderung eine Freistunde), da kann man den Stoff ganz normal durchackern.
    Aber ein Kind mit geistiger Behinderung hat an weiterführenden Schulen nichts zu suchen. Hier wird Inklusion zur Sektiererei, zur Ideologie und verdammt unfair gegenüber den normalen Schülern, die ihr Lernpensum schaffen müssen. Ein Lehrer an einer REalschule hat imho keine Zeit, sich ständig um jemanden kümmern zu müssen, der absolut keine Chance hat, mitzukommen.
    Kinder mit Down-Syndrom haben einen IQ von typisch 40-70, meistens wohl um die 50. Das reicht nicht für eine Realschule.
    http://www.down-syndrom-regensburg....der-intelligenz-bei-kindern-mit-down-syndrom/

    Ein schlechter Witz. An einem Gymnasium soll die zukünftige Bildungselite heranwachsen. Schon jetzt sind die Standards in grünsozialistisch regierten Bundesländern gegenüber früher deutlich herabgesetzt, verwässert, damit nur ja jeder ... das Abi schafft. Nur Bayern, BW (noch) und Sachsen haben m.W. im internationalen Vergleich ein hohes Niveau. Sorry, aber zu meiner Gymnasialzeit wurden von der Sexta bis zum Eintritt in die Oberstufe 2/3 rausselektiert (nun gut, das ist 40 Jahre her...).

    LG
    Grauer Wolf
     
    Night-bird gefällt das.
  5. melkajal

    melkajal Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Mai 2010
    Beiträge:
    26.610
    Ort:
    Deutschland
    Ist es nicht ein Versuch wert denn wenn es für ihn nicht gut läuft kann er immer noch die Schule wieder wechseln?
    Nichts spricht gegen das heutige Strohhalmsystem ?
    Denn hinter jeder Chance steckt eine reelle Zahl?
     
  6. Himbeere

    Himbeere Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juli 2011
    Beiträge:
    1.250
    Werbung:
    Das Problem ist für mich nicht Henri. Es sind seine Eltern.
    Es kommt vor, dass Eltern zwischen ihren eigenen Bedürfnissen und den Bedürfnissen ihres Kindes nicht unterscheiden können.

    Auf der Strecke bleibt das Kind.
     
    angelviola, Fenfire, Night-bird und 2 anderen gefällt das.
  7. Waldkraut

    Waldkraut Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2011
    Beiträge:
    2.152
    Ort:
    Wald
    Seit paar Jahren gibt es sowas wie Inklussion, damit Kinder sich daran gewöhnen, dass es auch andere Menschen gibt.
    Außerdem haben "Behinderte" die gleichen Rechte auf Bildung wie jeder andere auch.

    LG
    Waldkraut
     
    Glückskeks333, Siriuskind und Loop gefällt das.
  8. Himbeere

    Himbeere Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juli 2011
    Beiträge:
    1.250
    Und darum müssen Kinder mit besonderen Bedürfnissen eben damit leben, dass sie den "normalen" als Testobjekt herhalten müssen?

    Selbstverständlich! Und zwar so aufbereitet, dass sie auch Erfolg dabei haben! Der kleine Kerl hat keine Chance auf einen Abschluss. Mir tut er leid.
     
    Sabsy und GrauerWolf gefällt das.
  9. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    11.891
    Ort:
    An der Nordsee
    Ja, aber sie sollten dann auch praktisch bildbar und den Anforderungen der entsprechenden Schulform gewachsen sein.

    R.
     
    GrauerWolf, Hellequin und Himbeere gefällt das.
  10. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    11.891
    Ort:
    An der Nordsee
    Werbung:
    Mir auch! Ich möchte gar nicht wissen welchen Stand dieser Junge bei der Schülergemeinschaft einer Realschule hat, wie er gehänselt und verars**t wird.
    Das ganze hat auch weiterreichende Konsequenzen, denn nun muss ja jeder die Möglichkeit haben sein Kind in BW in eine weiterführende Schule reinzuklagen, egal welche Fähigkeiten es mitbringt. Thema Gleichbehandlung/Chancengleichheit!

    R.
     
    GrauerWolf gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen