1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Jugendsatanismus

Dieses Thema im Forum "Magie" wurde erstellt von Lunah, 29. Oktober 2005.

  1. Lunah

    Lunah Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Januar 2005
    Beiträge:
    879
    Ort:
    willst du mich besuchen kommen? ;)
    Werbung:
    Wie sind eure Erfahrungen mit Satanismus speziell bei Jugendlichen?

    Wart ihr vielleicht sogar selbst mal Mitglied einer "schwarz" arbeitenden Gruppe?

    Habt ihr Erfahrungen in der Richtung?

    Ich spreche nicht von Gothics, sondern von denjenigen, die sich zusammenfinden um magisch tätig zu werden.

    Lunah
     
    Jacques gefällt das.
  2. Morson

    Morson Mitglied

    Registriert seit:
    21. Februar 2004
    Beiträge:
    143
    Ort:
    Harz
    Hallo Lunah,

    hab und hatte noch keine Efahrung mit Satanskult. Glaube auch das es davon nicht mehr so viele gibt wie vor einiegen Jahren.
    Würde auch nicht sagen das sie magisch arbeiten, denn der Satanismus hat nicht viel mit Magie zu tun, auch nicht mit der so genannten schwarzen Magie meiner Meinung nach.

    Gothics sind ja nun wirklich alles andere als Satanisten, werden aber leider oft dafür gehalten von unwissenden Menschen.

    Gruß

    Morson
     
  3. Naurelleth

    Naurelleth Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Oktober 2004
    Beiträge:
    573
    Ort:
    Wien
    http://www.rafa.at/

    ich persönlich hab mit satanismus nichts am hut, aber ich bin ein sehr neugieriger mensch und dadurch auf diese seite gestoßen....und ich find sie interessant. es ist zwar wirklich viel zum lesen, aber ich denke, es könnte dich interessiern :o)
     
  4. akutenshi

    akutenshi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juli 2004
    Beiträge:
    2.209
    Ich war mit ca 15/16 in einem satanischen Zirkel, oder etwas ähnlichem. Das hatte damals sehr viel mit Magie zu tun und damit wurde auch unwahrscheinlich vernünftig umgegangen. Ich zum Beispiel durfte damals an fast nichts teilnehmen, weil ich zu unerfahren und zu jung war. Ich hab aber sehr viel Wissen mitnehmen dürfen. Hatte auch wenig mit schwarzer Magie zu tun - es war nur eben nicht zwanghaft weiß.
     
  5. Chaozmagier

    Chaozmagier Mitglied

    Registriert seit:
    5. November 2004
    Beiträge:
    149
    Ort:
    Lilienthal
    :koenig:

    n bissl satanismus tut jedem gut^^..:schaukel:

    hab n bissl in der satanischen bibel gelesen.. von lavey glaub ich.. keine ahnung obs wirklich siriös ist aber ich fands ganz interessant.. auch ziemlich "bodenständig" und es war schön zu lesen das man die verantwortung auch mal primär sich selbst gibt..

    aber ich denke meine katholisch christliche erziehung hat mir eine objektive meinung zum satanismus ziemlich verbaut.. ich finds immernoch strange das es oberflächlig oder nicht so krass antichristlich ist.. natürlich is das nur meine meinung bestimmt es is ganz anderes
     
  6. Lunah

    Lunah Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Januar 2005
    Beiträge:
    879
    Ort:
    willst du mich besuchen kommen? ;)
    Werbung:
    In der letzten Zeit hat es zugenommen, dass sich Jugendliche gerne in Gruppen zusammenfinden, die sich mit magischen Inhalten beschäftigen. Besonders reizvoll ist dabei natürlich die "dunkle" Seite. Aber auch weißmagische Gruppen und Zirkel gibt es immer mehr.

    Ein Punkt ist natürlich, dass die Wirtschaft die Jugendlichen bestens mit Infomaterial a la Hexe Thea etc. versorgt. Zu beinahe jedem Thema gibt es Literatur und Zubehör zu kaufen, da ist der Weg zum selbst ausprobieren nicht mehr weit.

    Akasha, warum bist du damals dieser Gruppe beigetreten? Was haben sie dir geboten, was hast du letztendlich mitgenommen? Du schreibst, sie waren nicht unbedingt weißmagisch. Kannst du vielleicht etwas mehr dazu erzählen?

    Chaozmagier, wo hast du die La Vey- Bibel herbekommen? Hast du sie ganze gelesen? Vielleicht kannst du Stellen, die du besonders marakant findest einmal hier reinsetzen?

    lg Lunah
     
  7. Chaozmagier

    Chaozmagier Mitglied

    Registriert seit:
    5. November 2004
    Beiträge:
    149
    Ort:
    Lilienthal
    akasha? wo
     
  8. Selene_Lunes

    Selene_Lunes Mitglied

    Registriert seit:
    24. September 2005
    Beiträge:
    93
    Ort:
    Mare Serenitatis
    Gut, nun will ich mich zu Wort melden!

    Ich denke das der Satanismus, der auf LaVey basiert und wenn sich dabei man/frau dran hält, er gar nicht sooo schlecht ist,....doch leider ist das eher die Theorie! Den laut LaVey dürfte Mensch keine Kompromisse eingehen, usw....das bei einem Gruppenleben aber unabkömmlich ist!

    Viele Satanisten sind wirklich voll geniale Personen, zwar hab ich noch keinen kennengelernt, der nicht von sich eingenommen war,....doch bitte, das sei ihre Sache,....

    Leider durfte ich aber nicht nur mit solchen liebenswerten und harmlosen Satanisten die Bekanntschaft machen. Ich geriet auch fast in eine etwas andere Gruppe,....*seufz*
    Schwarze Pädagogik auf Erwachsene angewandt,....Strafe, Angst,....auspeitschen war noch nett dort,....extremstes Mobbing,....bis hin zum Suizid,...christliche geprägte Freunde waren nciht erlaubt, kamen sie dir auf die Scliche, warst du erledigt und es konnte sein, dass du an einem Kreuz landest,....
    In dieser Gruppe lebtest du in Angst,....es gab keinen Ausweg, den dort warst du wirtschaftlich abhängig von ihnen,...Wonung ect. wurden praktisch gestiftet! Steigst du aus, bist du auch aus der Wonung draußen,...und hast keine Freunde mehr, den danach gilts du als Christ! und mit Christen verkehren sie nicht! Christen werden geschlagen, angespuckt und erniedrigt!
    Das passiert, wenn man/frau nicht so lange dabei war,....bist du länger dabei, hast genug Beweise sozusagen gesammelt um vor Gericht zu gehen,...dann bist du beim Aussteigen Tod! Entweder du ziehst weg,....irgendwo, wo die nicht sind (was praktisch unmöglich ist,....) oder du bringst dich um!
    Dorthin kommst du als Lebensfroher Mensch,....gehen tust du als Energievampier oder noch schlimmer als gebrochener Mensch, der in nichts mehr einen Sinn sieht, und dem das schöne und wunderbare des Lebens genommen wurde!

    Der Reiz den die Gruppe bietet ist Sicherheit und Ordnung! Dort musst man/frau nicht denken, einfach nur tun was befohlen wird!

    Eine Freundin wollte mich unbedingt dazu bringen, doch nach einiger Zeit (war damals einfach noch zu jung und viel zu weit weg) habe ich meine Meinung geändert (naja, genau genommen, nach mehr als einem Jahr erst)...ich hab mich wieder Wurzeln zugewendet und den Satanismus als einen Abschnitt meines Lebens zurück gelassen! Doch als meine Freundin das nächste mal zu mir kam, rastete sie aus, als sie das erfuhr. Hätte sie sich getraut, sie hätte mich umgebracht, aber naja, sie war Gast!
    doch sie redete kein Wort mehr mit mir, außer mich zu beschimpfen *gg*
    Es ging dann einige Zeit auch so weiter, mit Droh-Sms, unbekannte Anrufer, die mich beschimpften, Chatdrohungen, usw.
    Nach einer kleinen Auseinandersetzung zur Sonnenwende war dann Ruhe! :zauberer1

    Genau das war eine sehr lehrreiche Erfahrung für mich, und hat meine persönlichkeit geprägt!
     
  9. WeisserEngel

    WeisserEngel Mitglied

    Registriert seit:
    5. Oktober 2005
    Beiträge:
    157
    Hallo,

    Das was Selene Lunes schreibt ist wahr.
    Ich habe zwar keine Erfahrungen mit solchen Gruppen gemacht (Gott sei Dank)
    aber ich habe ein Buch gelesen das heisst vier Jahre Hölle und zurück.
    In diesem Buch gerät ein Jugendlicher in so eine Satanistengruppe und beschreibt die ganzen Rituale und gräßlichen Taten die dort verübt wurden
    Tiere Töten und Blut trinken ist dabei noch das Harmloseste von allen.
    Hier sind ein paar Links zu dem Buch was ich meine:


    http://web12.vol4u.de/cgi-bin/rahm/.../www.untermhaus.de/bibliothek/2002/lukas.html
    http://www.relinfo.ch/satanismus/lukas.html
    http://images-eu.amazon.com/images/P/3404613392.03.LZZZZZZZ.jpg

    Mfg WeisserEngel
     
  10. Alexis

    Alexis Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juni 2003
    Beiträge:
    214
    Werbung:
    Also man sollte Jugendsatanismus und richtigen Satanismus grundsätzlich unterscheiden. Wenn sich ein paar Teenager zusammenfinden und ein wenig ausprobieren ist das nicht mit dem richtigen Satanismus (die extreme Variante wurde oben ja beschrieben) in einen Topf zu werfen.
    Ich habe einige Freunde die früher behaupteten sie wären Satanisten weil sie ein umgedrehtes Kreuz trugen und ab und zu einen Geist beschworen.... ich denke, das ist das war man unter Jugendsatanismus versteht. Bei den meisten ist das dann nur eine Phase die sich wieder gibt oder die Leute wechseln in eine andere spirituelle Richtung.

    Gruß
    Alexis
     

Diese Seite empfehlen