1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

jugendkloster und schamanin

Dieses Thema im Forum "Natur und Spiritualität" wurde erstellt von Lilllly, 27. August 2012.

  1. Lilllly

    Lilllly Mitglied

    Registriert seit:
    24. August 2012
    Beiträge:
    85
    Werbung:
    Ich möchte mich bedanken für die wunderbaren Antworten auf mein Thema : "vermisse andere welt.." . und ich möchte sagen, dass es stimmt. in mir ist ein großer widerstand. widerstand zu dieser welt. mittlerweile habe ich sogar angst zu verreisen. weil ich weiß, dass ich dort (in einem jugendkloster) mit vielen anderen jugendlichen zusammen wohnen würde. und das will ich nicht, weil ich mich unwohl fühle, wenn ich ständig beobachtet bin, habe angst beurteilt zu werden usw. und ich hätte eine unglaubliche angst niemals allein sein zu dürfen. trotzdem spüre ich, dass ich hier weg muss, abstand brauche, und eine reinigung. zweieinhalb jahre mit meinem freund haben mich doch schon sehr beeinflusst und ich weiß einfach gar nicht wer ich bin. auf der einen seite habe ich gar keine lust diesen ganzen menschen zu begegnen, und auf der anderen seite warte ich sehr darauf. ich bin gespannt. und ich möchte ihnen so gerne etwas geben. und ich denke das kann ich auch. ich würde jetzt zum 5. mal in dieses kloster fahren. mit 14 war ich das erste mal. jetzt bin ich 23. normalerweise war ich für eine woche dort. diesmal möchte ich für (eventuell) länger. aber man wird sehen. einmal war ich für zwei wochen dort, weil ich die erste woche in stille verbracht hab.. und etwas abgeschottet von den anderen. wir waren etwa zu zehnt, die das gemacht haben, und es war sehr gut! ich hab das damals mit meiner ältesten freundin gemacht. wir hatten unglaubliche angst. da rein zu gehen, in den bereich, wo man nicht sprechen durfte .. :) aber ich hab's doch wenig vermisst.
    was ich euch erzählen wollte ist, dass das das ganze auf einem berg liegt, und dort ist wunderschöne natur.. ich freu mich schon darauf. auf der anderen seite werde ich mein sauberes /hygienisches zuhause vermissen!!! ..und habe deshalb halt auch wirklich angst. plus, dass das essen da immer so schlecht ist, und ich bin was das angeht im moment echt verwöhnt..

    ich habe , wie ihr ja wohl rauslesen konntet große angst.. aber das hat ja auch alles mit meinem widerstand zu tun, und damit, dass ich einfach total unzufrieden bin mit mir selber usw. ich muss einfach erstmal wieder klar kommen, und ich denke, dafür könnte mir das wegfahren was bringen. ich habe keine ahnung was ich tun muss, damit ich mich wieder lieben kann, aber ich glaube, und das ist wirklich nur ein gefühl, ..da muss eine reinigung her. fürs herz, für den kopf, und für den körper, ich fühle mich total verunreinigt, und habe geradezu ein "schlechtes gewissen" wenn ich meinem ex in die augen gesehen habe... warum das alles kommt, weiß ich nicht. auf jeden fall weiß ich, dass ich ihn liebe. aber mich eher nicht. zumindest nicht so, wie ich im moment bin. irgendetwas fühlt sich so falsch an, ich hab imemr wieder heulausbrüche, weiß oft nicht warum.. ich schäme mich, wenn ich mir vorstelle meinem freund nochmal in die augen zu sehen.... ich weiß nicht warum. es gibt keinen bestimmten grund. ich habe nichts schlimmes gemacht.

    ich versuche auf mich zu schauen. und mich zu reinigen. ich war bei einer schamanin, die kenne ich jetzt schon ne weile, und beim letzten treffen mit mehreren frauen, haben wir mehrere rituale gemacht.. ich habe geradezu panik bekommen während einiger rituale (es war nicht schlimmes an sich, aber ich wusste einfach überhaupt nicht "mehr" wer ich bin). ich habe ihr dann gesagt, dass ich glaube, dass ich grad nicht weiter machen kann, weil ich sehr große angst habe. und dann habe ich eine etwas weniger "schwere" "aufgabe" gemacht, und selbst das fiel mir noch schwer. naja wie auch immer. als ich am nächsten tag zu hause aufgewacht bin, ging es mir fantastisch. so gut ging es mir seit jahren nicht mehr. ich war erfüllt, ich war ich selbst, ich war auf dieser erde.
    >das ist aber etwas was nur einmal im monat stattfindet, und ich brauche das jetzt jeden tag.
     
  2. Garfield

    Garfield Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Dezember 2007
    Beiträge:
    9.770



    Ich würde dir dringend raten, dir einen kompetenten Psychotherapeuten zu suchen, du hast ernsthafte Psychische Probleme. Mit ein bischen Schamanismus wirst du die nicht losbekommen.
     

Diese Seite empfehlen