1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Jugend - Ideale Torheiten Ansätze?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von paula marx, 29. Oktober 2008.

  1. paula marx

    paula marx Guest

    Werbung:
    In der U-Bahn - ein hochgewachsener, langhaariger, bebrillter, intelligent wirkender junger Mann, so +/-20, erklärt einer Altersgenossin anschaulich die grausame Schlachtungsmethoden der Tiere, die wir, Konsumenten, käuflich erwerben und verspeisen, mehr oder weniger genußvoll. Sie schaut beeindruckt zu ihm hoch (1.60 zu 1.90).

    Das Thema hab schon öfters gehabt, zunächst als ich Ende 20 gewesen bin, wars sehr aktuell, dann in der einzigen Serie, die ich guck, in der Lindenstrasse (mein Zugang zum normalen Leben :D), dann kamen meine Kinder damit, jetzt der engagierte Jüngling...Die Geschichte wiederholt sich...

    Auch Hesse, van Gogh, Links und Rechts, Tod auf Verlangen, Emmanzipation, Rolle der Frau, Machos, Freiheit der Kunst...und vermutlich viele andere Themen dito.

    Kein Schritt weiter? Immer wieder das Rad neu erfinden? Nix gelernt aus der Geschichte? Homo sapiens, der ewige Wiederkäuer, mit Vernunft bis zu eigener Nasenspitze?
     
  2. Ahorn

    Ahorn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2007
    Beiträge:
    23.784
    Ort:
    wo ich Wurzeln schlage
    ich denke, die Jugend wird immer wieder ähnliche Themen haben. Das gehört irgendwie zum Erwachsenwerden dazu...
     
  3. Condemn

    Condemn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    19.296
    Es gibt da einen Spruch zu...
    In etwa: Wer als Jugendlicher kein Kommunist ist, hat kein Herz. Wer es als Erwachsener immer noch ist, keinen Verstand.
     
  4. Nachtschwärmer

    Nachtschwärmer Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Februar 2006
    Beiträge:
    1.075
    Werbung:
    Naja, die Themen sind nach wie vor aktuell. Es hat sich zwar schon einiges geändert, aber es ist nicht unbedingt besser geworden. Und es gibt ja auch neue Probleme.

    Ich glaube die Kinder und Jugendlichen heute haben es wesentlich schwerer als noch vor 10 Jahren. Sie leben in einer Überflussgesellschaft, in der die wenigsten Menschen genug haben, um ein sorgenfreies Leben zu führen. Sie sind von vorneherein belastet und sie wehren sich ja auch dagegen. Ich glaube, dass die jetzt heranwachsende Jugend sehr gespalten sein wird - in die, die für ihr Leben kämpfen und in die, die keine Kraft mehr dafür haben.

    Mir kommt vieles auch als "Wiederholung" von altem vor, aber mittlerweile hab ich den Eindruck, dass es sich nicht wiederholt, sondern immer noch in einem Prozess befindlich ist, wobei sich die Ausdrucksformen von Generation zu Generation ändern. Die Gesellschaft als Ganze verändert sich nur sehr sehr langsam...

    Liebe Grüße

    Nachtschwärmer
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen