1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Johanniskraut

Dieses Thema im Forum "Essenzen und Heilmittel" wurde erstellt von DarkVisions, 20. Januar 2007.

  1. DarkVisions

    DarkVisions Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. September 2006
    Beiträge:
    6.773
    Ort:
    zwischen Himmel und Hölle
    Werbung:
    Weiss jemand wie lange Johanniskraut eingenommen werden muss, bis eine Wirkung einsetzt?

    Habe gestern gehört, dass es 3 bis 4 Wochen dauert bis es den gewünschten Effekt bringt.

     
  2. Angel of hope

    Angel of hope Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.399
    Ort:
    Oberösterreich
    Das ist wahr, kommt aber auch darauf an, warum du das nimmst, oft dauert's noch länger bis es wirkt.
     
  3. DarkVisions

    DarkVisions Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. September 2006
    Beiträge:
    6.773
    Ort:
    zwischen Himmel und Hölle
    Ich gebe es seit letzer Woche meinem Hund, weil sie innerlich nicht zur Ruhe kommt und mir die ganze Wohnung vollpieselt.

    Da der Tierarzt zu Psychopharmaka greifen will, habe ich gesagt, dass ich es erstmal mit Johanniskraut versuchen möchte.

    Bis jetzt ist sie eben noch nicht wirklich ruhiger und pieselt immer noch...
     
  4. Angel of hope

    Angel of hope Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.399
    Ort:
    Oberösterreich
    Oh, bei Tieren kenn ich mich damit leider nicht aus, meine Erklärung war für dich gedacht,sorry.
     
  5. Krabat

    Krabat Guest

    hi,

    bei tieren hab´ich damit auch keine erfahrung. jedoch erhöht johanniskraut die lichtempfindlichkeit, das wird wohl auch für tiere gelten. im winter mag das vielleicht ok sein, im sommer wäre ich da vorsichtiger. vielleicht gibt es im i-net infos dazu?

    lg : krabat.
     
  6. banjina

    banjina Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juni 2004
    Beiträge:
    116
    Ort:
    im salzburger Ländle
    Werbung:
    Na ja,
    in Form von Globoli(Homöopathie) setzt die Wirkung eigentlich schnell ein:
    Hypericum D6

    Warum eigentlich die Unruhe- hast du herausgefunden, was der Grund dafür ist?

    Unser Wuff-Wuff hat einfach eine Blasenschwäche und wenns kalt ist(er durch das nasskalte Gras läuft oder durch einen Bach)fängt er an zu pieseln, weils er nicht spürt und halten kann.
    Ich habe es z.B.: mit Dulcamara in den Griff gekriegt.


    lg Banjina
     
  7. sage

    sage Guest



    Stimme ich zu. Bei meinem KaterOnyx fing es auch an mit Markieren, er war da 21, ein knappes Jahr später war er tot.
    Bei Tieren ist es oft ein zeichen dafür, daß was nicht stimmt.
    Meine beiden neuen Katzen(1 1/2) und ich haben die Globuli eine Zeitlang genommen, weil Isis sich schwerer eingewöhnte.
    Hat hervorragend geholfen.
    also bitte mit dem Hund zum Doc und feststellen lassen, was er hat.



    Sage
     
  8. sage

    sage Guest



    Stimme ich zu. Bei meinem KaterOnyx fing es auch an mit Markieren, er war da 21, ein knappes Jahr später war er tot.
    Bei Tieren ist es oft ein zeichen dafür, daß was nicht stimmt.
    Meine beiden neuen Katzen(1 1/2) und ich haben die Globuli eine Zeitlang genommen, weil Isis sich schwerer eingewöhnte.
    Hat hervorragend geholfen.
    @zauberlehrlin Also bitte mit dem Hund zum Doc und feststellen lassen, was er hat.Wenn geh zu einem anderen, wenn der nur auf Psycxho festgelegt ist. Es kann Diabetis oder so etwas sein.



    Sage
     
  9. DarkVisions

    DarkVisions Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. September 2006
    Beiträge:
    6.773
    Ort:
    zwischen Himmel und Hölle
    @sage
    bitte nicht so voreilig, wenn du nicht weisst was ich alles schon gemacht habe :clown:

    Der Hund ist 6 Monate alt und will einfach nicht stubenrein werden. Ich bin Dauergast beim Tierarzt, wir haben alles gecheckt, von Blasenentzündung, über Gebärmuttervereiterung, neurologisch, Anomalien, etc.

    Ich bin in der Hundeschule, hatte eine Verhaltenstherapeutin da - es hat alles nichts gebracht, außer dass gesagt wurde, dass der Hund Streß hat. Der Tierarzt meinte jetzt, dass man es mit Psychopharmaka versuchen könnte, damit sie innerlich ruhiger und gelassener wird, und damit sie mit den alltäglichen Situationen stressfreier umgehen kann, damit diese Pinkelei aufhört.

    Und bevor ich zu solchen Hämmern greife, welche dann der letzte Ausweg sein werden, wollte ich es mit Johanniskraut versuchen, da es ja auch auf das Gemüt wirkt.

    Und da ich einen recht großen Hund habe, sind es Unmengen an Pippi was da abgelassen wird...

     
  10. savanne

    savanne Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2007
    Beiträge:
    51
    Ort:
    In Ulm und um Ulm herum
    Werbung:
    An Zauberlehrling,

    vielleicht helfen Notfalltropen aus der Bachblütenserie. Wir haben unserem Hund und der Katze immer Notfalltropfen gegeben, z.B. ins Trinkwasser. Versuchs einfach mal, damit kann man überhaupt nichts falsch machen. Mit Johanniskraut ev. schon, denn das vertragen nicht alle Menschen/Tiere.
    Viel Erfolg und gute Nerven. savanne
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen