1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Johannes v. Heinz Körner

Dieses Thema im Forum "Buchvorstellungen" wurde erstellt von SalixAlba, 27. März 2006.

  1. SalixAlba

    SalixAlba Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Dezember 2004
    Beiträge:
    978
    Ort:
    Österreich - Kreis Voitsberg
    Werbung:
    Buchtitel: Johannes
    Autor: Heinz Körner
    ISBN: 3922028004



    Ich lese immer wieder gern "Johannes" von Heinz Körner.

    Dieses Buch hat mit der Bibel rein gar nichts zu tun, falls das jemand befürchtet. Und es ist auch nicht dick und nicht mal teuer (aber den momentanen Preis weiß ich nicht). Es gibt es schon ca. seit Anfang 1990 und ist seit dem schon x-mal wieder aufgelegt worden.

    Nun versuch ich mal, den Inhalt zu beschreiben:
    Ein Mann, der ein Leben führt, wie viele andere auch: Oberflächlich. Sein Alltag ist bestimmt von vielen banalen Dingen, bis er eines Tages aufwacht und etwas ganz anders ist. Beim Aufwachen kann er noch nicht sagen, was es ist, aber es fällt ihm auch auf, daß die Sonne viel heller scheint.
    Und dann trifft er einen Mann, Johannes, der ihn auf einen tiefgehenden Spaziergang mitnimmt. Johannes zeigt dem Mann sich selbst, seine Gefühle, seine Ängste - alles was er bisher erfolgreich verdrängt hat und was dann auch mit aller Gewalt aus ihm herausbricht, ihn aber befreit.
    Johannes schenkt dem Mann zum Abschied ein kleines Buch, in dem Worte stehen, die das Leben in einem anderen Licht zeigen.
    Der Mann steht am nächsten Tag auf und will sich in der Arbeit entschuldigen für den Vortag, an dem gefehlt hat. Doch alle sehen ihn nur erstaunt an und fragen ihn, wie er darauf kommt.

    Es ist ein wunderschönes Buch, wunderbar zu lesen und mit vielen wichtigen Wahrheiten. Bei mir hat es damals sehr viele Steine ins Rollen gebracht und sie rollen immer noch. Ich kann es nur empfehlen und ich sag immer, es ist ein kleines Buch mit großer Wirkung.
    Alles Liebe
    Moonrivercat
     
  2. Tamarisk

    Tamarisk Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juli 2008
    Beiträge:
    2
    Ort:
    Bayern
    Ein wunderschönes Buch, welches ich schon oft verschenkt habe.
    Ich selbst habe es schon sehr oft gelesen und kann es jedem empfehlen, der sich gestresst von der Arbeit fühlt. Die Zeit ist gut investiert.

    Tamarisk
     
  3. Holy Ghost

    Holy Ghost Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Oktober 2006
    Beiträge:
    9
    Ich finde das Buch auch klasse. "Johannes" gibt es allerdings nicht seit 1990, sondern seit 1978.
     
  4. Rheila

    Rheila Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. April 2009
    Beiträge:
    7
    Das Buch ist einfach klasse. Habe es bestimmt schon fünf Mal gelesen und immer wieder empfinde ich es neu.
    lg,
    Rheila
     
  5. Holy Ghost

    Holy Ghost Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Oktober 2006
    Beiträge:
    9
    Werbung:
    Liebe Rheila, dann kennst du doch sicher auch Heinz Körners Buch "Sarah". Ich habe es erst vor einigen Monaten gelesen und muss ehrlich sagen, dass ich es noch einen Tick besser finde als "Johannes". Und kennst du auch sein ganz neues Buch? Es heißt "Engelsfeuer" und sollte in keinem Bücherschrank fehlen. Irgendwie gehören die drei hier genannten Bücher auch zusammen, finde ich.

    LG

    Tamara
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen