1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Jobcoaching für Berufswechsler im Club der Joberfinder

Dieses Thema im Forum "Angebote" wurde erstellt von Christoph, 28. August 2004.

  1. Christoph

    Christoph Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2004
    Beiträge:
    1.488
    Ort:
    Kiel, Schleswig-Holstein (D)
    Werbung:
    So viele Menschen sind arbeitslos. Aber auch viele Unternehmen suchen Mitarbeiter und haben Stellen, von denen sie noch gar nichts wissen. Der Grund: sie denken in klassischen Berufsbildern und Stellenbeschreibungen.

    Aber was, wenn der spirituelle, Klavier spielende, Schi fahrende und kinderliebe Jurist gesucht würde? Nur da muss man erst darauf kommen!

    Beratung und Coaching für Jobwechsler bringt neue Ideen für mögliche Jobs. Schaut einfach mal über euren Tellerrand hinaus! Vieleicht gibt es euren Traumjob, in dem ihr täglich etwas tut, was euch wirklcih begeistert! Stell dir vor, du gehst zur Arbeit und kannst dich drauf freuen!

    Auf der Page www.in-arbeit-finden.de wird es demnächst Informationen zum Jobcoaching für aktive Jobwechsler und Neueinsteiger geben, wie auch einen Link zum Forum des Clubs der Joberfinder, den ich bundesweit ins Leben rufen möchte.

    Wer möchte in Österreich mitmachen und so ein Netzwerk aufbauen?

    Gruß und herzlich willkommen
    Christoph
     
  2. salvatore

    salvatore Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. September 2004
    Beiträge:
    8
    Hallo christoph,

    ich weiss genau was du meinst,
    bin selbst sehr an "esoterik" interessiert, aber hatte noch nie wirklich das glück einen job zu haben der mir aus dem herzen zusagt.

    Momentan ist es so das ich zwar arbeite und die arbeit gefällt mir auch ,
    dafür wird sie leider so schlecht bezahlt das ich mich bald wieder nach etwas neuem umschauen muss, leider,
    da es mir privat eine menge gibt leuten zu helfen find ich deine idee ganz gut,
    wie hast du dir das vorgestellt,

    lg, salvatore
     
  3. Christoph

    Christoph Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2004
    Beiträge:
    1.488
    Ort:
    Kiel, Schleswig-Holstein (D)
    Hi Salvatore,

    du fragst, wie das funktionieren soll?

    Nun ich fang mal eine Rechnung an:

    • Wie viele Menschen suchen in Deutschland derzeit Arbeit? Denke dabei nicht nur an diejenigen, die von den Arbeitslosen tatsächlich Arbeit suchen, sondern auch an jene, die Arbeit haben aber gerne wechseln möchten.
    • Nehmen wir an, du bist einer von diesen Menschen, die auf Jobsuche sind: Wie viele erwachsene Menschen kennst du unmittelbar mit denen du mehr oder weniger in Kontakt bist?
    • Wie viele von diesen Menschen haben einen Job?
    • Wie viele Menschen kennt jeder dieser Menschen?
    • Wie viele von denen haben einen Job?
    • Wie viele von allen diesen Menschen haben mit Unternehmen zu tun und kennen Unternehmen - z.B. weil sie in ihnen oder mit ihnen arbeiten?
    • Wie viele von diesen Menschen wissen von offenen Stellen, die aber nicht für sie selbst in Frage kommen würden? (Ich denke z.B. an einen Autoteilefertiger, der von einer freien Ingenieursstelle oder einer als Bäcker weiß.) Sehr viele Stellen in Unternehmen werden aus den verschiedensten Gründen nicht gleich ausgeschrieben.
    • Wie viele Stellen in diesen ganzen Unternehmen werden demnächst wegen Pensionierung usw. frei werden?
    • Wie viele von den o.g. Personen kennen in diesen Unternehmen jemanden, der Entscheidungen über Personal treffen kann oder könnten leicht so eine Person kennen lernen?
    • Wie viele von diesen Unternehmen haben Bedarf an Arbeit bzw. Engpässe im Unternehmen, die sich nicht in konventionellen Berufsbildern fasssen lässt oder nicht für eine volle Stelle ausreicht (derTrend wird in Zukunft eh dahin gehen, dass wir mehrere Jobs gleichzeitig machen anstatt "Vollzeit" in einem Job zu arbeiten)?
    • Wie viele offene Stellen bzw. Arbeitsmöglichkeiten ergeben sich daraus?
    • Was passiert, wenn sich alle diese Leute zusammen tun und sich über die Informationen, die sie alle gemeinsam haben austauschen und gegenseitig informieren?
    • Wie viele Menschen könnten so Arbeit finden?
    Viele Grüße
    Christoph
     
  4. Scannell

    Scannell Guest

    Hallo,

    bin ganz begeistert von deiner idee und möchte ein bisschen mehr darüber erfahren von dir.

    ich bin in österreich zuhause, und wir össis haben ja zwar kein hartz, aber sonst den gleichen mist wie ihr, was den arbeitsmarkt betrifft.

    bitte, schreib mir, ob du noch interessenten suchst für den aufbau eines solchen netzwerks in österreich, und eventuell unterlagen, die eure tätigkeit/systematik genauer beschreiben, kurz: wie-wer-was-wo-wann, du weißt schon.

    liebe grüße
    gabi scannell
    linz, österreich

    :winken5:
     
  5. Christoph

    Christoph Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2004
    Beiträge:
    1.488
    Ort:
    Kiel, Schleswig-Holstein (D)
    Werbung:
    hi Gabi,


    lass mir etwas Zeit. es ist im Werden. Unterlagen gibt es - ausser der HP erst mal noch nicht.

    Die IDee ist:

    in jeder größeren deutschen und östereichischen Stadt ein "Knotenpunkt" des Netzwerks,. das alle in Arbeit bringt und alle KOntakte zusammenführt.

    Ich schreib nächstens etwas mehr dazu.

    Erst mal ist es eine Vision mit einer Umsetzungsidee.

    Liebe Grüße
    christoph
     

Diese Seite empfehlen