1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

jetzt ist saturn da

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von mitsy, 7. Dezember 2005.

  1. mitsy

    mitsy Guest

    Werbung:
    hallo ihr lieben !


    hab mal wieder eine frage.

    dass der transit saturn sich auf meinen mond setzen wuerde, war mir ja schon laenger klar. na jetzt ist er da (schon seit ende oktober).

    und ich hatte wirklich vor, mir den transit aktiv zu nutzen zu machen.
    aber entweder ich hab den richtigen zeitpunkt verpasst, oder ich hab saturn noch so gar nicht im griff...jedenfalls bin ich seit ende oktober (nein eigentlich schon anfang oktober) vollkommen durch den wind. und schaffe ich es nicht mehr, auch nur einen klaren gedanken zu fassen.

    irgendwie ist es so, als haette ich ein brett vorm kopf. und einerseits denk ich mir, das ist halt grad mal so, nimms und wart was kommt. andererseits find ich es so schade, weil ich mir denke, das ist eine chance fuer meinen mond die im leben so oft nicht kommt, und ich versaeum was, wenn ich sie jetzt nicht nutze.

    klingt wahrscheinlich seltsam.

    jedenfalls wollt ich euch um hinweise bitten, was ich denn aktiv unternehmen kann, um aus dem transit was rauszuholen (und nicht mehr total kopflos durch die gegend zu stolpern).
    oder wenn euch was zu meinem radix saturn einfaellt, also wie ich den zufriedenstellen koennte, bin ich auch sehr dankbar.

    :dontknow:

    lg mitsy
     
  2. Miramoni

    Miramoni Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Januar 2005
    Beiträge:
    1.528
    Ort:
    münchen
    grüß dich, mitsy,

    nur eine frage:
    was sollte saturn für dich erledigen?

    (und ein brett vorm kopf ist doch schon mal nicht schlecht. der mond sind doch die gefühle, nicht die gedanken...)

    :kiss3:
    lg moni
     
    GreenTara gefällt das.
  3. mitsy

    mitsy Guest

    hallo moni,
    blitzschnell ging das !!
    naja, ich dachte mir, er soll meinen mond ausquetschen oder stabilitaet bringen oder dass meine visionen form annehemen. ich hatte da so einiges vor. und jetzt...

    eben, mein emotionales leben ist sowieso schon ein stueck arbeit, normalerweise. und im moment guehlt sichs an, als waer der zugriff verweigert. und anscheinend haengt das irgendwie mit dem kopf zusammen. obwohl ich gar keine mond merkur sachen hab.

    es macht mich ja auch nicht mal fertig oder so. es ist halt einfach nur taub. und oede.

    danke schon mal

    gruss mitsy
     
  4. Maraiah

    Maraiah Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juli 2005
    Beiträge:
    7.663
    Ort:
    Siebengebirge
    hi mitsy.

    irgendwie passt das schon finde ich. ich denke dass mond-geschichten nicht mit dem kopf erfaßt werden können. da ist jetzt eher visualisieren angesagt. der saturn steht für kristallisation, für bündelung, für klarheit ... die dinge wollen sozusgaen in dir aufsteigen und dafür muss der kopf ausgeschaltet werden ...

    achte auf deine träume, beschäftige dich mit mond - und saturnthemen und versuche damit zu visualisieren wenn du das kannst ... mein gefühl sagt mir, dass du da mit dem kopf nicht weiterkommen wirst ... vertrau, das ist wichtig. was geschieht ist gut und genau was du brauchst ...

    die verbindung saturn/mond könnte auch etwas mit den dunklen seiten des mondes zu tun haben - also auch lilith-themen ... schattenthemen beinhalten ... saturn begegnete mir in form von luzifer hauptsächlich - also als lichtbringer ... um an schattenthemen zu kommen wurde mir immer kopfmäßig der hahn abgedreht ... :D ... irgendwie scheint das nicht anders zu gehen ...

    ich drück dir die daumen *ggg*
     
  5. mitsy

    mitsy Guest

    hallo mara !

    da waren jetzt natuerlich wieder einige sachen dabei...
    ein weiteres problem zur zeit, ist, dass ich scheinbar jegliche innere orientierung verloren hab. frueher haette mich das in panik ausbrechen lassen.
    zur zeit nehm ich das aber ziemlich gelassen. anscheinend hab ich ein paar lektionen in sachen
    schon gelernt. :) *gradeinbischenstolzaufmichbin*

    vorerst werd ich mir mal das
    zu herzen nehmen. hab immer die besten erfahrungen gemacht damit.


    gefaellt mir. sagt mir irgendwas.

    :danke:

    lg mitsy
     
  6. Kayamea

    Kayamea Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Juni 2005
    Beiträge:
    5.641
    Ort:
    da, wo das Herz schlägt
    Werbung:
    Hallo Mitsy, :)

    Darf ich Dich mal fragen, wie Du da vorgehen wolltest. An welche Art von Vorgehensweisen hast Du bei diesem Transit denn gedacht?

    Generell meine ich, dass Du in nächster Zeit viel mit Deinem Selbst zu tun haben wirst. Bist Du mit Dir selbst zufrieden, was sind Deine Werte, entspricht Dein emotionales Verhalten den im Elternhaus erlernten Ansprüchen. Was erwartest Du in emotionalen Dingen, was müssen Deine Mitmenschen erfüllen, damit Du Dich geborgen fühlst. Vielleicht grübelst Du auch über die Werte nach, die die Dir als Kind vermittelt wurden. Enttäuschungen/Kindheitswehwehchen kommen hoch... Du zweifelst vielleicht an Dir und Deinem Beziehungsverhalten, neigst zu übertriebener Selbstkritik und weißt nicht so recht, was Du willst und wo Du hingehörst..... etc. eben alles, was Du selbst bist und werden willst....

    Ich denke, zu großer Aktion verleitet dieser Aspekt nicht, vielmehr drängt er Dich zu einer Innenschau und die kann Dich ganz schön verwirren, weil sich hier Vergangenheit und Zukunft auf der Mondebene treffen, Du aber auf der gegenwärtigen Stelle treten musst. Wo kommst Du ich her, wo möchtest Du hin. Geduld könnte von Dir verlangt werden, die Du nicht haben magst.

    Alles in allem eine erfahrungsreiche Zeit, um Dich selbst zu entdecken. Also keine Sorge und keine Angst, verpasst hast Du noch nichts, vielleicht nur noch nicht bemerkt, dass sich schon längst was tut. Bei Saturntransiten fühlt man den Stillstand oft erst, wenn man wieder laufen kann. ;-)

    Liebe Grüße
    Kayamea
     
  7. mitsy

    mitsy Guest

    hallo kayamea,

    dank dir fuer die antwort.

    Diese dinge betreib ich schon seit einigen jahren, gezwungenermassen, und wollte davon eher etwas wegkommen, unter saturn auf mond. weil leider mein mond so getunt war, dass jeglicher ausseneinfluss meine gesamte existenz in frage stellen konnte, jeden moment (so kam es mir halt vor). war ziemlich aufreibend und harte arbeit, sich das eigene gefuehl zu erobern. in diesem kontext klingt es vielleicht anders, wenn ich schreibe, ich wollte mir saturn zu nutze machen. irgendwie hatte ich den plan, dass mein mond nach saturn nur mehr mir gehoeren soll... (ist das nachvollziehbar ?) ich hab inzwischen meine techniken, mich am mond zu erfreuen und ich hab halt gedacht, das wuerde sich festigen.
    pustekuchen...

    ...wer ich bin, werden will oder wo ich hingehoere...ich habe noch immer absolut keine ahnung. das war jahrelang mein groesstes problem. ich bin jetzt zu dem punkt gelangt, dass ich weiss, ich bin eine durchaus begabte person mit vielen moeglichkeiten. und im grunde vertraue ich, dass das was kommen muss (wenn du willst, auch in der radix angelegt ist), sowieso kommt. also eigentlich bin ich das alles schon. :banane: muss nur noch ein bischen keimen...
    und innenschau hat bei mir bis jetzt eigentlich immer klaerend gewirkt.

    so. *kleiderwiederanzieh*



    jedenfalls: glaub ich aus deinem text ein paar versteckte hinweise zu meinem radixsaturn herauszulesen...kann das sein ? auch wenn ichs nur interpretiere: danke fuer die hinweise.


    was meinst du denn damit ?
    das klingt spannend !!!

    nach schreiben und nochmal deinen beitrag lesen, vorallem das
    find ich, das klingt schoen und macht mir mut !

    dankdirganzviel.

    lg mitsy
     
  8. Kayamea

    Kayamea Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Juni 2005
    Beiträge:
    5.641
    Ort:
    da, wo das Herz schlägt
    Hallo mitsy, :)

    So versteckt sollte das gar nicht sein. Ist ja ein Astrologie-Forum und ich gucke mir die Radix immer an, wenn die Daten vorhanden sind. :daisy:

    Hm, es gibt kein "Nach-dem-Saturn", Saturn gehört zu Dir, wie der Mond auch. Die beiden liegen sich gegenüber Steinbock/Krebs und sie müssen sich kennenlernen, wie alle, die sich gegenüberliegen, damit Du Dich sozusagen mehr und mehr abrunden kannst.

    Technik in Bezug auf den Mond klingt für mich etwas abstrakt. Kann man Gefühle mit Techniken so bearbeiten, dass man sich daran erfreuen kann? Ich weiß nicht. Sind die Gefühle dann noch echt oder bearbeitet.... ?

    Na, das ist doch, was Saturn möchte. Dich auf Deine Fähigkeiten und Werte hinweisen. Saturn will nicht, dass Du ständig in Deinen Gefühlen verstrickt bist, er will Dich wachrütteln und Dir zeigen: Hey, das und das, das kannst Du, hör auf, Dich selbst zu bemitleiden, steh auf und mach was, Du bist ein Talent, Du musst es nur zulassen und Dir von außen nichts anderes einreden lassen.

    Ändere doch mal Deine Sichtweise, das kann man auch mehrmals täglich tun, solange man nicht alle Menschen um sich rum gaga macht *g* ... wenn Du vor lauter Mond-Gefühl kein Handlung mehr ausführen kannst, dann dreh Dich um. Wenn Du vor lauter Wollen und Streben kein Gefühl mehr zulassen kannst, dann dreh Dich um. Nur pass auf, dass Dir nicht schwindelig wird. Es geht um Verbindung, nicht um Austausch der Planetenkräfte.

    Jeder Planet ist ja Egoist. Ein Saturn kennt nur sich, ein Neptun kennt nur sich und so weiter. Durch die Interaktion erst, werden sie milder. Der Mond, kennt sich oft nicht, weil er so launisch ist und er uns nun mal im Monatszyklus ein Durcheinander beschert. Durcheinander kann Saturn nicht so gebrauchen, er braucht Ziele und Einsatz für diese Ziele und die drückt er dem Mond bei einer Konjunktion gnadenlos auf die Backe. Und durch diese Gnadenlosigkeit möchte er auch unsere Gefühle stabilsieren, damit sie uns für die Pläne, die wir schmieden nicht im Wege stehen. Nur Mond ist halt gar nicht so erbaut von diesem starrsinnigen Gesellen und widersetzt sich ganz nach "Lust und Laune" ... Wenn es gelingt, dass der eine dem anderen was abgeben kann, Saturn dem Mond ein wenig Stabilität und der Mond dem Saturn ein wenig von seiner Sensibilität, die es für die Verwirklichung von Werten ja auch braucht, dann könnte so ein Transit doch wenigstens rückblickend eine schöne Sache sein. Auch wenn er aktuell etwas nervig ist.

    Saturn bewahrt gerne. Baut auf dem auf, was er bereits erreicht hat. Dieser Aufbau ist für die Zunkunft geplant, wird jedoch von der Gegenwart u.U. erschwert oder sogar behindert. Saturn ist aber beharrlich und ist auch in der Lage, Hindernisse zu überspringen. Die Mondebene konfrontiert ihn aber eben auch mit Gefühlen und die können ihn gelegentlich zurückwerfen, was er aber abschütteln kann, weil er die Zukunft vor Augen behält.

    Dein Saturn ist zusätzlich durch die Position im 2. Haus auf Sicherheit ausgelegt. Dein Mond im 12. Haus hat's nicht so mit dem Festlegen von Emotionen, bzw. sie entgleiten ihm oder werden stark von außen beeinflusst. Du hast Dein Thema jedenfalls erkannt, das lese ich aus Deinen Antworten.

    Schön, wenn ich Dir Mut machen konnte. Bleib dabei ... die Antworten liegen in Dir selbst.

    Lieben Gruß
    Kayamea
     
  9. mitsy

    mitsy Guest

    hallo kayamea,

    ich hab den eindruck, dass ich ein maechtig seltsames bild abgeben muss, wenn meine beitraege solche assoziationen
    hervorrufen...?
    da komm ich mir ein bischen freaky vor...

    ich dank dir fuer all die muehe, die du dir gegeben hast. da waren einige anregungen zu saturn dabei, die mir sicher zum verstaendnis weiterhelfen werden, wenn er mal nicht mehr so akut drueckt.

    irgendwie hab ich aber den eindruck, dass ich gerade nicht in der lage bin, mich verstaendlich auszudruecken. und je mehr ich schreiben will, destoweniger geht. brett.
    deswegen hab ich heute beschlossen, mich an maras rat zu halten, und den kopf auszuschalten. gedanken ziehen lassen. und saturn saturn sein lassen.

    lg mitsy
     
  10. Madelaine

    Madelaine Mitglied

    Registriert seit:
    23. November 2005
    Beiträge:
    41
    Ort:
    München
    Werbung:
    Hallo Mitsy @alle,

    Mond/Saturn gibt uns die Chance in eine größere seelische Selbständigkeit zu finden, jenseits aller Scheingeborgenheit und Gefühlsübereinstimmung mit der Umwelt. Wir lernen seelisch auf eigenen"Beinen" zu stehen. Durch Ungeborgenheit neu geboren werden.

    LG Madelaine
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen