1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Jesus Sohn Gottes? Ehemann? Vater?

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von Lükardis, 9. Juni 2006.

  1. Lükardis

    Lükardis Mitglied

    Registriert seit:
    8. Mai 2006
    Beiträge:
    106
    Ort:
    Bayern
    Werbung:
    :winken1: Hallo erstmal. Ich bin neu hier im Unterforum.

    Möchte aber gleich eine etwas provokante Frage stellen. Schon allein anlässlich des Romans von Dan Brown möchte ich gerne mit euch diskutieren.

    Was haltet ihr von dem sogenannten Sakrileg? War Jesus wirklich mit Maria Magdalena verheiratet? Hatten sie vielleicht sogar eine Tochter (Sahra)? Und leben die Nachkommen von Jesus Christus wirklich unter uns. Was ist für euch der heilige Gral?

    Meine Meinung dazu werde ich später schreiben. Ich möchte die Diskusion gerne nach allen Seiten offen lassen und sie nicht in eine bestimmte Richtung lenken.

    Bin gespannt auf eure Meinungen.

    Lg

    Lükardis
     
  2. RitaMaria

    RitaMaria Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24. Oktober 2004
    Beiträge:
    3.876
    Ort:
    Am Rhein
    Man weiß es nicht und es wird immer eine Munkelei bleiben..

    Mehr noch: Für was ist es wirklich wichtig?

    Ändert es etwas an dem, was Jesus als wunderbarer Christus war--> ein bewusstes Kind Gottes?

    Gruß von Rita
     
  3. Waju

    Waju Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Beiträge:
    81.897
    Ort:
    ...wo ich zuhause bin........


    Der Davinci Code, ist erstmal interessant, und im Endefekt eine Auslegung, was der Mensch, sich dabei herausfiltert, oder glaubt.:)

    LG Tigermaus
     
  4. Roah

    Roah Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. März 2005
    Beiträge:
    990
    Ort:
    Wien
    Sakrileg oder nicht. Jesus war ein Mensch und als solcher wäre es abnormal keine Kinder zu haben egal mit wem.

    Roah
     
  5. Waju

    Waju Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Beiträge:
    81.897
    Ort:
    ...wo ich zuhause bin........


    Selbst wenn es so gewesen wäre, kein Weltuntergang.
    Aber war es seine Aufgabe oder eher etwas anderes.?

    LG Tigermaus
     
  6. Waju

    Waju Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Beiträge:
    81.897
    Ort:
    ...wo ich zuhause bin........
    Werbung:
    In dem heiligen Gral,sehen viele Menschen Macht und Reichtum, und so mancher ist auf der Suche schon verzweifelt, das ihm das Leben gekostet hat.


    LG Tigermaus
     
  7. Roah

    Roah Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. März 2005
    Beiträge:
    990
    Ort:
    Wien
    Seine Aufgabe?? Ja natürlich es ist die "Aufgabe" jedes Lebewesens das Leben zu leben nach den Gesetzmäigkeiten des Lebens. Wobei Aufgabe falsch ist - dies ist sowieso vorgegeben.
    Roah
     
  8. RitaMaria

    RitaMaria Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24. Oktober 2004
    Beiträge:
    3.876
    Ort:
    Am Rhein
    Huch.... alle Menschen ohne Kinder sind abnormal??? [​IMG]

    Du meinst wirklich, wir sind alle gleichgeschaltet und laufen unisono nach dem gleichen Strickmuster durch´s Leben?

    Gruß von Rita
     
  9. Himmelblau

    Himmelblau Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Januar 2005
    Beiträge:
    3.455
    Ort:
    Niederösterreich
    Hallo,
    wenn sich diese Spekulationen auf das Bild, das letzte Abendmahl, von Da Vinci begründen, möchte ich dazu sagen:
    Ich habe schon oft beobachtet, dass Künstler das Werkzeug des zeitlosen Weltgeistes sind und sich der Aussage ihrer Arbeiten nicht bewußt sind.

    Zu Da Vinci selbst:
    Er hat viele Tagebücher geschrieben, in keinem einzigen kommt das Wort Gott vor, was für seine Zeit höchst ungewöhnlich ist.
    Man könnte ihn als Atheisten bezeichnen, auf jeden Fall in Bezug auf die katholische Kirche.
    Das Grabtuch von Turin wird ihm als Fälschung angehängt und vieles spricht dafür.
    Sowohl das Verschwinden seines Tagebuches aus dieser Zeit, nach dessen Aufkauf der Besitzerfamilie des Grabtuches, als auch seine Geschäftsbeziehungen in dieser Zeit.
    Das seltsame daran ist die Figur darauf. Ich kann mir nicht vorstellen, dass er nicht wußte, dass sich der Abdruck eines eingewickelten Menschen nicht verzerrt darstellt.
    Meine Schlußfolgerung, er hielt die Menschen für dumm.
    Fazit, diesem Menschen, der noch dazu bestialische Kriegsmaschinen plante, glaube ich kein Wort und kein Bild.

    LG
    v
    Olga
     
  10. Himmelblau

    Himmelblau Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Januar 2005
    Beiträge:
    3.455
    Ort:
    Niederösterreich
    Werbung:
    Als normal würde ich Jesus in Bezug zu seiner Welt aber nicht sehen.
    Gut man könnte auch sagen, Jesus war normal in einer verrückten Welt.
    Über seine sexuellen Neigungen kann man nur spekulieren.
    Dann kommt lange nichts.
    Die Spekulation mit Ehe und Kindern,
    wer gerne Luftschlösser baut, ich denke, ihn würde das nicht kratzen,
    zumal er verwandtschaftlicher Verbundenheit kein höheres Gewicht beigemessen hat, als geistiger.

    LG
    v
    Olga
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen