1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Jesus: Durchschaut.

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von Namo, 30. Oktober 2004.

  1. Namo

    Namo Guest

    Werbung:
    jesus schrieb: "übrigens ist der jesus bis heute, auch von den esoterikern, grossteils missverstanden worden! der hat sehr viele AUSSAGEN über ENERGIE gemacht. aber ausser mir und wenigen anderen hat das scheinbar niemals jemand durchschaut."

    Hallo Jesus,

    ich denke auch, daß das, was Dein Namens-Bruder parabelisiert hat, nicht richtig verstanden worden ist, vor allem nicht vom Christentum.

    Was hast Du durchschaut?

    LG

    Namo
     
  2. DNEB

    DNEB Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. August 2004
    Beiträge:
    1.850
    Ort:
    Ja
    Also das daß christentum jesus nicht verstanden hat (sogar meist irgendwie gegenteilig handeln), glaube ich auch, aber von ernergie habe ich in meinem gedächnis jetzt nichts speziefisches gefunden.

    bitte um aufklärung

    DNEB
     
  3. Alex

    Alex Mitglied

    Registriert seit:
    28. August 2003
    Beiträge:
    471
    Ort:
    Am Bodensee
    hi@all,

    jesus Botschaft der angewandten Liebe ging verloren (oder wurde absichtlich verborgen ?)

    Was bleibt ist ein starres Gerüst aus Dogmen und Vorgaben was durch Angst, Schuld, Sühne und Scham die Menschen festhält.

    Das was verloren ging kann man fühlen, doch ob man es durchschauen kann wagen ich zu bezweifeln.
    Es bedarf der gleichen Entwicklung und Größe einen anderen Eingeweihten in seinem Tun zu erkennen (durchschauen??).

    Die Antworten sind in einem Selbst. Wer im eigenen Herzen sucht wird (Selbst)erkenntnis finden.

    lieben Gruß

    Alexander
     
  4. Glaubensbruder

    Glaubensbruder Mitglied

    Registriert seit:
    21. Juni 2004
    Beiträge:
    411
    Ort:
    Im Revier - NRW
    Hi Alex
    Nichts anderes hat Jesus gesagt. :)


    Im Anfang war das Wort,
    und das Wort war bei Gott,
    und das Wort war Gott.



    Bittet, so wird euch gegeben;
    suchet, so werdet ihr finden;
    klopfet an, so wird euch aufgetan.



    Wo Liebe ist, da ist keine Furcht.
    Die wirkliche Liebe vertreibt die Furcht.



    Und wenn dich einer vor Gericht bringen will,
    um dir das Hemd wegzunehmen,
    dann lass ihm auch den Mantel.

    Und wenn dich einer zwingen will,
    eine Meile mit ihm zu gehen,
    dann geh zwei mit ihm.



    Wer sein Leben festhalten will,
    wird es verlieren,
    wer es aber loslässt,
    der wird es finden.



    Den Splitter im Auge deines Bruders siehst du.
    Den Balken aber in deinem Auge siehst du nicht.
    Wenn du den Balken aus deinem Auge ziehst,
    dann wirst du gut genug sehen, um den Splitter
    aus dem Auge deines Bruders zu ziehen.



    Alles, was ihr
    von anderen erwartet,
    das tut ihnen.



    Seine Jünger sprachen zu Jesus:
    Das Reich, wann wird es kommen?

    Jesus antwortete: Das Reich ist nicht etwas,
    auf das man warten müsste, bis es kommt;
    dass man sagen müsste: siehe hier, oder dort.

    Sondern das Reich des Vaters
    ist schon über die Erde ausgebreitet,
    nur die Menschen sehen es nicht.



    Wisset ihr nicht, dass ihr Gottes Tempel seid
    und dass der Geist Gottes in euch wohnet?



    Wer das All erkennt,
    wobei er sich selbst verfehlt,
    verfehlt das Ganze.



    Trachtet zuerst nach dem Reich Gottes,
    so wird euch dieses alles zufallen.



    Ich bin das Licht,
    das über allen ist.
    Ich bin das All.

    Das All ist aus mir hervorgegangen
    und das All ist zu mir zurückgelangt.



    Spaltet ein Stück Holz,
    und ich bin da.
    Hebt einen Stein,
    und ihr findet mich dort.



    Ihr werdet die Wahrheit erkennen,
    und die Wahrheit wird euch frei machen.



    Wenn ihr um etwas bittet,
    glaubet, dass ihr es schon empfangen habt,
    dann werdet ihr es auch empfangen.



    Die Engel und die Propheten werden zu euch
    kommen und sie werden euch geben, was euer ist.

    Und ihr eurerseits, was in eurer Hand ist,
    gebt es ihnen und sagt euch:

    Wann werden sie kommen und das ihre empfangen?




    Lieben Gruß
     
  5. Alex

    Alex Mitglied

    Registriert seit:
    28. August 2003
    Beiträge:
    471
    Ort:
    Am Bodensee
    Hallo Glaubensbruder,

    schön zu lesen.

    Doch was wurde daraus?


    Wer im innern sucht erkennt es, wer im außen sucht verkennt es.

    lieben Gruß

    Alexander
     
  6. RAHYA

    RAHYA Mitglied

    Registriert seit:
    9. September 2004
    Beiträge:
    79
    Ort:
    Niedersachsen
    Werbung:
    WOW! ... Wisst ihr eigentlich, wie glücklich mich es jedes Mal macht, wenn ich solche Dinge wie die lese, die Glaubensbruder schrieb? Ich lebe seit Jahren mit diesen Versen- sie sind meine Lebensgrundlage und nur selten erfährt man davon, dass auch andere Menschen damit leben. Ich glaube an Gott, aber ich gehe nicht in die Kirche. Wenn ich in diesem Forum lese, ist es so, als würde man meiner Seele Streicheleinheiten schenken. Es scheint mir manchmal so, als würde ich der höchsten Macht des Universums hier selbst begegnen! Es macht mich so unendlich glücklich die Erfahrungen zu lesen, die andere Menschen machen. Es stärkt mich mehr, als alles andere. Ich lerne so viel hier und manchmal finde ich hier schnell Antworten auf meine Fragen. Fragen, die ich an Gott stellte! Ich finde mich selbst wieder! Ich lese von Menschen, die dieselben Probleme haben wie ich- ich brauche meine Probleme nicht zu schildern, denn die Antworten lese ich hier.. Ich habe mich verändert, seitdem ich hier bin. Es ist wie ein Segen. Ich bin lockerer, habe keine Angst mehr vor der Zukunft. Das ich dieses Forum im September fand, ist auch kein Zufall. Nun fehlt es nur noch, dass ich ein paar Menschen treffe, die so denken wie ich. Traurig macht mir nur eines- die Menschen, die ich so lieb habe, können mich nicht verstehen. Es interessiert sie zwar, worüber ich erzähle, aber es steckt nicht so tief in Ihnen wie bei mir. Sie hören zu und geben Ihre Meinung dazu ab, die aber Zweifel enthält, ohne, dass sie je versucht haben, sich darauf einzulassen.Dabei wäre das Leben auch für Sie einfacher. Es gibt soviel traurige Menschen, einsame Menschen auf dieser Erde. Wenn sie nur glauben könnten, das es etwas gibt, was alle ihre Bedürfnisse kennt. Wenn sie nur glauben könnten, das eine Bitte genügt, um zu glauben, dass sie das erhalten, was sie brauchen. Wenn sie nur glauben könnten, dass sie nicht allein sind. Erst am WE war ich als Nichtsingle auf einer Singleparty. Ich fühlte diese Einsamkeit der Menschen, ich fühlte diese Hoffnungslosigkeit umso später der Abend wurde. Ich sah in die Augen der Menschen, die umso später der Abend wurde, noch trauriger wurden, weil sie kein anderes Herz fanden. Ich sah sie dort stehen, allein und nachdenken. Bis sie dann enttäuscht ihre Jacken nahmen und allein, noch nichtmal mit einem Freund oder einer Freundin, die Veranstaltung verließen. Es waren oft Menschen, deren Schönheit nicht vom Äußeren erkannt werden konnte.Ich dachte daran, was für ein Glück ich habe, nicht so auszusehen und dachte, dass ich vieles einfacher hätte. Ich bekam ein schlechtes Gewissen. Ich bin mir sicher, der Glauben würde sie verändern. Sie wären vielleicht zuversichtlicher und selbstbewusster.. Menschen, die es nicht so einfach haben einen Partner zu finden, wie andere. Warum kann nicht das Herz nach außen scheinen? Ich bin einigermaßen glücklich und es macht mich traurig, dass ich dieses Glück nicht vermitteln kann. Aber Glauben kann man nicht erzwingen. Es gibt so viele Wege den Glauben zu finden, wie es Menschen gibt. Ich bete, dass alle Menschen dieses Glück erfahren können und stelle jedoch fest, dass sich durch das Gebet anscheinend ??? doch nichts ändert. Hier spüre ich, dass das Höhere unter uns ist, denn wo viele Menschen unter dem selben Glauben zusammenkommen, fühlt es sich so an, als würde Gott mir tausende von Liebesbeweisen erbringen! Ich wünschte, ich könnte immer unter Euch sein.
    In LIEBE * RAHYA* :kiss4:
     
  7. Lotusz

    Lotusz Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2002
    Beiträge:
    3.338
    Hallo Glaubensbruder

    Danke für deine Bibelzitate. Ich werde einige davon in meine Gebete-Seite mit aufnehmen.

    Alles Liebe. Gerrit
     
  8. fckw

    fckw Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juni 2003
    Beiträge:
    5.803
    Weisst du, was mir Regina auf diese Frage geantwortet hat? Ich habe genau dasselbe gesagt wie du: Wie schade, dass ich das nicht anderen Menschen zeigen und geben kann, was ich erhalten habe. Wie schade, dass sie das nicht sehen wollen oder können.
    R.'s Antwort war: Hast du es schon mal als ihr RECHT betrachtet, so zu sein, wie sie sind? Das hat mir zu denken gegeben. Wer bin ich denn, dass ich meine Einsichten über das Wesen der andern Menschen stellen darf? Sind sie nicht eigentlich schon ganz und vollständig und schön, so wie sie sind? Dürfen sie nicht selbst den Zeitpunkt wählen, zu welchem sie sich näher mit diesen Bibelzitaten befassen wollen?

    Und willst du noch was wissen? Je tiefer du selbst in diese Einsichten hineingehst, desto stärker beginnen sie durch dich ihre Wirkung zu entfalten. Hier steckt etwas dahinter, das die eigenen Gesetzen folgt. Je mehr du dich dieser Kraft auslieferst, desto stärker wird sie durch dich handeln, sie wird dich durchscheinen und du wirst beginnen die andern Menschen auf einer Ebene zu berühren, wo du dir nicht einmal selbst bewusst bist, dass du Handelnder bist. Es werden Menschen zu dir kommen, denen du eine Antwort geben kannst, gerade die richtige Antwort zum richtigen Zeitpunkt, ohne dass du hättest vorausahnen oder planen können, dass das jetzt geschieht. Und du kannst auch sehen, wie du das Herz derjenigen treffen wirst, die bereit sind, hinzuhören. Diejenigen, welche verschlossen bleiben wollen, die wirst du nicht berühren können, es liegt ausserhalb deiner Macht. Ganz automatisch wird diese Kraft ihre Macht entfalten und immer stärker werden, aber es braucht deine Bereitschaft, das zuzulassen.

    Es wirkt wie ein Filter: Magisch ziehst du ganz gewisse Menschen an und gibst ihnen das, wessen sie gerade bedürfen. Andere wiederum wenden sich nur noch stärker von dir ab. Es muss so sein, denn nur indem nicht alle Menschen bereit sind, dies anzunehmen, nur so bleibt der Wert dessen sichergestellt, was in diesen Worten liegt.
    Es ist wie eine helle Lampe in der Dunkelheit: Viele fühlen sich davon angezogen, aber manche scheuen das Licht und entfernen sich davon.
     
    Syndra gefällt das.
  9. peterpan

    peterpan Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2004
    Beiträge:
    71
    Hallo Alexander und alle anderen!
    Selbsterkenntnis ist Gotterkennen.
    Werft doch mal einen Blick auf : www.***************
    Nichts ist verloren.
    Peter
     
  10. Werbung:
    jesus christus zu durchschauen braucht lange denke ich.
    er ist in dir als du .
    aber wohl möglich auch eine historische person .

    jesus christus ist sozusagen der prototyp des übermenschen - oder des wahren menschens .- im gegensatz zum heutigen tierischen dasein .

    wie soll man jemanden durchschauen der gott erkannt und verwirklicht hat ?

    natürlich ist der jesus nicht das zu was ihn die kirche gemacht hat .....
    aber auch im christentum gibt es traditionen
    zb... die gnostiker - die jesus auch anders sehen .


    auserdem finde ich die seite von lotus ganz toll hat mich berührt :rolleyes:
    finde ich schön ....

    aufjedenfall
    hat jesus für jeden menschen eine tolle botschafft

    gelebte menschlichkeit

    gelebte nächstenliebe

    und das mysterium gottes und des himmelreichs .
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen