1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

jesus christus ist sohn gottes

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von farfare, 17. Mai 2011.

  1. farfare

    farfare Mitglied

    Registriert seit:
    7. September 2007
    Beiträge:
    154
    Werbung:
    Christus ist sohn Gottes,das geht aus der Bibelstelle johannes kapitel3 vers 16 vor,wo es steht:"Denn so sehr hat GOTT die Welt geliebt,dass er SEINEN einziggezeugten SOHN gab,damit jeder,der Glauben an ihn ausübt,nicht vernichtet werde ,sondern ewiges leben habe."

    Gott allein ist liebe(1.johannes 4 vers 16),der alles aus liebe erschaffen hat.

    er hat auch einen namen JEHOVA.

    Jesus betete in johannes 17 vers 26 "ich habe deinen Namen bekannt gegeben und werde ihn bekannt geben"

    Nur wurde dieser name leider aus der bibel über 7000 mal entfernt.
     
  2. dragonheart7

    dragonheart7 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2010
    Beiträge:
    9.780
    Ort:
    im Herzen von Angeln
    Ich hab da noch eine gute Nachricht - wir alle sind Söhne und Töchter Gottes [​IMG]
     
  3. Sabbah

    Sabbah Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Februar 2009
    Beiträge:
    5.327
    Ort:
    Wien
    hör auf mir so einen scheiss zu unterstellen!!!
     
  4. JimmyVoice

    JimmyVoice Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2004
    Beiträge:
    44.000
    Ort:
    Berlin und Wien sowas wie zweite Heimat
    Stimmt doch, ich bin Gottes Sohn
     
  5. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    44.830
    Ort:
    hear(hier)
    ja u ich auch:D
     
  6. dragonheart7

    dragonheart7 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2010
    Beiträge:
    9.780
    Ort:
    im Herzen von Angeln
    Werbung:

    .... bisher habe ich noch keinen Menschen getroffen, der es nicht ist ... aber klar, wenn Du es nicht bist - warum auch immer .... dann bist Du halt der Erste für mich ... auch gut ! Ich bin eine Tochter Gottes und bin schon froh darüber ....
     
  7. Redwick

    Redwick Mitglied

    Registriert seit:
    13. Oktober 2010
    Beiträge:
    140
    Ja, das Christus der Sohn Gottes ist, geht aus dieser Bibelstelle hervor, denn so steht es drin. Kein Zweifel, das es da so steht. Allerdings steht in der Märchensammlung der Brüder Grimm das Frau Holle den Schnee macht in dem sie ihre Bettdecke ausschüttelt.

    Was ich damit sagen will ist, dass nur weil etwas irgendwo in einem angeblichen übernatürlichen (heilig) Buch geschrieben steht, es noch lange nicht wahr sein muss. Vor allem wenn so übernatürliche Behauptungen aufgestellt werden die nie Bewiesen wurden. Wenn Jesus den Römern und Juden von Jerusalem kurz nach seinem Tod ebenfall erschienen wäre und dies in römisch/jüdischen Quellen zu dieser Zeit erwähnt worden wäre. Dann wäre die ganze Geschichte etwas glaubwürdiger. Aber Jesus ist nur den Anhängern seiner eigenen Sekte auf übernatürliche Weise erschienen (und danach auch nicht mehr aufgetaucht).

    Übrigends bei der Märchensammlung der Brüder Grimm weiss man wenigstens wers geschrieben hat. Nämlich die Brüder Grimm. Die Herkunft der Bibel hat hingegen höchst dubiose und ungeklärte Quellen. Diese Quellen wollten höchst warscheinlich ihren geliebten Sektenführer Jesus nur zu etwas besonderen machen in dem sie ihm in einem (Propaganda-)Buch mystische übernatürliche Geschichten in Form von Kapiteln und Versen andichteten.


    Jesus starb. Stand wieder auf. Und fuhr in das himmlische Paradis bzw. kehrte zum Vater zurück. Wo ist da das große Opfer ? Was hatte Jesus bzw. sein Vater zu verlieren ?

    Warum nur jene die an ihn Glauben ? Warum nicht alle ?
    Warum überhaupt Glauben ? Was hat ER davon ? Warum hat seine Gnade Bedingungen ?

    Warum diese Art der seltsamen Übermittlung der Botschaft über 10 Umwege. Warum nicht direkt die gesamte Menschheit für 10 Minuten in das Paradis zaubern und von oben herab als berggroßes Überwesen mit 100 Dezibel verkünden:" Da bin ich. Jetzt glaubt an mich, dann habt ihr ewiges Leben". Und dann wieder zurück zaubern.......Er ist ja angeblich allmächtig.



    ....Fragen über Fragen die keinen Sinn ergeben.......

    Doch sie ergeben Sinn. Nämlich das dieses Bibelbuch nur der menschlichen Fantasie entsprungen ist. Das ergibt Sinn...

    So, So....aus der Bibel wurde was entfernt. Vielleicht wurde auch manchmal was hinzugefügt. Oder......oh nein....DOCH !.....vielleicht gar umgeschrieben.
    Da wurde dann aus einem predigenden Menschen mit einer Botschaft plötzlich DER SOHN GOTTES.
     
  8. Nebelwind

    Nebelwind Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. November 2010
    Beiträge:
    5.599
    Da muss ich dich enttäuschen. :D

    Der Weg der Bibel ist der gleiche Weg der Märchen von den Grimm Brüdern.

    Die Grimm Brüder haben die Märchen ebenfalls nicht geschrieben sondern nur gemeinsam aus Überlieferungen zusammengetragen und in ihre Sprache versetzt herausgegeben.

    http://www.suite101.de/content/die-maerchen-der-gebrueder-grimm-a53953
     
  9. Redwick

    Redwick Mitglied

    Registriert seit:
    13. Oktober 2010
    Beiträge:
    140
    Oh stimmt, du hast ja recht.


    Dann ist der Unterschied nur der, dass die Brüder Grimm nie behauptet haben, dass ihre gesammelten Geschichten, sich genau so zugetragen haben, wie sie es niedergeschrieben haben und die absolute Wahrheit seien.


    ....oder doch ? :D

    Was wenn sie es behauptet hätten ?

    Wäre den Geschichten des Buches dann ebenfalls als absolute Wahrheit zu Glauben ?
     
  10. Nebelwind

    Nebelwind Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. November 2010
    Beiträge:
    5.599
    Werbung:


    :D So wie du behauptet hast, dass die Grimms die Autoren der Märchen wären, so wurde von anderen in später Zeit behauptet, dass die Namen der Bibel die Autoren der biblischen Schriften seien.

    Und es waren auch die späteren Menschen, welche behauptet haben, die Schriften der Bibel wären die absolute Wahrheit und die Geschichten hätten sich genau so zugetragen. :D



    Doch ich verrate dir ein kleines persönliches Geheimnis: Die Märchen der Brüder Grimm, obwohl nicht so benannt und ebenfalls in einer verkleideten Sprache gehalten (Mantel über Mantel) erachte ich für mich als *Die dritte Bibel* und für authentischer als Bibel Eins und Zwei.

    Und noch etwas füge ich bei: Spätere Bearbeiter der Märchen fügten christliche Motive einflechtend in die Geschichten ein um Jesus und Magdalena einen neuen Aufenthaltsort in Verkleidung zu geben, den sie in der zweiten Bibel (NT) durch andere Bearbeiter eingebüßt haben.

    Und zwar überall dort wo du auf Geschichten mit Fische, Ringe und Brunnen triffst. ;)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen