1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Jesus bei Miltär

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von anadi, 30. März 2014.

  1. anadi

    anadi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Januar 2007
    Beiträge:
    1.856
    Ort:
    Uttenreuth bei Erlangen
    Werbung:
    Da Zitat hat mit dem Jesus der Christen nichts zu tun.

    Das Zitat:
    „Mit Jesus war das anders, denn der stand dem Sanhedrin sehr nahe.“
    stammt aus dem Babylonian Talmud: Tractate Sanhedrin Folio 43a:

    "Am Vorabend des Passafest (Oster) Jesus wurde gehängt.
    Vierzig Tage lang bevor der Hinrichtung ein Vorbote ging überall und verkündete,
    "Er wird gesteinigt, weil er Hexerei praktiziert und Israel zur Apostasie gelockt hat.
    Jeder der zu seiner Verteidigung etwas zu sagen hat, lass ihn vortretten
    und zu seinem Gusten plädieren."
    Aber weil nichts zu seinem Verteidigung ankam, wurde er am Vorabend des Passafest gehängt!
    35 Ulla entgegnet, "Vermutest du, er war einer für dessen Verteidigung etwas machen konnte?
    War er nicht ein Mesith (Verführer), über dem die Heilige Schriften sagen:
    "Weder sollte man ihn verschonen, noch sollte man ihm verhelfen?""
    36 Mit Jesus war aber anders, weil er Beziehung zum Gerichtshof (Sanhedrin) hatte.
    Unsere Rabinen sagten:"Jesus hatte 5 Schüler (genau, nicht viele, nicht 12, nicht Hunderte), Matthai, Nakai, Nezer, Buni and Todah."

    PS
    Die Englische Version und andere historischen Jesus unter
    http://www.esoterikforum.at/forum/sh...61&postcount=1
    Mit Zitat antworten
     
  2. anadi

    anadi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Januar 2007
    Beiträge:
    1.856
    Ort:
    Uttenreuth bei Erlangen
    1.Gib bitte die Zitaten an wo diese Angaben beschrieben werden.
    2. Dein angegebenes Zitat, "Mit Jesus war das anders, denn der stand dem Sanhedrin sehr nahe" gehört zu einem Text, der was anderes über Jesus sagt
    - Am Vorabend des Passafest (Oster) Jesus wurde gehängtt:
    - Jesus hatte 5 Schüler (genau, nicht viele, nicht 12, nicht Hunderte, keine der Namen der sogenannten Aposteln wird erwähnt), Matthai, Nakai, Nezer, Buni and Todah."
    Du hast nicht berücksichtigt, dass das Zitat nichts mit der Jesus der Christen zu tun hat.

    http://www.esoterikforum.at/forum/sh...2&postcount=17
     
  3. anadi

    anadi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Januar 2007
    Beiträge:
    1.856
    Ort:
    Uttenreuth bei Erlangen
    Nach deinem Logik wo auch immer Jesus in Bezug zu einem Tempel gebracht wird,
    dann das wäre ein Beweis, dass "der Jesus" Kaiphas meinte,
    und dazu auch, dass sie Busenfreunde seien.
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. März 2014
  4. MorningSun

    MorningSun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. März 2006
    Beiträge:
    12.675
    Ort:
    wo die Wirren irren ...
    Bis zu einem gewissen Grad, kann ich Besessenheit ja nachvollziehen, was
    suchst du WIRKLICH Anadi, dass würde mich mal interessieren ?
     
  5. anadi

    anadi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Januar 2007
    Beiträge:
    1.856
    Ort:
    Uttenreuth bei Erlangen
    1. Kaiphas wird nie erwähnt im sogenannten Mt 4, 1-11.
    2. Gib bitte die Beweise an, dass Kaiphas einen unehelichen Sohn hatte.
     
  6. anadi

    anadi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Januar 2007
    Beiträge:
    1.856
    Ort:
    Uttenreuth bei Erlangen
    Werbung:
    Im sogenannten Mt 4, 1-11 wird nicht gesagt dass "der Jesus der Christen" im Tempel gegangen ist
    noch dass er die Absicht hätte mit Kaiphas zu treffen
    noch dass er eine Beziehung mit Kaiphas hätte.
     
  7. anadi

    anadi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Januar 2007
    Beiträge:
    1.856
    Ort:
    Uttenreuth bei Erlangen
    Es gehört schon eine große Portion ... etwas weiter zu behaupten ohne es bewiesen zu haben.

    Im sogenannten Mt 4, 1-11 wird nicht gesagt dass "der Jesus der Christen" im Tempel gegangen ist
    noch dass er die Absicht hätte mit Kaiphas zu treffen
    noch dass er eine Beziehung mit Kaiphas hätte
    sondern, dass der Teufel ihn mit sich in die Heilige Stadt, nahm (nicht im Tempel)
    und ihn oben auf den Tempel stellte
    nicht das "der Jesus der Christen" im Tempel gegangen sei,
    wo niemand der im Tempel kamm, an Kaiphas vorbei konnte, und jeder sein anvertraute Freund war.

    Wobei die Idee mit der Freundschaft zwischem Kaiphas und der Jesus der Christen,
    basiert auf eine Quelle, die nicht mit dem Jesus der Christen zu tun hat,
    siehe http://www.esoterikforum.at/forum/sh...2&postcount=17
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. März 2014
  8. anadi

    anadi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Januar 2007
    Beiträge:
    1.856
    Ort:
    Uttenreuth bei Erlangen
    Da steht nichts über "Jesus der Christen".
     
  9. anadi

    anadi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Januar 2007
    Beiträge:
    1.856
    Ort:
    Uttenreuth bei Erlangen
    Du spekulierst unbeindruckt weiter, unter der Annahame
    Jesus war bei Militär, was du nicht bewiesen hast.
     
  10. anadi

    anadi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Januar 2007
    Beiträge:
    1.856
    Ort:
    Uttenreuth bei Erlangen
    Werbung:
    1. In dem Traktats Sanhedrin 43a wurde nicht über Christentum erwähnt.
    2. Derjenige, der das schrieb hatte den ganzen Text des Traktats Sanhedrin 43a wohl nie gelesen (oder darüber nicht sprechen wollen), denn da wird ein ganz anderen Jesus beschrieben; er weißt nicht mal dass es um den babylonischen, nicht um den palästinischen Version geht.
    Siehe:http://www.esoterikforum.at/forum/sh...php?p=4545262&

    Babylonian Talmud: Tractate Sanhedrin Folio 43a:

    "On the eve of the Passover Yeshu was hanged. For forty days before the execution took place, a herald went forth and cried, 'He is going forth to be stoned because he has practised sorcery and enticed Israel to apostacy. Any one who can say anything in his favour, let him come forward and plead on his behalf.' But since nothing was brought forward in his favour he was hanged on the eve of the Passover!
    35 — Ulla retorted: 'Do you suppose that he was one for whom a defence could be made? Was he not a Mesith [enticer], concerning whom Scripture says, Neither shalt thou spare, neither shalt thou conceal him?
    36 With Yeshu however it was different, for he was connected with the government [or royalty, i.e., influential].' Our Rabbis taught: Yeshu had five disciples, Matthai, Nakai, Nezer, Buni and Todah. "

    3. Es ist auch sehr wahrscheinlich, dass dieses Jesus als Muster für die Erfindung der Erzählungen, die immer aufgeblässt wurden
    und zu dem Jesus der 4. "kanonischen" Evangelien geführt hat, gestanden zu sein,
    woraus die Christen eine Gottheit schuffen.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen