1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Jenseitskontakt?

Dieses Thema im Forum "Jenseitskontakte und Erscheinungen" wurde erstellt von chocolata, 10. April 2014.

  1. chocolata

    chocolata Mitglied

    Registriert seit:
    7. September 2006
    Beiträge:
    159
    Ort:
    nähe Köln
    Werbung:
    Hallo ihr lieben,
    ich würde euch gerne etwas erzählen und vielleicht kann mir ja jemand von euch etwas dazu sagen. Der Text wird ein bissi länger, doch ich muss etwas weiter ausholen.

    Ich bin jetzt 37 Jahre alt. Vor 20 Jahren, im Jahre 1994, als ich 17 war, ereigneten sich sehr interessante Dinge in meinem Leben. Ich bin damals schon seit einigen Jahren mit meinen Eltern und meiner Schwester in den Allgäu in den Urlaub gefahren. Zu Ostern und im Sommer. Uns alle hat die Geschichte des Bayernkönigs Ludwig II in der Zeit sehr interessiert und fasziniert. Unsere Urlaube führten uns vom Ort seiner Geburt bis zum Starnberger See, dem Ort seines Todes, sowie in die St. Michaels Kirche in München, wo in der Gruft sein Sarg steht. Schon damals mit 17 Jahren hatte ich irgendwie so ein Gefühl diesem König sehr "ähnlich" zu sein, ich fühlte mich (wohl durch das Interesse und das Lesen vieler Bücher etc.) irgendwie sehr stark mit ihm verbunden, innerlich sprach ich manchmal sogar zu ihm und nannte ihn meinen Verbündeten. 1994 trug sich dann folgendes zu: Wir waren im Sommerurlaub im Allgäu und auch wieder in der Kirche in München. Ich kaufte vorher in der Stadt eine rote Rose, die ich dem König auf den Sarg legen wollte. Mein Vater hatte derzeit eine neue Videokamera und filmte alles, was ihm in dem Urlaub vor die Linse kam.

    Er wollte auch unbedingt filmen, wie ich die Rose auf den Sarg lege und mit meiner Schwester dann neben dem Sarg stehe. So legte ich die Rose hin, meine Schwester und ich stellten uns neben den Sarg und mein Vater filmte. Wir bewohnten in diesen Urlauben immer ein und die selbe Ferienwohnung, abends haben wir dann immer die Videokamera an den Fernseher angeschlossen und uns angeschaut, was wir am Tag so gefilmt hatten. Und dann geschah folgendes:
    Wir sahen die Szene aus der Gruft in München. Meine Schwester und ich neben dem Sarg, aber von der Rose auf dem Sarg keine Spur! Sie war einfach nicht auf dem Bild zu sehen! Mein Vater und auch meine Mutter und wir Schwestern waren uns jedoch 100 % sicher, dass er erst gefilmt hatte, nachdem ich die Rose auf den Sarg gelegt hatte. Erst danach haben wir uns ja auch neben den Sarg gestellt. Ohne eine Erklärung nahmen wir es dann so hin und verbrachten die restlichen Urlaubstage weiterhin dort. Am Tage der Abreise erzählte mein Vater uns dann im Auto etwas, was mich sehr nachdenklich gemacht hat.

    Er erzählte, dass er in der Nacht nach unserem Besuch in der Gruft aufgewacht ist und ein helles Licht hinter einem der Vorhänge im Schlafzimmer sah. Er setzte sich auf und dann sah er, wie eine dunkle Gestalt sich von dort aus ganz langsam durch das Zimmer bewegte. Die Gestalt war groß und schlank, er konnte keine Einzelheiten erkennen, aber er konnte sehen, dass diese Gestalt in der rechten Hand eine Rose hielt. Er konnte sehen, wie sich die Gestalt langsam auf das Schlafzimmer zu bewegte, in dem meine Schwester und ich schliefen und dort verschwand. Daraufhin ist mein Vater aufgestanden und in unser Zimmer gekommen, doch dort war alles ruhig, wir schliefen. Mein Vater hatte sich daraufhin entschieden uns diese Sache erst bei der Abreise zu erzählen, da er befürchtete, wir hätten Angst bekommen können und uns weigern können in diesem Zimmer weiterhin zu übernachten.

    Ich muss dazu sagen, dass mein Vater seit seiner Jugend schon einige solcher Erfahrungen gemacht hat. Er sah seine verstorbene Oma im Flur stehen, sah seinen verstorbenen Vater am Bett sitzen, hatte einige Erlebnisse mit seinem verstorbenen Bruder. Davon hat er uns oft erzählt, auch in der Familie meiner Mutter gab es solche Ereignisse, die meine Oma mir auch früher oft erzählte. Ich hatte nie besonders große Angst davor, aber was ich nie wollte war mal "eine Gestalt" zu sehen oder ähnliches. Ich sagte immer: Wenn ein Verstorbener mich besuchen kommen möchte, dann gerne. In meinen Träumen wäre der perfekte Ort dafür. Ich träume auch ab und zu von verstorbenen Verwandten und es hat mir nie Angst gemacht.

    Im nächsten Jahr 1995 wollten wir wieder über die Osterwoche in unseren geliebten Allgäu fahren. Wir wollten auch unbedingt wieder in die Kirche und Gruft in München. Meine Mutter wollte aber - noch zuhause - dort anrufen um sich zu erkundigen, wie die Kirche und die Gruft über die Osterfeiertage geöffnet habe. Am Telefon hatte sie einen Mann, der seit einigen Jahren schon freiwillige "Totenwache" in dieser Gruft hält. Sie sprach mit ihm und erzählte ihm dann, dass wir kommen wollen um auf den Sarg von König Ludwig wieder eine Rose zu legen. Da wurde der Mann hellhörig und erzählte ihr, dass es schon vorkommt, dass ab und zu Touristen Blumen auf den Sarg legen, und dass das nichts ungewöhnliches sei, allerdings habe im Sommer jemand dort eine Rose auf den Sarg gelegt, die ewig nicht verwelkt sei, was er sehr aussergewöhnlich fand. Wieder einmal waren wir sprachlos und ich dachte daran, dass das vielleicht meine Rose gewesen sein könnte...

    Wir sind dann über Ostern wieder in den Allgäu gefahren, ich habe in der Gruft wieder eine Rose hingelegt und auf Schloss Neuschwanstein habe ich eine draußen beim Schloss hingelegt. Seit dem ist nichts mehr aussergewöhnliches gewesen, einige Jahre später haben wir dann damit begonnen Urlaub am Rhein zu machen, ich wurde älter und hatte die ganze Sache irgendwie "innerlich beiseite gelegt".

    Nun in die Gegenwart.
    Mir ging es vor drei Wochen sehr schlecht. Ich hatte (und hab noch etwas) schrecklichen Liebeskummer, fühlte mich einsam, unverstanden, weinte viel. Ganz plötzlich bekam ich einen Geistesblitz, ganz plötzlich hatte ich ein so unbändiges Gefühl in mir in den Allgäu zu fahren! Zu den Schlössern, in genau den Ferienort wie damals! Dieses Gefühl war und ist so stark, es ist so ein Gefühl, als ob mich - und ich weiß das hört sich sicher so unglaublich verrückt an - als ob "mein Seelenverwandter" mich dorthin ruft! Ich achtete vermehrt auf meine Träume, aber ich habe nichts davon geträumt. Es ist einfach so Gefühl in mir, ich sah plötzlich überall Schwäne! Auf Facebook posteten plötzlich alle möglichen Leute aus meiner Liste Bilder mit Schwänen, irgendetwas passiert da, das kann ich ganz deutlich spüren. Ich weiß nicht was es ist und warum es da ist, aber es zieht mich so sehr in den Allgäu zu den Schlössern, es zieht mich so sehr dahin Ludwig zu "besuchen". Das klingt so verrückt... Aber es fühlt sich genau so an.

    Ich habe dann im Internet recherschiert und heraus gefunden, dass die Ferienwohnung noch existiert, immer noch geführt von der damaligen Familie. Ich habe mich mit meiner besten Freundin besprochen und wir haben entschieden, noch diesen Monat für 2 Nächte dorthin zu fahren. Das ist nicht viel, aber mehr geht im Moment nicht, da wir Katzen haben, die wir nicht so lange alleine lassen können und im Moment niemand die Zeit hätte, länger auf die Tiere aufzupassen. Ich habe in der Ferienwohnung gebucht, am 23. April fahren wir und am 25. April kommen wir wieder. Die Aussicht auf diese Reise hilft mir nun, über meinen Kummer hinweg zu kommen und mich darauf unsagbar zu freuen. Ich spüre einfach, dass es mir dort gut gehen wird, ich einen freien Kopf bekommen werde.

    So, nun meine Frage an euch, wenn hier Menschen sind, die sich mit Jenseitskontakten auskennen: Was passiert da? Wieso nach all den Jahren als dem Nichts? Kann es wirklich sein, dass zwischen mir und einer Seele, die nicht mit mir verwandt ist eine Verbindung besteht? Und wenn ja, warum? Ich hätte so gerne Antworten auf meine Fragen und auf dieses Gefühl. Ich habe schon viel von sogenannten Medien gehört, die Verbindungen zu Verstorbenen aufnehmen können, jedoch nehmen diese Medien ziemlich viel Geld für solche Kontakte, welches ich einfach nicht habe. Und dann ist noch die Frage: Sind es wirklich Medien oder einfach nur Scharlatane, die sich eine goldene Nase verdienen wollen? Und: Sollte man so etwas überhaupt machen? Soll man nicht die Seelen ruhen lassen? Aber ich habe das Gefühl, dass Ludwigs Seele Kontakt mit MIR will irgendwie.... Das Gefühl kann ich nicht wirklich beschreiben.

    Schreibt mir einfach mal eure Gedankengänge zu dem ganzen.
    Ich lasse ganz liebe Grüße an euch hier und bin sehr gespannt auf eure Beiträge. :)
     
  2. schlumpf

    schlumpf Guest

    Gut, dann gebe ich mal meine relativ unqualifizierte Meinung dazu ab.

    Das Problem bei den Medien sehe ich gar nicht so sehr bei dem Geld (alleine die Reise kostet ja auch schon etwas), sondern eher darin, jemanden zu finden, der das auch wirklich kann und dir dann auch noch die Antworten auf deine Fragen geben kann. Das stelle ich mir an sich ziemlich schwierig vor.

    Ich persönlich gehe allerdings schon davon aus, dass auch Seelen, die mit uns auf Erden nicht verwandt waren, mit uns in Verbindung stehen können. Das wäre auch ganz schlüssig, weil gerade Seelen, die zu Lebzeiten besonders bekannt waren, ein hohes Potential haben, die Menschen zu erreichen oder irgendwie zu berühren.

    Ob dir diese Seele jetzt tatsächlich etwas mitteilen will oder nicht, kann ich nicht sagen, aber es kann durchaus sein, dass wir durch das Wissen über die Existenz der Verbindung etwas lernen sollen.

    Und mal ganz davon abgesehen, falls dir diese Seele etwas mitteilen will, so bräuchtest du dafür vermutlich gar kein Medium, sondern müsstest nur in dich hinein horchen. Dein Gefühl wird dir dann schon die richtige Antwort vermitteln.

    Den Zeitpunkt halte ich nicht für Zufall. Es kann gut sein, dass es etwas mit deinem Kummer zu tun hat. Schließlich lenkt es dich ja auch ein bisschen ab und das ist auch gut so, weil sich die Perspektiven dadurch wieder erweitern können.
     
  3. JoyceGio

    JoyceGio Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. September 2014
    Beiträge:
    15
    Wow, sehr interessante Geschichte, die du da hast! :thumbup:

    Hast du dich schon mal mit dem Thema "Seelenverwandtschaft" und "Dualseelen" beschäftigt?
    Vielleicht solltest du mal in dieser Richtung rechachieren. Ich finde, das würde in diese Richtung gehen.

    Was für dich vielleicht noch interessant sein könnte ist eine Rückführung.
    Seelen (die sich aus früheren Leben "kennen") treffen sich immer und immer wieder - nur in verschiedenen Gestalten. Möglicherweise warst du früher eine Bekannte, Geliebte, Verwandte von ihm. Das würde erklären, wieso du dich zu ihm "hingezogen" fühlst.

    Ich finde deine Geschichte wirklich sehr spannend! Würde mich freuen, wenn du mich am Laufenden halten würdest. :rolleyes:

    Liebe Grüße JoyceGio
     
  4. Gardi

    Gardi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juni 2014
    Beiträge:
    956
    es wundert mich ein wenig, das dieses doch sehr interessante Erlebnis erst jetzt Beachtung findet, aber besser spät als nie ;)

    @chocolata .... für ein Medium Geld zu bezahlen, um ein bestimmten Jenseitskontakt zu bekommen, würde mir auch im Traum nicht einfallen ... außerdem wird es so sein, das du viel eher den Kontakt zu einer gewissen Seele aufbauen kannst, wie ein Medium, da du gegenüber ihr oder ihm den Vorteil hast, über deine Gefühle den Kontakt herzustellen .... du brauchst außerdem nicht zwangsläufig mit einer Seele verwandt sein, um den Kontakt herzustellen, denn Gefühl und Gefühl und noch mehr Gefühl sind der Schlüssel zum Erfolg ...

    der Liebeskummer weckt in einem zusätzlich die spirituellen Sinne und man ist für Informationen aus dem Jenseits empfänglicher, als ohne diese "Hilfe" ... natürlich fühlt Liebeskummer sich nicht schön an, aber sie geht tiiief und erweckt deine Sehnsucht nach Liebe .... die Liebe aber ist der Generalschlüssel zu einer anderen Welt mit unglaublichen Möglichkeiten ..... ich selber habe es mehrmals erleben dürfen, das Geisterwesen sich hier auf Erden manifestieren und auch diesbezüglich Gegenstände entwenden und hinterlegen können ... auch sind sie in der Lage, sich durch Geräusche bemerkbar zu machen, dessen Klangbild in keinster Weise mit etwas zu vergleichen ist, was wir hier auf Erden zuordnen können

    ich sag mal so = deine Geschichte find ich sehr rührend und glaubhaft, aber speziell aus meiner Sicht nichts ungewöhnliches ..... wenn du diese Geschichte verfilmen würdest, hättest du volle Kasse im Kino und ich selbst würde ihn mir anschauen, da mir bei Gruselfilme die Haare zu Berge stehen ....aber mir stehen sie zu Berge, da ich aus meinen Erfahrungen weiß, das in so einem Film mehr Wahrheit liegt, als es die vielen Besucher im Kino auch nur erahnen könnten ... grusellig sind dann die Reaktionen der Zuschauer, die ja so einen Film als Fiktion ansehen :(
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Oktober 2014
  5. johsa

    johsa Guest

    Was für eine spannende Geschichte, @chocolata ! Ich hab sie heute erst gefunden.
    Wie war denn dein letzter Allgäu-Ausflug?

    Die Verbindung ist da, wenn man sich im Herzen mit jemandem verbunden fühlt.
    So einfach.
    Auf diese Art verbinden wir uns jederzeit sowohl mit den Lebenden als auch mit den Toten.
     
  6. Bineline

    Bineline Mitglied

    Registriert seit:
    22. Januar 2008
    Beiträge:
    53
    Werbung:
    Hallo Chocolata!

    Ich war heuer im Juni im Allgäu. Hab mir Neuschwanstein und Schloß Linderhof angeschaut. Hat mich auch total fasziniert. Vorallem hab ich auch so eine Seelenverwandtschaft gespürt. Also ich finde es sehr spannend, was du erlebt hast. König Ludwig war ja eine sehr zarte Seele. War sehr sensibel. Also ich würde gerne wieder hinfahren. Es fasziniert mich irrsinnig.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen