1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Jemandem helfen sich von vergangenem zu lösen?

Dieses Thema im Forum "Magie" wurde erstellt von infinite, 23. Dezember 2010.

  1. infinite

    infinite Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Dezember 2010
    Beiträge:
    4
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Hallo zusammen,

    ich hätte da mal eine Frage an Euch. Mein Freund und ich haben inzwischen zweimal versucht, miteinander eine funktionierende Beziehung zu führen. Im Grunde gab es zwischen uns beiden nicht das geringste Problem. Wir haben uns vertraut, wir haben uns geliebt (beides ist auch noch immer so) und wir haben beide erkannt, dass wir für einander die "richtigen" sind. Dennoch haben wir uns inzwischen zweimal getrennt. Nicht weil wir nicht miteinander können, sondern weil er sich nicht von seiner Vergangenheit lösen kann.

    Er hängt noch immer an einer früheren Beziehung, hatte auch nie so wirklich die Gelegenheit mit dieser abzuschließen. Die Beziehung wurde zwar damals von seiner Freundin beendet, so wirklich getrennt (im Sinne von räumlich) waren die beiden aber nie wirklich. Seine Ex lebt heute noch unter dem selben Dach.

    Soweit es nun meine Frage angeht - gleich mal vorweg: ich möchte keinen Liebeszauber oder ähnliches dass ihn dazu "bringen soll" zu mir zurück zu kehren. Denn ich bin der Meinung, dass er das von sich aus tun wird wenn er mich wirklich liebt. Und wenn nicht, dann soll er sein Glück mit einem anderen Menschen finden.

    Und genau da liegt das Problem. Er hängt (vielfach auch aus jahrelang entstandener Gewohnheit) so sehr an dieser früheren Partnerin, sprich an seiner Vergangenheit, dass er sich selbst damit im Weg steht. Er weiß auch selbst dass er nur dann die asis für eine glückliche Zukunft schaffen kann, wenn er es schafft seine Vergangenheit los zu lassen.

    Ich würde ihm dabei sehr gerne helfen. Es ist mir schon klar, dass es seine "Lektion" ist das hin zu bekommen, aber vielleicht kann ich ihn dabei magisch unterstützen. Wie gesagt, es ist nicht meinetwegen - aber ich kann es nicht mitansehen. Er ist ein so liebenswerter Mensch, und steht sich selbst im Weg.

    Hat jemand von Euch ne Idee? Bin für jeden Vorschlag dankbar =)

    infinite
     
  2. Sepia

    Sepia Guest

    das rot angestrichene gilt es zu unterstützen und zu heilen, alles andere wäre Einmischung die Dir nicht helfen wird.
     
  3. zadorra125

    zadorra125 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Januar 2007
    Beiträge:
    11.339
    Ort:
    Hofsgrund
    Nicht böse sein, aber du hast das Problem, und du musst es lösen. Er und sie, die beiden scheint das egal zusein, aber du hast das Problem das du das nicht ertragen kannst. Aus Liebe kann Freundschaft werden, also lass sie zusammen, bis sie alleine auseinander gehen!

    Schau mach dir!

    Herzlich Willkommen hier bei uns!

    lg Pia
     
  4. infinite

    infinite Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Dezember 2010
    Beiträge:
    4
    Ort:
    Wien
    ich sollte vielleicht - der vollständigkeit halber - noch sagen, dass ER mich um hilfe gebeten hat, das kam nicht von mir.

    ich bin nur wie gesagt der meinung, dass er - nachdem er das problem auch aus seiner sicht erkannt hat - es auch auf eine für ihn funktionierende weise lösen muss.

    ich kann das nicht für ihn übernehmen. daher ja auch meine frage, ob ich ihn zumindest auf magischem wege dabei unterstützen kann, selbst einen weg zu finden...
     
  5. Traummond

    Traummond Guest

    Er bittet dich um Hilfe, aber auf die Idee, sich eine eigene Wohnung zu suchen oder eine zusammen mit dir zu beziehen, ist er noch nicht gekommen?

    Wenn er unbedingt Abstand möchte, wäre ein Auszug ja das Naheliegendste. Wenn er Abstand möchte, was sich für mich (sorry) nicht so darstellt.
     
  6. Ahorn

    Ahorn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2007
    Beiträge:
    23.784
    Ort:
    wo ich Wurzeln schlage
    Werbung:
    Wenn er Hilfe braucht, ist es nicht sinnvoll, Dich, die emotional an ihm hängt, um diese zu bitten.
    Helfen können können häufig besser Menschen, die nicht selbst unter der Situation, wie sie gerade ist, leiden.
     
  7. alleins

    alleins Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dezember 2010
    Beiträge:
    142
    Ort:
    Harz
    du hast das richtig beschrieben, ER muss es für sich lösen.Du kannst da nichts tun, außer ihn lieben und für ihn da sein -wenn du magst. Ändern kann man sich nur selber.
    "wenn du andere verändern willst, dann verändere dich erst selber", heißt: versuche es mal mit nicht verändern wollen.
    L.G.
     
  8. dieverwirrte

    dieverwirrte Guest

    Welche Hilfe, nach seiner Vorstellung, könntest du ihm denn leisten? Oder hat er dir nur "hilf mir" gesagt?

    klar doch, mach ihn betrunken und lass (zwing) ihn den Weg zu Standesamt selbst zu finden ;)
     
  9. infinite

    infinite Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Dezember 2010
    Beiträge:
    4
    Ort:
    Wien
    also, zu allererst möchte ich mich mal bei euch allen für eure antworten und ratschläge ganz herzlich bedanken :)

    wenn ich eines inzwischen gelernt haben müsste, dann doch das dass man manchmal den dingen einfach ihren lauf lassen muss weil eben - wie man so schön sagt - nichts ohne grund passiert ...

    [QUOTE Traummond]Er bittet dich um Hilfe, aber auf die Idee, sich eine eigene Wohnung zu suchen oder eine zusammen mit dir zu beziehen, ist er noch nicht gekommen?
    [/QUOTE]

    doch, das war schon während der beziehung thema, dazu muss er allerdings erstmal seine eigene finanzielle situation klären ... aber wie ich höre arbeitet er daran ;)

    [QUOTE alleins]du hast das richtig beschrieben, ER muss es für sich lösen.Du kannst da nichts tun, außer ihn lieben und für ihn da sein -wenn du magst. (...) versuche es mal mit nicht verändern wollen.
    L.G. [/QUOTE]

    genau das meinte ich mit "nichts passiert ohne grund". und genau das werde ich auch tun.

    möglicherweise sollen wir ja beide etwas dabei lernen ... ich eben das :)

    [QUOTE dieverwirrte]Oder hat er dir nur "hilf mir" gesagt?[/QUOTE]

    es war immer so dass ich seine probleme gelöst hab. und ja, auch hier hat er gesagt "hilf mir dabei" ... und ich bin inzwischen überzeugt: am meisten und am besten helf ich ihm wie oben bereits gesagt - indem ich einfach mal die situation an sich zu lasse und es mit "nicht verändern wollen" von meiner seite versuche.

    mal abwarten was debei raus kommt ...

    und - wie gesagt, danke an euch alle für eure antworten und ratschläge. ihr habt mir geholfen, den richtigen blickwinkel wieder zu finden :zauberer1
     
  10. Uriella2

    Uriella2 Mitglied

    Registriert seit:
    10. Dezember 2007
    Beiträge:
    331
    Ort:
    nördliches Niederösterreich
    Werbung:
    Liebe Infinite,

    Du bist ohnehin auf dem richtigen Weg, denke ich. Trotzdem möchte ich Dir noch meine Gedanken dazu sagen. :kiss4:

    Meinem Gefühl nach nützt dieser Mann Euch beide - sowohl Dich als auch seine Ex-Partnerin - ganz einfach aus.

    Obwohl die Beziehung eigentlich beendet ist, wohnt er weiterhin unter ihrem Dach. Warum??? Arbeitet er nichts und kann er sich deshalb keine eigene Wohnung leisten? Oder ist es eben ganz einfach so bequemer für ihn? :confused: Wenn er sich wirklich aus dieser Beziehung lösen möchte, muss er zuerst einmal die räumliche Trennung vollziehen.

    Wie kommst Du dazu, seine Probleme zu lösen? Das muss er selbst machen, Du kannst ihm dabei nicht helfen. Ich nehme doch an, dass er erwachsen ist und deshalb für sich selbst verantwortlich. Es ist Zeit für ihn, sich aus dem Kinder-Denken zu verabschieden, wo Mutti alle Probleme gelöst hat. Oder willst Du wirklich in Deinem ganzen künftigen Leben keinen Partner, sondern ein Kind an Deiner Seite haben?

    Ich wünsche Dir wirklich sehr, dass die Situation sich in Deinem Sinne entwickelt und dass Du glücklich wirst - ob mit ihm oder ohne ihn! :umarmen:

    Alles Liebe,
    Uriella2:)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen