1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Jejel- Jejeel

Dieses Thema im Forum "Engel" wurde erstellt von Bukowski, 1. Juli 2014.

  1. Bukowski

    Bukowski Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2008
    Beiträge:
    8.763
    Werbung:
    Kenn jemand diesen Engel oder Erzengel?

    Hatte heute einen Traum, in dem auf einer Art tief schwarzen Kiste oder dem Deckel davon rechts (aus unserer Perspektive) der Name Jejel bzw. Jejeel in goldener Schrift stand. Links stand in der selben recht feierlichen und goldenen schrift Erzengel.

    Ich sah zuerst den Namen Jejeel und dachte dabei, dass es sich um einen Engel handeln müsse. Dort, wo der Name stand war eine Art Höhleneingang, die ich zunächst nur peripher beachtete. Als ich an einen Engel dachte, sah ich dann links, wie gesagt, wie auf dem Deckel einer Kiste "Erzengel" stehen.

    Alles goldene, feierliche Schrift auf tiefstem Schwarz.

    Auf hebräisch würde es wahrscheinlich jod-jod und dann "el" als Kraft Gottes bzw. Engelsbezeichnung geschrieben.

    Gibt es ein Wort das nur aus jod jod besteht? Und was bedeutet es?

    Jejel kommt in der Bibel als Jeiel vor. Ich vermute, es würde dann jod ajin jod geschrieben? :)
     
  2. Ahanit

    Ahanit Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juni 2014
    Beiträge:
    13
    Ort:
    Hessen
    JJ sagt mir was aber so aus dem Kopf klappt das nicht, Engel sind nicht mein Hauptgebiet obwohl ich während dem Abramelin mit Ihnen gearbeitet habe...

    Da ich mir gerade nicht sicher bin ob er im Abramelin oder im Liber Samekh steht, geh ich einfach mal über das gute Alte Grimoire.

    JJ und J°J

    JJ: zustimmung- Willkommen in J°J Gottesergebenheit sei Willkommen Wobei die Transkribtion eher J°Y also am ende noch ein verstärktes J gibt

    Laut meinen Listen (Die nicht unbedingt vollständig sind, wie gesagt war nur in der Abramelin Phase mit Engeln beschäftigt) Haben wir hier jemanden der das Tor öffnet und den Weg weist.

    Ich vermute er wollte dir den Weg in die Höhle weisen, die neue Erkenntnis und Tiefe bereit hält.

    Interessanter Weise ist er kein Hüter.

    Davon das er Erzengel ist, find ich hier nichts.

    Gedanke, wenn du Erzengel gelesen hast kann es A eine Prüfung sein, die dich vonm Pfad ablenken soll um zu sehen ob du bereit bist, oder B ein antreffen eines höheren Engels vorbereiten.

    Vieleicht hilft es dir ja schon mal ein Stück :)
     
  3. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    6.543
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Hallo Fiory,

    in der Liste der 72 kabbalistischen Engel habe ich auch keinen Engel Jejel gefunden, aber einen Jeliel. Eventuell ist er ja dennoch der Gesuchte, etwas mehr zu ihm findest Du im nachstehenden Link:
    http://www.home.wolfsburg.de/a-025928-29566-0002/02__jeliel.html


    Merlin
     
  4. Bukowski

    Bukowski Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2008
    Beiträge:
    8.763
    Hi Ahanit und Merlin, vielen Dank erstmal!

    Ich habe íhn schon gefunden, als jod-jod-el heisst er Yeiyalel (so ähnlich klang auch der Name, den ich dabei hörte...). Er ist den Engeln der Erzengel zugeordnet. Was auch eine Erklärung dafür ist, dass da Erzengel auf der linken Seite stand, übrigens mit einem Doppelpunkt, aber doch soweit entfernt von dem Wort Jejel, dass es nahelag, dass nicht er selbst als Erzengel gemeint ist.

    In die Höhle bin ich übrigens gegangen.... was ich da vorfand war insofern interessant, aber auch merkwürdig, als dass dieser Engel der 15. der 22 Engel des Hazielgebets ist, wobei er dabei im Tarot dem Teufel entspräche. Darüber muss ich jetzt erstmal sinnieren.
     
  5. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    6.543
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Hallo Fiory,

    da ich mich auch mit den Träumen beschäftige, möchte ich dir noch etwas zur Symbolik deines Traumes anbieten:

    Mit der Höhle wird in diesem Zusammenhang umschrieben, dass Du gerne etwas in deinem Innersten wissen und erkunden möchtest. Dazu passt dann auch die schwarze Kiste, denn Schwarz ist die Farbe für Dinge, die man nicht verstehen kann. Die goldene Aufschrift zeigt, dass dir dieser Hinweis wertvoll erscheint (im Sinne von wichtig).

    Als Freund der Engel tut es mir jedoch in der Seele weh, wenn ein Engel in die Nähe des Bösen gerückt wird. Ich glaube nicht, dass dies eine Botschaft eines Engels sein könnte.


    Merlin
     
  6. evamaira

    evamaira Mitglied

    Registriert seit:
    31. Mai 2008
    Beiträge:
    103
    Ort:
    Niedersachsen
    Werbung:
    Hallo Fiory,

    dein Beitrag hat mich sehr berührt, weil ich ähnliche Träume hatte: Sowohl der Buchstabe Yod als auch eine Höhle erschienen mir.

    Ich denke auch, dass es um die Erforschung des Inneren geht, das für mich eine Ebene ist, auf der wir mit dem Höheren Selbst (G'tt) kommunizieren können.

    Leider fehlt mir die Zeit um näher darauf einzugehen. Ich möchte dir aber eine Seite zu Tarotsymbolen und Korrespondenzen der kabbalistischen Weisheit zu den Buchstaben zur Meditation empfehlen; da ich keine URL posten darf, gebe ich dir die Suchbegriffe "hermetik" und "ch" und Ath-ha-nour und "kabbalaaleph", so wirst du die Seite finden. Der/die Schweizer, die diese Seite gemacht haben, haben pures Gold ins Netz gestellt, haha (im Sinne des Lapis Philosophorum).

    Auf dieser Seite wird unter anderem auch deutlich, dass das Tarotbild des Teufels nicht das Böse symbolisiert, sondern eher die Illusion der Getrenntheit.

    Dem "Teufel" ist mit Erkenntnis und Humor beizukommen und es gilt ihn zu "besiegen" indem man die Illusion überwindet. Am anderen Pol ist der Eremit, der für die Selbsterkenntnis/das Höhere Selbst steht.

    Dem Teufel ist Ayin zugeordnet und dem Eremit das Yod.

    Ich wünsche dir alles erdenklich Gute,
    ich glaube, du bist auf einem ebenso spannenden Pfad wie ich -
    viele liebe Grüße
    Eva
     
  7. Häschen

    Häschen Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2014
    Beiträge:
    501
    Werbung:
    Die Verdoppelung von Jod ist möglich bei hebräischen Wörtern, die mit einem Jod beginnen wenn sie in der Zukunft oder als Sollforum stehen. Jeel [ji'él] ist nutzbringend, leistungsfähig. Das soll es werden oder es wird.

    Die "Höhle" hast du betreten. Die seriöse glänzende und feierliche Seite wurde dir gezeigt, aber du hast Angst vor den Querelen . Es liegt noch vieles im Widerspruch bei der Botschaft der "Engel". Die heute gängigen Ansicht aus der Bibel oder sonstigen Vorstellungen dazu, das war nicht leistungsfähig und edel. Man singt vergeblich heile Segen, repariert keine Fehler.

    Satan heißt Widerspruch, Ankläger. Der ist nicht automatisch böse.
    Der Widerspruch zum Göttlichen - das war furchtbar.

    Da ist dir wohl der Engel "Jejeel" erschienen mit der Aussage:
    Soll leistungsfähiger werden. Wird nutzbringend ...
    Übringens, die Bibel wird nutzbringend...
     

Diese Seite empfehlen