1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Jeder von uns ist eine göttliche Gestalt, die Inder haben sogar einen Gruss der dies

Dieses Thema im Forum "Seelenverwandtschaft" wurde erstellt von Baba Selemani, 7. Februar 2006.

  1. Baba Selemani

    Baba Selemani Mitglied

    Registriert seit:
    9. Dezember 2005
    Beiträge:
    470
    Werbung:
    wiederspiegelt.

    Namaste” ist die bekannteste und am häufigsten gebrauchte hinduistische Grußform. Bei der Aussprache dieses Grußes werden beide Handflächen in Herznähe zusammen gepresst und der Kopf wird leicht nach vorne gebeugt. Hinter dieser Gestik, die „Anjali Mudra“ heißt, liegt eine große symbolische Bedeutung. Die beiden Hände sollen die positiven und negativen Kräfte darstellen, ähnlich dem Jing und Yang. Diese Dualität in zusammengebrachter Form hebt sich auf und verdeutlicht eine gewisse Ausgeglichenheit.

    Der gegenseitige Gruß ist ein Zeichen höchstem Respekts und hat die ungefähre Aussage: „ Du und ich, wir sind eins. Ich grüße, ehre und verehre den Gott in dir.“

    In Sanskrit bedeutet das Wort „Namaste“: „Ich beuge mich vor dem Göttlichen in dir.“ Dieser Gruß verdeutlicht jedem Hindu zu jeder Zeit, dass das Göttliche überall und in jedem zugegen ist.

    Gruss Baba
     
    Naurelleth und east of the sun gefällt das.
  2. Naurelleth

    Naurelleth Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Oktober 2004
    Beiträge:
    573
    Ort:
    Wien
    danke für deinen beitrag, denn das wusste ich nicht...hab mich immer gefragt was namaste bedeutet....ich find sowas sehr schön =^.^=
     
  3. Gabi

    Gabi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2006
    Beiträge:
    3.337
    Ort:
    Deutschland BW
    Das gibt es auch im Bayrischen, da grüßen sich die Leute mit "Grüß Dich Gott". Aber das hört sich weitaus weniger schön an, wie im Indischen. Allerdings habe ich mich schon gefragt, als ich das das erste Mal hörte, ob es nicht auch seinen Ursprung in einer "wissenderen" Zeit hat. Naja, da ist zwar bemerkenswert, aber bewußt dürfte es den Bayern nicht sein, was sie das sagen. ;-)
     
  4. Naurelleth

    Naurelleth Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Oktober 2004
    Beiträge:
    573
    Ort:
    Wien
    in wien ist das auch eine ganz übliche begrüßung, nur sagen wir "grüß gott" und vornehmere herren sagen "grüß sie gott"...somit denke ich, dass es eher aus einem altertümlichen segensspruch stammt ^^
     
  5. Elli

    Elli Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.014
    Ort:
    im Wald
    Vielen Dank für diese Info, Baba Selemani

    Da könnte man sich direkt einen neuen Gruss angewöhnen

    Namaste :)
    Elli
     
  6. Zalika

    Zalika Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2004
    Beiträge:
    486
    Ort:
    Berlin Kreuzberg
    Werbung:
    In lak'eh

    was ist damit? was bedeutet und woher kommt es?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen