1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Jeder 2.te Mensch stirbt an den folgen von Bluthochdruck

Dieses Thema im Forum "Essenzen und Heilmittel" wurde erstellt von retual, 19. April 2014.

  1. retual

    retual Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Februar 2011
    Beiträge:
    2.440
    Ort:
    Allgäu
    Werbung:
    Jeder 2.te in den Industriestaaten stirbt an Hypertonie (Bluthochdruck) (was zu Herz-Kreislauf-Erkrankungen führt)
    Geeignete Naturheilmittel sind besonders zu empfehlen um den Blutdruck auf zwischen 120/80 bis 140/90 mmHg (=Normalwert eines erwachsenen Menschen) einzupegeln:
    1.) Knoblauch essen, und zwar täglich etwa sechs bis sieben Zehen. Gegen den üblen Knoblauchgeruch hilft nach dem Essen, wenn ein Glas Milch getrunken oder frische Petersilie oder Ingwer gekaut wird.
    2.) Täglich Baldrian-Pomeranzen-Tee trinken. Gebräu machen mit je 20 g Baldrianwurzeln, Pomeranzenblättern und Kamillenblüten, und zusätzlich je 10g Lavendelblüten und Rosmarin. Einen Esslöffel der Mischung mit 250ml kochendem Wasser übergiessen und fünfzehn Minuten ziehen lassen und absieben. Täglich zwei Tassen à ca. zwei Deziliter davon ungezuckert oder mit Honig gesüsst trinken.
    3.) Fünf Esslöffel Maisnarben mit 250 ml kochenden Wasser aufgiessen und 10 Minuten ziehen lassen, dann absieben. An jedem zweiten Tag eine Tasse davon trinken.
    4.) Vier bis fün mal pro Tag je 5 Tropfen Schwarzkümmelöl in ein Glas warmes Wasser einrühren und dann mit kleinen Schlucken austrinken, wobei jedoch auch gleichzeitig andere bluthochdrucksenkende Heilmittel eingenommen werden müssen.
    5.) Ein Esslöffel Olivenblätter mit 250 ml kochendem Wasser übergiessen. Zehn Minuten ziehen lassen und dann absieben; davon dreimal am Tag je eine Tasse trinken.
    6.) 30g Meisterwurz, 20g Knoblauch, 30g Duft-Veilchen, 10g Mistel, 10g Anserine. Alles zusammenmischen und 50g in Weisswein kalt ansetzen, dann aufkochen lassen und danach absieben. Jeden Tag etwa vier bis fünf Esslöffel davont trinken, jedoch nie mehr als einen Esslöffel pro Mal.
    7.) Täglich drei- bis viermal je eine Tasse Pfefferminztee trinken, wobei das jeweilige Mass zwei Deziliter sein sollte.
    8.) Täglich Schwarzkümmelöl in natürlicher Form oder als Schwarzkümmelöl einnehmen, als Kapseln aus der Apotheke oder Drogerie.
    9.) 15g Kalmus, je 30g Rauwolfiawurzel und Schafgarbe, je 25g Baldrianwurzel und Weissdornblüten. Von dieser Mischung einen Esslöffel voll mit 250ml siedendem Wasser übergiessen, das Ganze zehn Minuten ziehen lassen, absieben und dreimal am Tag je eine Tasse trinken.
    10.) Einen Esslöffel Herzegespann-Kraut-Herzgespann-Tee mit 250ml kochendem Wasser übergiessen und fünf Minuten ziehen lassen und dann absieben. Davon pro Tag 2 Tassen á 2 Deziliter trinken.
    11.) Bei hohem Blutdruck: Rote-Bete-Saft, 1/2 Liter täglich trinken.
    12.) Olivenblätter-Knoblauch-Tee. Dazu zwei gehäufte Teelöffel Olivenblätter mit 250ml kochendem Wasser übergiessen, zehn Minuten ziehen lassen, dann absieben und den Saft von drei ausgepressten Knoblauchzehen dazugeben. Bei Bedarf mit Honig süssen.
    13.) Eine Handvoll Mistelblätter und je einen Esslöffel Immergrün- und Olivenbaumblätter zerkleinern, dann alles mit einem Liter kaltem Wasser ansetzen und 12 Stunden ziehen lassen, dann absieben. Bevor der Sud getrunken wird, ihn zuerst erhitzen und etwas Brennesselsaft zugeben. Nur mit Honig gesüsst, wenn überhaupt, und täglich drei Tassen davon trinken.
    14.) Tee aus Mistel und Immergrün aufbrühen und einige Tassen pro Tag trinken. Dieser Tee erhöht sowohl niedrigen Blutdruck, wie er auch zu hohen Blutdruck senkt.
    15.) Je 1Teelöffel voll Baldrian, Weissdorn, und Mistel mischen, das Ganze mit 1/4 Liter kochendem Wassser übergiessen und 3-4 Min. ziehen lassen und dann absieben. Täglich 2-3 Tassen davon trinken.

    Weiter sollte folgendes beachtet werden:

    A) Viel Ananas essen oder Ananassaft trinken.
    B) Pro Tag mindestens vier Knoblauchzehen und eine Zwiebel in geeigneten Speisen verarbeiten und Essen.
    C) Bäder aus Fichtennadelessenzen können auch helfen, den Bludruck zu senken.
    D) Zwei Knoblauchzehen, zwei kleine Zitronen und zwei kleine Zwiebeln mitsamt der Schale zerschneiden, in c.a. einem Liter Wassser 10 Minunten aufkocken, dann den Sud am Morgen und Abend trinken.
    E) Viel Steinobst essen; Aprikosen, Kirschen, Pfirsiche und Zwetschgen.
    F) Viel Bewegung durch Spazierengehen
    G) Wenig Salz und Fett essen.
    H) Knoblauch, Mistel, Weissdorn und Zinnkraut zu gleichen Teilen mischen. 2 Esslöffel der Mischung in 250ml kaltes Wasser geben, dann 12 Stunden ziehen lassen, absieben, kurz aufkucken und täglich 3 Tassen davon trinken.
    I) Zerschnittene Rotsalbeiwurzeln in eine Flasche geben und mit Rotwein auffüllen. Für 4-5 Wochen im Licht stehen lassen, jedoch von Zeit zu Zeit durchschütteln, dann absieben und alles in eine dunkle Flasche umfüllen. Davon sollen jeden Tag am Morgen und am Abend etwa je 8 Esslöfel voll getrunken werden.
    J) Tee aus 20g Mistel und 20g Weissdornblüten mischen, dann 1 Esslöffel der Mischung auf 1 Tasse Wasser geben und 5 Minuten aufkochen, dann täglich 1-2 Tassen davon trinken.
    Oder: 2 Teelöffel voll getrocknete Weissdornblätter und Weissdornblüten mit einer Tasse kochendem Wasser übergiessen und 10 Minuten ziehen lassen, dann absieben. Täglich davon 3 Tassen trinken.
    K) Tee aus einem Teil Kamillenblüten, zwei Teilen Steinklee, drei Teilen Mistelkraut und vier Teilen Pfefferminztee brühen. 2 Teelöffel davon in eine Tasse kochendes Wasser geben und zehn Minuten abgedeckt ziehen lassen, dann absieben. Dreimal täglich eine Tasse trinken.
    L) Sich viel in der Strahlung der Sonne aufhalten, jedoch nur in geschützter Weise gegen die UV-Strahlung der Sonne.
    M) Viel Knoblauchsaft trinken oder viel Knoblauch essen.
    N) Vollbäder mit einer Teemischung aus Melisse, Baldrian und Lavendel nehmen.
    O) Regelmässig Früchte, Makrelen sowie viel Obst und Gemüse essen.
    Q) Meditationstechniken üben.
    P) Mehrmals täglich bis zu fünf Tropfen Zitronenöl und etwas Honig in etwas lauwarmes Wasser geben und trinken.
    Q) Geeignete Ätherische Öle verdampfen, wie:
    Bergamotteöl
    Eisenkrautöl
    Lavendelöl
    Muskatellersalbeiöl
    Neroliöl
    Rosenöl
    Ylang-Ylang-Öl
    Diese einzelnen Öle können teilweise bis zu drei zusammen gleichzeitig verwendet werden.
    R) Alkohol und Nikotin meiden.
     
  2. Moondance

    Moondance Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2012
    Beiträge:
    11.271
    wenn man solche Fehler macht, dann hilft es nicht bei der Umstellung auf gesunde Ernährung.

    Milch ist der Feind Nr.1
     
  3. taftan

    taftan Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. November 2013
    Beiträge:
    13.684
    Ort:
    Hessen
    wenn jeder 2.mensch stirbt , dann ....oweh , die hälfte weg? wann ist das ?:ironie:
     
  4. retual

    retual Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Februar 2011
    Beiträge:
    2.440
    Ort:
    Allgäu

    Ja, Milch ist der Feind Nr. 1

    Wenn Du jetz Alkohol, Nikotin, oder Lakritze gesagt hättest, aber Milch ?? :confused4:confused4
     
  5. retual

    retual Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Februar 2011
    Beiträge:
    2.440
    Ort:
    Allgäu

    Klar, der Planet ist egtl. total überbevölkert... aber naja, so darf man ja nicht denken, oder ?:umarmen:
     
  6. Eisfee62

    Eisfee62 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2008
    Beiträge:
    14.667
    Werbung:
    Es gibt wirklich unglaublich vieles,du hast dir recht große Mühe gemacht..zudem täglich Grünen Tee so 1l am Tag und der Bluthochdruck macht schlapp..;)
     
  7. FengShuiLiebe

    FengShuiLiebe Mitglied

    Registriert seit:
    8. Januar 2008
    Beiträge:
    416
    Ort:
    (CH)
    Wer nimmt jetzt das in dieser Reihenfolge, von 1 bis 15, von A bis R zu sich nehmen? :ironie:

    Du Retual?
    Also ich habe Mühe das mir alles zu merken? Habe ich hoher Bluthochdruck? Mmmh!
    Aber :danke: für den Tipp.


    Lg
     
  8. Moondance

    Moondance Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2012
    Beiträge:
    11.271
    ja Milch, überleg einfach logisch und Du kommst darauf, ausserdem ist Knoblauch in der Menge wie Du ihn empfehlen würdest, dann auch ungesund, man muss eben bei allem das Mittelmaas finden, wobei es Nahrungsmittel gibt die immer und für jeden ungesund ist, wie Milch:

     
  9. Elfenkind62

    Elfenkind62 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Dezember 2012
    Beiträge:
    1.909
    Ort:
    Zwischenstation Berlin
    Ich glaube, wie bei vielen Dingen im Leben, die Menge macht's.
     
  10. Cupido

    Cupido Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2005
    Beiträge:
    653
    Ort:
    Neuss
    Werbung:
    Sehr viele gute Hinweise, den Blutdruck zu senken. Die sich jedoch alle auf der rein körperlichen Ebene bewegen, also genauso wenig ganzheitlicht sind, wie oft die schulmedizinische Behandlung. Um sich mit den seelischen Ursachen auseinanderzusetzen könnte man z. Bsp. die Bücher von Dahlke/Dethlefsen zu Rate ziehen, wie z. Bsp. dieses hier:

    http://www.buecher.de/shop/gesundhe...er/products_products/detail/prod_id/32551499/
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen