1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

je mehr ich hier lese.....

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von Daracha, 6. Juli 2012.

  1. Daracha

    Daracha Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. September 2007
    Beiträge:
    1.148
    Ort:
    in liebe
    Werbung:
    ...frage ich mich, wie es gerade "spirituelle" menschen schaffen, ohne einen funken schlechtem gewissen, vom geld anderer zu leben, weil sie sich momentan, jahrelang auf selbstfindungstrip oder sonstigen befinden :confused:
     
  2. Villimey

    Villimey Guest

    Ja,das frage ich mich auch schon länger.;)
     
  3. marlon

    marlon Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. August 2008
    Beiträge:
    2.573
    Die Frage klingt doch sehr nach üblicher Denkstruktur genormter Gesellschaft, den erstens ... schlechtes Gewissen muss man sich erzeugen, es ist etwas was man erzeugt und verbreitet um etwas anderes für gut verkaufen zu können, zweitens ... Geld ist nur eine Energieform, und es wird erst wichtig, wenn es sich Menschen dazu machen oder man es ihnen lange genug einredet, um sie damit zu kontrollieren.
    Und, ist es überhaupt so...den wenn, das solltest du erst bedenken, dass jeder Reichtum eines Reichen auch nur aus Anteilen anderer möglich wird und besteht, dazu nie mit reiner Arbeit, schon gar nicht ehrlicher verdient wird, noch *aus ansatzweise einem ehrenswertem Verhalten oder über gerechter Verteilung entsteht sondern im Grunde nur über Abzocke, überhöhten Zinsen oder ungerechten Gewinnspannen möglich wird um nur einige Varainaten aufzuzählen weil bei einer humanen wirtschaft es keine Vermögensbildung in der Form geben könnte. Und, bei deren Summen wären die der spirituellen daneben Nonsens, und Reiche werden für diese Machenschaften dafür sogar mit Ansehen belohnt, den das wurde dem Volk auch in die Denkstruktur gepflanzt um es möglich zu machen.
     
  4. Flugzeug

    Flugzeug Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juli 2012
    Beiträge:
    337
    Was weisst du von den Leuten,die du hier beurteilst?
    Sie können ungewollt arbeitslos sein,krank,Mütter,Pensionäre,selbstständig Tätige,Nachtarbeiter,freischaffende Künstler.
    Wenn sich jemand schuldlos in einer von der Gesellschaft nicht akzeptierten Position befindet,braucht er dann ein schlechtes Gewissen haben?
    Was ist mit denen,die sich von ihrem Ersparten eine Auszeit gönnen?
    Entwickelst du dich spirituell weiter während du in einem Supermarkt Regale einsortierst oder würde Freiwilligenarbeit nicht auch zählen?
    Definiere mal Spiritualität!
     
  5. sage

    sage Guest

    ...und wenn sich ein ausgewachsener Indio auf die faule Haut am Amazonas liegt...kannste drauf warten, wie schnell der seinen Anteil an Arbeit erledigt...sonst ist der nämlichschneller weg als er bis 3 zählen kann...und da gibt´s im Dorf keinen Reichen, der sie ausbeutet...sondern es hat jeder seinen Teil zu erledigen, weil es sonst für alle gefährlich wird.


    Sage
     
  6. Daracha

    Daracha Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. September 2007
    Beiträge:
    1.148
    Ort:
    in liebe
    Werbung:
    ich spreche nicht von denen, die krankheitsbedingt nicht arbeiten gehen.
    und ich glaube die spirituelle weiterentwicklung sollt wohl den grundbedürfnissen des lebens (nahrung, ein dach über dem kopf) hintenangestellt werden....

    menschen, die in der zeit von ihrem ersparten leben, leben ja dann wohl nicht von öffentlicher hand, oder? :)
     
  7. sage

    sage Guest

    Das ist aber eine Diskriminierung all derer, die Regale einräumen...wieso sollen die sich nicht spirituell entwickeln können?
    Kann das nur jemand, der alle naselang rumjammert, wie schlecht es ihm doch geht und wie er doch darunter leidet, daß er von Vadders geld leben muß, weil er, wenn er arbeiten würde, 1. gar nicht wüßte, was ihm überhaupt Spaß machen könnte und zudem er ja dann wohl nicht gleichzeitig ein paar nette rosarote Pillchen einwerfen könnte...


    Sage
     
  8. Mondblumen

    Mondblumen Guest

    Woher weisst du denn, wer hier von was lebt? Wer hier ein schlechtes Gewissen hat und wer nicht?

    Woher weisst du, wer krankheitsbedingt zu Hause ist und wer nicht?

    Wie ist es denn bei und mit dir? Du gehst einer Tätigkeit nach? Wahrscheinlich einer Tätigkeit die dich sehr zufrieden macht und ausfüllt, weshalb du dir Gedanken um und über die anderen ("die, die vom Geld anderer leben und sich auf so was wie einem Selbstfindungstrip befinden") machst? Warum machst du dir darüber Gedanken, weil du auch gern so ein Leben führen möchtest?

    Ärgert dich dein Leben, ärgert dich, dass es so ist, wie es ist?

    Wer befindet sich im Leben nicht auf einem Selbstfindungstrip? Hängt dieser Selbstfindungstrip von einer beruflichen Tätigkeit ab?

    Und vor allem, wer ist nicht "spirituell"?

    ...
     
  9. Shania

    Shania Guest

    die müssen das machen, weil die gesellschaft so böse ist und sie ausbeutet :ironie:
     
  10. Signe

    Signe Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. März 2011
    Beiträge:
    1.530
    Werbung:
    Wenn Du Dich selbst als "spirituell" bezeichnest, solltest Du noch mal über das Thema (Vor)-urteil nachdenken.
    "Schlechtes Gewissen" gehört nicht zu einem spirituellen Weg eines Menschen.
    Genauso, wie alle Arten von Emotionen, die Du hier deutlich zeigst, eher hinderlich sind.
    Wobei Du recht hast, wenn Du sagen willst, daß Abhängigkeit ebenfalls hinderlich ist.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen