1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Jahresarbeit über die Bibel (bitte um ein wenig Hilfe und Anregungen)

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von BeFree, 26. März 2008.

  1. BeFree

    BeFree Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. März 2008
    Beiträge:
    5
    Werbung:
    Hi an alle x)
    ich bin auf dieses forum gestoßen weil ich nach "lügen der bibel" gegooglet hab.... und zwar nicht weil ich eine jahresarbeit über ein thema mit dieser formulierung schreiben will, sondern weil mich die frage interessiert, in wiefern die bibel eine idee ist, eine zusammenfassung von idealen, geschichten und mythen oder aber auch geschichtlich nachvollziehbar bzw eben gerade dies nicht. Mein suchbegriff ist in die richtung ausgefallen, weil ich mir da die besten ergebnisse erhofft hab und weil ich nicht wusste, wie ichs anders formulieren könnte....
    und hier komm ich dann auch schonmal zu meinem ersten anliegen: wüsste jemand eine treffende beschreibung? die dem ganzen was interessantes verleiht (was auch ein wichtiger grund ist warum ich überhaupt in die richtung geh, einfach weil ich denke dass es doch einige leute interessiert oder weil man es meiner vorstellung nach so gestalten kann, dass es dies tut) aber trotz einem gewissen reiz im titel, will ich niemanden dadurch herausfordern oder beleidigen (deshalb halte ich "Die Lügen der Bibel" auch als ungeeignet). ich persönlich hätte so ein bisschen in die richtung " Die Bibel - Ein Vergleich zwischen Geschriebenem und Geschichtlichem" geschielt.... aber da geht die attraktivität des ganzen irgendwie verloren :D is auch einfach zu lang (oder vllt auch gerade weils zu lang is)
    -----> also: ich wär begeistert wenn ihr mir in der sache vllt vorschläge machen könntet

    ZUSATZ
    dabei solltet ihr aber vllt noch wissen, dass ich in keiner weise ein bibelspezialist bin^^. ich hab aber auch gar nich vor über die kleinigkeiten in jedem winzigen detail zu schreiben und vorzutragen sondern mich einfach schlau zu machen, zu informieren und meine meinung (die bis jetz eher auf meiner eigenen weltanschauung beruht als auf fakten oder "beweisen") zu bestärken oder am ende ja vllt auch zu ändern und sie anderen vorzuführen, um sie dadurch eventuell auch zum nachdenken zu bewegen.
    wenn sich hier dann die frage aufwirft an welche religion ich glaube (getauft bin ich katholisch) muss ich sagen dass ich schon allein weil eine religion eine religion ist nicht daran glauben kann.... meiner meinung nach sollte niemand etwas aufnehmen, dass ihm überliefert wird, dass er nicht selbst erleben konnte und das dann zu seiner eigenen meinung machen..... daher rührt auch mein interesse. ich für mich glaube, dass menschen erlebnisse haben können, die sie glauben machen, dass etwas übersinnliches existiert oder schon allein dass der glaube eines menschen eine so starke kraft besitzt, dass das an was er glaubt (für ihn) existiert, schon aus der puren tatsache heraus, dass er daran glaubt..... und das steht jedem frei aber ich denke auch, dass es dafür kein regelwerk gibt und nach dem was ich als unwissender so für einen eindruck gewonnen hab, ist die bibel zwar nicht unbedingt zu diesem zweck gemacht worden aber sie wurde über die jahrhunderte dazu missbraucht, den menschen vorzuschreiben was gut und falsch ist und an was man glauben soll und an was nicht und da ist mein wunsch des ganze einfach mal kritisch zu hinterfragen. unter umständen auch so, dass man am ende vllt auf die ursprüngliche idee oder sogar die gegebenheiten stößt, die sich hinter "der heiligen schrift" verbergen und ich dachte mir dass sich in diesem forum doch bestimmt auch leute verstecken die sich auch dafür interessieren und die mir unter umständen auch ein bisschen schützenhilfe geben wolln, da ich wirklich kein insider bin was das buch der bücher angeht^^

    Aaaaalso: konkret muss ich mir mal anschaun was ich da für ne gliederung hinbekommen aber dazu brauch ich erstmal gedanken, philosophien und anregungen von menschen, die sich da auch ab und zu nen kopf drüber machen
    -----> ich würd mich sehr freun wenn sich möglichst viele interessierte (und im gegensatz zu mir am besten auch informierte) user an der diskussion beteiligen und wer noch tiefergehendes interesse hat.... kann mir gern bescheid sagen dann werd ich vllt noch entstehende fragen zu direkterem gleich an die/denjenigen richten (wer lust hat kann auch ne gliederung entwerfen und mir vorschlagen, ich würd mich sehr drüber freun)
     
  2. Teigabid

    Teigabid Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. November 2006
    Beiträge:
    6.049
    Ort:
    burgenland.at
    soso, du bist männlich.

    naja, das ist doch schon etwas!

    unlängst habe ich in einer auswahlmöglichkeit folgendes gelesen:

    a) männlich

    b) weiblich

    c) sonstiges


    und ein :weihna1
     
  3. BeFree

    BeFree Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. März 2008
    Beiträge:
    5
    ö ja danke für deinen aufschlussreichen post ;) hat sonst noch wer was? :D
     
  4. Ischariot

    Ischariot Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. August 2007
    Beiträge:
    5.897
    Ort:
    nördliches Waldviertel
    Klaro! Anstatt sonstiges könnte man in Teigabid's Punkt c) auch locker sächlich einsetzen ...

    Aber jetzt mal ohne Ernst!
    Du schreibst von historischer Nachvollziehbarkeit, andererseits von Religion
    im Allgemeinen. Du schreibst von Glauben und glaubst nur Beweise ...

    Ziemliche Kiste, nicht wahr?
    Konkret weiss meinereins aber nicht wirklich was du suchst?
    Eine Abhandlung über die Bibel? Hast du vor ein Lebenswerk zu verfassen?
    Willst du die allgemeine Gültigkeit der heiligen Schrift behandeln?
    Spezielle Kapitel näher beleuchten? Den Ursprung der Bibel ergründen?
    Nach Gott suchen? Per Anhalter durch die Galaxis reisen?


    Euer immer nur mehr Fragen aufwerfender Ischariot
     
  5. Stelios

    Stelios Guest

    Also vielleicht kann ich dir helfen :)
    Da ich dieses Thema sehr lange
    studiere und ich folgendes erfahren
    habe:

    Es ist zu bezweifeln das die Bibel, wie wir sie kennen,
    etwas mit einem Mann zu tun hat der angeblich
    vor 2000 Jahren in Israel lebte, da diese von
    Eusebius im Jahre 325 zensiert wurde, um angeblich
    die innerchristliche Streitigkeiten zu lösen, so dass
    das erste Konzil von Nicäa erfolgreich verlief.
    Er handelte im Auftrag Konstantins.

    Eine andere Sache ist, das der Liebe Papst
    Gregor der 12. die Bibel 2000 mal "ausbesserte",
    so das diese nicht mal mehr mit der Bibel von
    Eusebius zu vereinbaren wäre.

    Dann, wird in der Bibel sehr viel Desinformation
    betrieben:

    1. Eva war eine Muttergöttin, die ihren Heros Adam
    erschuff um das Land fruchtbar zu machen oder
    besser gesagt sie, den die Historiker sind sich
    fast alle einig das Eva keine Göttin im Sinne einer
    transzendentalen Wesenheit war sondern einer
    Verkörperung der Erde.
    Dies wurde von Edward James in seinem
    Buch "Der Kult der grossen Göttin" bewiesen,
    das die Frucht seiner langjährigen Unteruchungen ist.

    Zu James -> http://www.scribd.com/doc/2314853/Edwin-James

    Dann stört es mich von Noah zu hören,
    wo es doch die Göttin Nuah gab, die mit
    ihrer Arche über die Wasser des Universums
    segelte und die Menschen aus Holz und Wasser
    erschaffte. Es wurde die These aufgestellt das Nuah
    eigentlich ein anderes Gesicht von Eva ist, doch
    zweifeln das heute viele an, und es scheint
    das das nicht stimmt, da keine gemeinsamen
    Wurzeln gefunden werden konnten.

    Eine andere Sache ist das alle von einem
    Gott der Bibel sprechen der eigentlich ein
    Gott der Liebe sein kann, nun, ich werde diesen
    Gott zitieren, und dann entscheidet für euch
    ob er die Liebe oder was anderes ist:

    Ich hoffe das mich niemand so lieben wird...

    Eine andere Sache ist der Berg Sinai der nach einer Göttin benannt ist,
    und die Form einer schwangeren Frau hat, und deswegen früher als
    eine Muttergöttin angebetet wurde.


    Es sind noch andere Beispiele zu nennen, aber die obigen glaube
    ich sind hilfreich genug.


    LG, Stelios
     
  6. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    44.830
    Ort:
    hear(hier)
    Werbung:
    versuch mal diesen ansatz:die bibel -alles nur geträumt? -wie entstand der text -zwischen mediumismus historie und persönlicher gotteserfahrung
    alles liebehw
     
  7. BeFree

    BeFree Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. März 2008
    Beiträge:
    5
    nein. ich glaube an das, von dem ich mir ein bild machen konnte (dazu sind erfahrungen nötig, nicht unbedingt was handfestes) aber an was ich nicht glaube, ist eine anleitung für einen glauben, von dem ich mir keine eigene meinung bilden kann, weil das an was geglaubt wird ist schon so lang her, dass ich es nicht selber erfahren konnte (das stimmt jetz nicht wirklich weil christliche themen ja auch was zeitloses haben aber wenn ich mich auf "das wort gottes" beziehe, bzw auf geschehnisse die in der bibel beschrieben werden dann denk ich schon das es so ist) naja und dafür bräuchte ich dann beweise x) entweder für pro oder contra
    damit hast du vermutlich trotzdem recht

    durch die galaxis würde ich zwar auch gerne reisen aber beitrage wie der von Stelios würden mir erstmal genügen :p (wenn du dich immernoch fragst um was es mir geht dann schreib mich doch nochmal an ich bin grad bisschen in zeitdruck weil ich weg muss)

    danke dafür :p
     
  8. BeFree

    BeFree Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. März 2008
    Beiträge:
    5
    An Sternenatemzug und Stelios
    Danke für die beiträge! ich schreib euch noch was aber ich muss jetz verschwinden der zug fährt :p
     
  9. BeFree

    BeFree Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. März 2008
    Beiträge:
    5
    So also Stelios find ich super dass du dir die zeit genommen hast! hilft mir wirklich weiter nach genau sowas such ich x) ich hoff ich hab unter umständen die möglichkeit dir noch n paar fragen zu stellen wenn ich welche finde :p ab anfang nächster woche bin ich erstmal für 14 tage ohne pc unterwegs^^ bedeutet aber ja eigentlich nur mehr zeit für hilfsbereite engagierte noch n paar posts loszuwerden höhö und dann muss ich mal gucken was ich für n arbeitstempo einlege

    ....Sternenatemzug danke für den vorschlag x) aber ich weiß nich... glaub eher nich dass ich den titel dann überhaupt in des programmheft der vorträge reinbekomm =D und wenn ichs schaff sitzen vermutlich irgendwelche spezialisten im publikum die mir den kopf abreißen wenn ich mit so ner headline auftauch und sich dann rausstellt dass ich kein studierter theologe bin =D aber ich behalts im hinterkopf (bzw den link bei den lesezeichen... merken kann ichs mir vermutlich nich =D) danke nochmal x)
     
  10. emporda

    emporda Mitglied

    Registriert seit:
    28. März 2008
    Beiträge:
    154
    Ort:
    Costa Brava
    Werbung:
    Versuch es mal mit
    http://www.goerke.us/diskusionen/Kreationismus.pdf
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen