1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Jahr des Sterbens

Dieses Thema im Forum "Sterben, Tod, Leben nach dem Tod" wurde erstellt von Magnolia, 9. April 2005.

  1. Magnolia

    Magnolia Guest

    Werbung:
    Hallo,

    ich bin Neuling hier.....

    Meine Frage an Euch:
    Gibt es noch mehr Menschen hier, die davon überzeugt sind, dass dies ein Jahr ist, in dem viele bekannte oder persönlich nahestehende Menschen sterben werden? Ich fühle mich so alleine mit diesem Bewusstsein, ich suche Menschen, die auch so empfinden wie ich, es macht mir Angst.

    Gruß
    Magnolia
     
  2. Caitlinn

    Caitlinn Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2002
    Beiträge:
    914
    Ort:
    Österreich
    was genau ist es, das DIR Angst macht?

    Ist es das "erste Mal", dass Du dies bewusst erlebst?

    Ich habe im Lauf meines Lebens beobachtet, dass es scheinbar eine "Kettenreaktion" gibt. Wenn ein Familienmitglied aus diesem Leben geht, dann schließen sich zwei andere an - man könnte fast sagen, eine Art Familienhypnose. Ich glaube jedoch, dass sich der Seelenanteil einen bestimmten Erfahrungsrahmen oftmals in Übereinkunft mit anderen wählt - ist das Spiel erledigt, dann macht man sich auf zu neuen Ufern.

    Dass wir den Eindruck haben, gerade jetzt sterben viele bekannte Menschen - wenn Du hier in der Öffentlichkeit bekannte meinst - hat dies nicht auch mit unserer globalen Medienpräsenz zu tun? Wir erfahren heute tagtäglich über Ereignisse auf dem ganzen Erdenrund........
    Wenn es um den Familienkreis geht - ist man selbst vielleicht gerade in dem Alter, wo es natürlich ist, dass die vorhergehende Generation sich auf den Weg macht, Platz macht?

    Ich kann im Grunde nur annehmen was ist und mich von meiner Angst vor dem eigenen Sterben lösen, indem ich sie in mich hereinnehmen und so kann sie sich auflösen. Sterben nahestehende Menschen heißt meine Aufgabe - kann ich zulassen, was passiert; wie geh ich mit Trauer um, kann ich lieben und trotzdem (oder gerade deshalb) loslassen?


    Danke für Deine Frage - feiere das Leben solange es dauert und dann feiere die Chance auf Neues
    Caitlinn
     
  3. Aroha

    Aroha Guest

    Hallo

    Die Erfahrung habe ich auch gemacht, daß innerhalb eines Jahres immer drei sterben die miteinander in Verbindung stehen.

    Wenn es in der eigenen Familie geschieht, kann es schon Angst auslösen.

    Die vielen Prominenten die gerade sterben, machen mir jedoch keine Angst. Sind doch alle sehr alt geworden. Bei den meisten bin ich davon überzeugt, daß sie froh sind *es* hinter sich zu haben. Sie waren alle krank.

    Erfreu Dich an Deinem Leben Magnolia. :)

    Gruß Aroha
     
  4. Chimba

    Chimba Guest

    Morgen Magnolia :)

    ich glaube ehrlich gesagt nicht, daß dieses Jahr besonders viele bekannte oder persönlich besonders nahestehende Menschen sterben werden.

    Aber es kam mir gerade jetzt auch so vor, als ob es eine "Zeit des Sterbens" wäre.
    Auch, weil das Lebenswerk meiner Eltern parallel dazu auch in diesen Monaten dem Ende zuzuschreiten scheint, was mich sehr melancholisch stimmt. :rolleyes:

    Das Gesetz der Serie - dem würde ich es wohl eher zuschreiben.

    Möchte mich Caitlinn´s Frage anschließen: Ist es das erste Mal, daß Du das das erste Mal so bewusst registrierst?

    Bei mir ist vor 4 Jahren das erste Mal ein für mich offensichtlich wirklich wichtiger Mensch gestorben, und seit damals kommt es mir vor, als ob diese Serie nicht mehr abreißt.

    Richtig ist wahrscheinlich viel mehr, daß ich nun für dieses Thema sensibilisiert bin. :)

    Wovor hast Du denn genau Angst? :)
    Wenn etwas oder jemand stirbt, dann wird immer auch die Saat für etwas Neues gesät.
    Das Sterben mag einen entsetzen und verängstigen. Aber wie schön ist doch das Gefühl, wenn etwas Neues entsteht und wächst und man wieder so richtig das Leben in sich spürt! :) :) :)
     
  5. ~Cornelia~

    ~Cornelia~ Mitglied

    Registriert seit:
    21. Februar 2005
    Beiträge:
    430
    Ort:
    grüne Insel
    hi,....

    also naja,...nur weil bis jez gleich 3(meinses wissens) bekannte leute gestorben sind, denke ich nicht, das es so weitergeht!

    aber könnte durchaus sein!?
    naja werden wir ja noch sehen,,,,
     
  6. Elisabetha

    Elisabetha Mitglied

    Registriert seit:
    5. November 2004
    Beiträge:
    782
    Ort:
    Mühlviertel
    Werbung:
    Wenn Altes geht kann Neues kommen!
     
  7. Himmelblau

    Himmelblau Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Januar 2005
    Beiträge:
    3.455
    Ort:
    Niederösterreich
    Hallo Magnolia,
    Den Eindruck habe ich nicht.
    Vielmehr führe ich die vermehrten Krebstoten auf eine Nachwirkung von Tschernobil zurück.

    Ich habe allerdings das Gefühl, daß dies die Zeit der Superlativen ist.
    Alle Ereignisse sind so gewaltig und schließen so viele Menschen ein.

    MfG

    Olga
     
  8. sidharna

    sidharna Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. April 2005
    Beiträge:
    36
    Wovor hast Du eigentlich Angst ???

    Vor dem Sterben (z.B. das langsame, qualvolle und elende Dahinsiechen in einem schlecht gepflegten Altenheim)? Das könnte ich nachvollziehen.

    Vor dem Tod an sich? Der Tod ist die Erlösung!!!!!!!!!!!!!!!

    :kiss3:
     
  9. east of the sun

    east of the sun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    15.756
    Ort:
    wo die Sonne aufgeht bin ich zuhause.
    Ja schon,aber wer möchte schon geliebte Menschen verlieren?

    Magnolie:fühlst Du Dich nicht nur einsam?Hast Du Angst ganz allein dazustehen?
    Sorge Dich nicht,es geht immer weiter,lass es fließen,das Leben ist schön.

    East of the sun
     
  10. Damura

    Damura Guest

    Werbung:

    Hi Magnolia.

    Ich habe in dem einem Buch in dem es um den LichtkörperProzess und dem Aufstieg der Erde in eine neue Dimension gelesen, dass tatsächlich nun eine Zeit beginnt, in der sich viele Seelen "abmelden" sozusagen, weil sie die Tortur dieser diversen Schwingungserhöhungen nicht aushalten oder nicht bereit sind sie mitzumachen.

    Überall um uns herum - jedenfalls um mich herum - sehe ich wie Menschen immer und immer mehr in ihre Themen gehen - teilweise freiwillig und bewußt, teilweise unfreiwillig und durch zb. Krankheit oder krasse Einschnitte in ihrem Alltag/Leben.

    Vielleicht ist es das, was Du auch spürst, den Umbruch den wir alle gerade durchmachen und der auch durchaus mit einem "symbolischen" Tod gleichzusetzen ist. Aber auch tatsächlich mit der (freiwilligen) Wahl vieler Menschen, die Erde jetzt zu verlassen.

    Die anderen haben ja auch schon gefragt: Was genau macht Dir da Angst ?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen