1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Jagender Traum. Was bedeutet er?

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Cell, 4. Oktober 2009.

  1. Cell

    Cell Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Oktober 2009
    Beiträge:
    2
    Werbung:
    Hi,

    ich habe wiederholt, ( bestimmt schon 4 mal ), geträumt, ich würde mit einem Zug zu 'nem riesigen Bahnhof fahren, der sehr futuristisch aussieht und doch eher mittelalterliche Elemente hat. Auf dem Bahnhofsplatz war ein riesiger Markt, wo ich mit Faszination irgendwas angesehen, aber nichts gekauft habe. Aber um letzteres geht es eigentlich garnicht; Das, was mich beschäftigt, bezieht sich vielmehr auf den Bahnhof, weil ich da bisher in jedem der Träume hingefahren bin, aber immer auf anderer Art und Weise. Also es war nie der selbe Traum, aber immer der gleiche Ort. Das letzte Mal hatte ich geträumt, ich würde den Bahnhof zu Fuß betreten, allerdings war er da wie leergefegt und für mich im Traum überraschender Weise umgebaut.

    Wo ich schon dabei bin; Mir fällt noch ein ganz anderer Traum ein, der mich nicht mehr los lässt. Er war kurz und es ist eigentlich nichts Außergewöhnliches passiert, aber ich bekomme immer Gänsehaut, wenn ich nur an ihn denke... Da bin ich in einer wüstenähnlichen Landschaft und stehe mitten auf der Straße. Alles war einfarbig, bzw. rot, bis auf den Himmel, der war schwarz. Ich hörte die ganze Zeit über ein lautes, unangenehmes Summen und hab mich nicht vom Fleck bewegt. Auch als es angefangen hat, Blut zu regnen, bin ich einfach stehen geblieben und hab die Straße vor mir betrachtet.

    Kann mir da jemand weiterhelfen? :(
     
  2. Hundefutter

    Hundefutter Mitglied

    Registriert seit:
    2. April 2008
    Beiträge:
    108
    Ort:
    Österreich
    hi cell
    bin schon zu müde für ne genauere deutung.. hier mal die symbole:

    Bahnhof steht für Bewegung, die ins Leben kommt, oder mahnt zu mehr eigener Aktivität. Er ist gewissermaßen die Schaltstation in unserem Leben zu etwas Neuem und erscheint fast immer im Zusammenhang mit einer situationsbedingten oder altersbedingten Veränderung des Träumenden. Tiefenpsychologisch das Unbewußte selbst, das uns im Wachzustand helfen will, den richtigen Zug nicht zu verpassen.

    Blut: - Essenz,- Lebensenergie,- Lebensbedrohung. Fragestellung: - Wo in meinem Leben lasse ich meine Vitalität zur Ader?

    Straße: - Richtung,- der Weg des Lebens. Fragestellung: - Wohin bin ich unterwegs?

    Wüste: - Isolation,- Rückzug,- Ausdauer. Fragestellung: - Wovon möchte ich mich zurückziehen?

    Rot: - Energie,- Kraft,- Leidenschaft
    Schwarz:- Isolation, Begrenzung, Trennung, Innenschau, Übergangsfarbe

    Regen sehen fordert auf, mehr Gefühle zuzulassen.
    Vom Regen durchnässt werden deutet auf Probleme durch Gefühle hin.
    Nieselregen steht für Entspannung und innere Ausgeglichenheit.
    Der Wolkenbruch warnt vor Gefühlsüberschwang.
    Überschwemmung durch Regen deutet darauf hin, dass Sie sich von Gefühlen hinreißen lassen und dadurch zu Schaden kommt.

    hm.. interessant; eine rote Wüste? Isolation bewirkt durch Leidenschaft, oder ein Rückzug von der Leidenschaft?
    und dann kommt aus einem isolierenden und trennenden Himmel nochmal Gefühl und Leidenschaft.

    wie auch immer, dein lebensweg scheint hindurchzuführen, auch wenn es dich schocken mag ;)

    gn8 noch, hundefutter
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen