1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Ja! Ja?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Josef, 29. Juni 2004.

  1. Josef

    Josef Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. August 2002
    Beiträge:
    12
    Werbung:
    Yosah fragt und MisterVenusSchimmelkäse antwortet.

    Y: Auf meinem lebensweg begegne ich menschen die spirituell unterwegs sind.
    Alle haben anscheinend ein gemeinsames ziel vor augen. Es fließt sehr viel liebe wie geschrieben wird. Nur frage ich mich, warum darf ich in und mit so vielen trauigen augen schauen.

    MVS: Gute frage , nächste frage.
    Schaue einmal auf das jahr 1842 in deine familie wie viel hoffnung und auch ausweglosigkeit spürst du. Und schaue dich mal 2004 um, spürst du einen unterschied. Es ist die gleiche hoffnung und die gleiche ausweglosgkeit zu spüren. Du kannst ruhig deinen blick über deine familie hinaus machen, spürst du dort das selbe?

    Es gibt viele wege die du beschreiten kannst. Nehmen wir den weg der bewußtseinserweiterung. Du kannst dich hinsetzen still werden und dein bewußtsein fängt an sich zu erweitern. Langsam kommst du in das gefühl des AllEinsSein, es erinnert dich sehr stark an das gefühl der einsamkeit, du weist aber das es anders ist. Stelle dir vor, wie du aus diesem AllEinsSein herhaus dich mit anderen unterhälst spürst du auf einmal wie sich dein AllEinsSein sich verändert. Das ist im grunde nicht das AllEinsSein, es ist das gefühl der einsamkeit das du mit dem AllEinsSein vermischt. Du machst dir vorstellungen wie das AllEinsSein sein kann, und da das irdische gefühl der einsamkeit dem AllEinsSein in vielen punkten am ähnlichsten ist, wird dem AllEinsSein das gefühl von einsamkeit einfach übergestülpt. Das AllEinsSein ist kein unbeweglicher zustand, wenn ich das mal so sagen kann, es ist ein sich ständiger wechselnder vorgang. Deine vorstellung vom AllEinsSein hindert dich daran den weg deines AllEinsSein zu gehen.

    Nehmen wir mal das beispiel eines gespräches zwischen dir und einem anderen.
    Da du ja das AllEinsSein mit der einsamkeit verwechselst kannst du dich deinem gegenüber nicht richtig öffnen, du möchtes zwar AllEinsSein, der kontakt mit dem anderen nimmt dir das gefühl der einsamkeit, und somit für dich gleichbedeutend auch das AllEinsSein. Gerade bei solchen begegnungen kannst du das AllEinsSein erfahren.

    Trete bei einem gespräch innerlich doch mal ein stück zur seite und bitte den anderen herein in dein haus. Spürst du was geschieht, aus zwei wird eins, AllEins. Kannst du dir vorstellen wir du durch die augen des anderen siehst, spürst du wie du die welt mit den händen des anderen begreifst. Spürst, fühlst du oder wie auch immer sich zwei gedanken zu ein verschmelzen.
    Aus zweien wird AllEins, AllEins ist Alleins.

    Dieser vorgang kommt dir vor wie ein wunder, dabei ist es das ergebnis einer einzigen entscheidung die du für dich triffst.

    AllEinsSein kannst du überall, allein, in der natur und auch unter menschen.

    Du entscheidest, ob du teilst oder ob du es für dich behälst,
    beides-alles ist gleich.

    Jede vorstellung die du dir über das erreichen eines zieles machst, hindert dich daran dieses ziel auch zu erreichen.
    Ziele sind keine endziele, sie sind zwischenstationen

    Das gilt für das AllEinsSein, wie auch für heilung und vieles andere.
    Deine vorstellung wie AllEins sein soll, hindert dich daran AllEins zu sein.
    Deine vorstellung wie heilung sein soll, hindert dich daran heil zu sein.

    Wünsche noch einen schönen tag


    :) :)
     
  2. Diana

    Diana Guest

    . . . .sehr schön, Josef :kiss3:

    Eigentlich sind wir niemals allein sondern ALL EIN . . . .
     
  3. Lotusz

    Lotusz Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2002
    Beiträge:
    3.338
    Hallo Diana

    Natürlich sind wir alle ALL EIN. Aber das ist erst mal Theorie. Diese Theorie muss man aber mit Leben füllen. Sonst bleibt inhaltslose Theorie.

    Alles Liebe. Gerrit
     
  4. Diana

    Diana Guest

    Es ist keine Theorie, wenn wir das ALL EIN fühlen, gerrit ;-)
     
  5. Josef

    Josef Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. August 2002
    Beiträge:
    12
    Liebe hat verschiedene erscheinungsformen.
    Es gibt erscheinungsformen die werden gerne an-genommen.
    Und es gibt erscheinungsformen die werden ver-achtet.

    Liebe hat ihren ursprung in der erfüllenden leere.

    :) :)
    Grüß Gott
    Yosah
     
  6. Josef

    Josef Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. August 2002
    Beiträge:
    12
    Werbung:
    Am wegesrand

    vor einer rechtsbiegung stehen drei schwarze kreuze.
    Jedes dieser kreuze hat einen andersfarbigen punkt in der mitte.
    Es gibt einen roten, einen blauen und einen gelben punkt.

    Ich setzt mich auf die für mich bestimmte bank und schließe die augen.
    Vor den kreuzen öffnet sich eine tür und ich trete unsicher durch diese tür.

    Drei welten, drei ebenen tun sich vor mir auf.
    Diese welten sind in ihrem kern nur etwas verschoben,
    sodass ich auch den eindruck erhalten kann, dass das ein leicht unscharfes bild ist.
    Es sind drei bilder in einem und doch ist jedes bild klar zu erkennen.

    Menschen bewegen sich von einer seite zur anderen.
    Mal rennen sie, mal schlendern sie.

    Welche bedeutung haben diese drei welten stellt sich mir die frage.

    Es sind drei welten.

    - die welt des hasses, der missgunst, der zwietracht, ..........
    - die welt der dankbarkeit, der inneren schönheit, der reinheit, ..........
    - die welt der liebe, des geldes, der fülle ..........

    In allen drei welten leben die selben menschen-seelen.
    Jede menschen-seele erfüllt in jeder welt die selbe funktion,
    Wer in der einen welt lehrer ist, der ist in den anderen welten auch lehrer.
    Unterschiede gibt es, wenn er z.b. in der einen welt die liebe lehrt, dann lehrt er in der anderen welt den hass und in der dritten wieder etwas anderes.
    Was er in der einen welt verherrlicht, das verteufelt er in den anderen welten.

    Ich trete wieder heraus, erinnere mich an die bekannten gesichter die ich gesehen habe
    und lese die aufschrift der tür –Einsamkeit-

    Stehe vor der tür mit der aufschrift –Einheit-
    Beim durchschreiten der tür stelle ich mir vor was mich hier erwartet, wie diese welt wohl aussieht,
    und stehe wieder vor den drei schwarzen kreuzen.

    Lasse meine flügel wachsen, spüre dankbarkeit in mir, erhebe mich in die lüfte und fliege dem mond entgegen.

    Danke
    Yosah
     
  7. Lotusz

    Lotusz Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2002
    Beiträge:
    3.338
    Hallo Diana

    Und was ist, wenn wir es nicht fühlen?

    Alles Liebe. Gerrit
     
  8. Josef

    Josef Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. August 2002
    Beiträge:
    12
    Zitat:
    Und was ist, wenn wir es nicht fühlen?
    Zitatende

    Dann wird es nicht gefühlt?

    Dann hat jeder die möglichkeit zu fragen möchte ich es fühlen oder möchte ich es nicht fühlen.
    Die entscheidung liegt bei jedem selber, jeder hat seinen freien willen.

    Dann darf jeder das erwarten wofür er sich entschieden hat.
    denn das wird zu ihm kommen.

    Dann können die menschlichen schwierigkeiten anfangen.
    In manchen bereichen viel es mir schwer und in manchen bereichen viel es mir leicht. Wie es heute, oder besser jetzt ist?

    Es ist wie mit der Vollen Leere.


    :) :)
    Grüß Gott
    Yosah
     
  9. Diana

    Diana Guest


    Na, dann fühlen wir es nicht , Gerrit . . . . . .aus unterschiedlichen Gründen kann das durchaus sein . . . . . .Angst und vermeintliche Schuldgefühle- Schattenseiten, die lediglich wie Schatten scheinen und doch niemals Schatten sind- nur ein Schein, niemals wahr ;-) . . . . .

    . . . . und wir können uns bewußt entscheiden uns allein zu fühlen oder ALL EIN - sowohl horizontal als auch vertikal - wie es uns beliebt ;-)

    Wir sind frei !

    Alles Liebe von Diana
     
  10. Mara

    Mara Guest

    Werbung:

    hi gerrit ...

    ich denke das kommt automatisch, dieses füllen, wenn du danach strebst.

    ziel anversieren und loslassen ...

    hinter diesem EINSsein mit allem steckt ja eine pure durchsichtigkeit. das ist es was trennt (die angst davor).
    wir werden gläsern. in dem moment, wo man begreift, wirklich begreift, nicht nur im verstand, sondern mit dem herzen, dem ganzen wesen, wird klar, dass jeder zu jeder zeit alles von dem anderen weiß. das jeder weiß, was man denkt, was man fühlt, was man tut ...

    ja - klar, das hört sich easy an. aber mich hat es den verstand gekostet, das wahrhaftig zu realisieren ... :mad2: ein schmerzhafter und doch so lohnender vorgang, weil danach schaust du in die sonne, ohne zu blinzeln - du schaust in das angesicht gottes - mit offenem blick und offenem herzen ...

    man sagt, vor gott kannst du dich nicht verstecken und doch tun wir es alle - tag für tag. im grunde verstecken wir uns aber nur vor UNS selbst.

    ich weiß es ist wahr - es gibt kein versteck ...

    und ich kenne das gefühl mit einem anderen menschen EINS zu werden. allein dafür hat sich der weg gelohnt und ich würde ihn immer wieder gehen ... :)

    mara
     

Diese Seite empfehlen