1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Ist Voodoo möglich?

Dieses Thema im Forum "Magie" wurde erstellt von AliceNRW, 22. Februar 2014.

  1. AliceNRW

    AliceNRW Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.724
    Werbung:
    Guten Tag an Alle :)

    Obwohl ich seit 2008 in diesem Forum angemeldet bin, werden mich die „Magie- Interessierten“ wohl nicht kennen.

    Meine Leidenschaft ist die Astrologie, ich glaube an Gott (bin aus der Kirche ausgetreten ) und habe wohl gute Energie zum Pendeln.

    Ja, ich glaube an das Spirituelle, ja, ich glaube an das Übersinnliche, das ich mir so erkläre, das mein Verstand nicht alles verarbeiten kann, es also Dinge zwischen Himmel und Erde gibt, die sind, obwohl ich es nicht weiß.

    Im August 2011 ist mit einem Sekundentod mein Lebenspartner verstorben. Er war wegen dem Haus noch verheiratet, die Frau bereits seit 2002 ausgezogen. Es war für mich erkennbar, er hatte Angst vor ihr. Überall in dem Haus standen Engel und Erzengel. Auf meine Frage warum, bekam ich die Antwort, dass er eine sehr schlimme Zeit hinter sich hat und ihm dieser Schutz geholfen hat.

    Gleichsam standen an verschiedenen Fenstern Hexen, eigentlich nett anzusehen, die raus schauten. Ulrich erzählte mir, als seine Ex noch Hausschlüssel hatte, kam sie vorbei und hat die Hexen in das Zimmer schauen lassen. Kindergartenkram, war mein Gedanke.

    Nun kenne ich von ihm und nach seinem Tod noch folgende Geschichte: Ulrich war mit seiner vorhergehenden Lebensgefährtin in Urlaub. Als sie zurück kamen, lagen aufgeklappte Bücher im Wohnzimmer , eine Kaffeetasse stand daneben und im Schlafzimmer fanden die 2 eine Kästchen mit einer Voodoo- Puppe.

    Daraufhin wurden die Hausschlößer ausgetauscht; die Beziehung ging aber trotzdem zu Ende.

    Als ich anfangs 2010 in das Haus einzog hatte ich ein komisches Gefühl wegen der am Fenster stehenden Hexen. Ich fand sie schön, ich mag Hexenpuppen, ich bezeichne mich selbst als eine- meines Vaters Kosewort in meiner Kindheit war: Hexe.

    Aber diese Hexen verursachten mir Widerwillen. Jeden Tag mehr. Bis ich eines Tages den Grill im Garten nahm, das ganze Hexenvolk rein legte, mit Alkohol übergoss und verbrannte!

    Danach hatte ich einerseits ein schlechtes Gewissen, weil erkennbar teuere Figuren dabei waren. Aber auch Ulrich hatte nichts dagegen, als er es erfuhr.

    Nun habe ich als Lebensgefährtin seit August 2011 mit dieser Frau zu tun, die natürlich sämtliches Hab und Gut will – wenn möglich auch meines. Dazu muss ich erwähnen, dass die Frau an Chorea Huntington leidet; festgestellt, da ihre jüngere Schwester dem Alkoholismus verfiel und schließlich starb. Ich finde es deshalb als erwähnenswert, weil ich denke, dass gerade Menschen mit einer psychischen Auffälligkeit u. U. tiefer und konzentrierter in das Geschehen (Voodoo) eintauchen können.

    Ich fühle mich seit August 2011 wie verhext! Ich habe alles getan, was ich nach meinem Gewissen meinem verstorbenen Partner schuldig war. Eigentlich kann man mir menschlich und moralisch nichts nachsagen, ich habe selbst eigenes Geld in den Nachlass gesteckt und bin noch heute so in dem Geschehen verfangen, dass ich keinen Gedanken an einen anderen Partner habe.

    Alles und alle die in dieser Erbsache involviert sind, also Richter, Anwälte u.ä, reagieren nach kurzer Zeit gleich: Sie stellen sich vor diese Frau, wollen mit mir keinen Kontakt und tun Dinge in ihrem Sinne, die mich weiter schädigen.

    Ich werde so behandelt, als wäre ich eine hergelaufene Diebin. Ich habe Ulrich bestattet, seine Asche in Holland in den Fluss getan, wie er es wollte. Solange seinen Schäferhund vor dem Tierheim beschützt, bis ich eine Pflegestelle hatte. War sehr krank, musste in Reha. Und trotzdem verhalten sich fremde Personen mir gegenüber feindlich und stellen sich schützend vor diese Frau!

    Kann ein Mensch so etwas mit Voodoo oder ähnlichem erreichen? Wie kann ich mich schützen? Wenn es wirklich geht, wie kann man diesen Zauber auflösen?

    Ich danke euch von Herzen und schicke denen, die sie wollen, viel gute Energie.
    ;)
     
  2. hnoss

    hnoss Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Mai 2007
    Beiträge:
    5.962
    Ort:
    Berlin
    Harter Tobak.

    Es sind tatsächlich spuren schwarzer Magie zu finden.
    Gestorben ist er daran nicht.

    wir müssen hier genaue unterscheidungen machen, es gibt Voodoo welches die höchste Kunst der schamanischen Arbeit ist, und unbedingte Heilung hervorbringt, wenige Schamanen bisher können so etwas.

    und es gibt schwarzes Voodoo.

    das Du die Hexen verbrannt hast, ist eindeutiges Zeichen für deine abwehr gegenüber schwarzer magie...diese Info kam aus deinem Herzen und hat dargestellt was wirklich passiert, wenn man schwarz arbeitet> es wird sich verbrannt, bezogen auf den ausführenden.

    was Du brauchst ist selbsterkenntnis, es kann sein das dies noch aus alten Zeiten ist, was meint ihr kennt euch schon von früher.

    es mag sein, das auch Du früher so etwas gemacht hast.
    vergebung ist das Stichwort

    beobachte ganz genau deine eigenen empfindungen und sei bereit für den ehrlichen Blick in den Spiegel.

    du bist geschützt

    liebe grüße
     
  3. Lucia

    Lucia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2004
    Beiträge:
    18.684
    Ort:
    Berlin
    Voodoo ist eine Religion.

    Wieso ist es so schwierig, sich einfach mal über Grundsätzlichkeiten zu informieren, anstatt ständig mit Gebrüll die Klischeekeule zu schwingen?

    :rolleyes:
     
    xxxmagiexxx gefällt das.
  4. ApercuCure

    ApercuCure Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Mai 2012
    Beiträge:
    10.457
    Hi AliceNWR,

    es geht also um einen erbschaftsstreit. Du schreibst "alle Anwälte", bedeutet das auch anwälte die du beauftragtest?

    Hast du überhaupt einen eigenen anwalt konsultiert und beauftragt deine interessen in dieser angelegenheit zu vertreten?
     
  5. hnoss

    hnoss Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Mai 2007
    Beiträge:
    5.962
    Ort:
    Berlin
    es wäre schön wenn Du die Dinge, die Du von Dir gibst durchdringst, anstatt nur mental dein wissen aus Büchern zu beziehen...
    das reicht nämlich nicht
    nur Dinge zu wiederholen die man in Büchern gelesen hat.

    ich weiß ganz genau was Voodoo ist, ohne auch nur ein einziges Buch darüber gelesen zu haben.

    und je oberflächlicher Du die Worte durchdringst, desto weniger entwicklung und wirklichen begreifen finden in deinem inneren statt.

    lesen...und DURCHDRINGEN und nicht sinnentlehrte Buchstabenkombis von sich geben...ist das denn sooo schwierig?
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. Februar 2014
  6. AliceNRW

    AliceNRW Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.724
    Werbung:
    Vielen lieben Dank für deine Nachricht.


    Wie meinst du das? Kannst du es sehen / fühlen?


    Hmmmm, Ulrich hatte zu Lebzeiten manchmal solche "Eingebungen", wo er früher war - so richtig ernst genommen hab eich ihn da nicht.

    Das bin ich. Ich kann inzwischen auch mit Empfindungen "neutral" umgehen - also mir die Frage ehrlich beantworten, ob ich so oder anders handeln würde.

    Es wäre schön, wenn es so wäre. Aber im Moment lehnen sich Personen gegen mich auf, die mich nicht einmal persönlich kennen, mit denen ich kein Wort gesprochen habe - diese Personen handeln aber zum Vorteil dieser Frau

    Vielen, lieben Dank für deine Mühe
     
  7. AliceNRW

    AliceNRW Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.724
    Hallo Lucia,

    nicht liegt mir ferner als


    Wenn Voodoo eine Religion ist, dann ist das für mich okay. Aber in allen Religionen werden Rituale auch für das Böse genutzt. Ob dies möglich ist, das war meine Frage.

    LG
     
  8. AliceNRW

    AliceNRW Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.724
    Hallo Cayden


    Code:
    es geht also um einen erbschaftsstreit.
    Für mich nur bedingt. Ich habe in erster Linie den Mann verloren, mit dem ich leben wollte. Und aus Respekt und Liebe zu ihm habe ich nach seinem Tod alles getan, was ich dachte und wusste in seinem Sinne war.

    Code:
    Du schreibst "alle Anwälte", bedeutet das auch anwälte die du beauftragtest?
    DAS ist eine sehr interessante FRage, die mich noch weiter bringt! Nicht nur, dass sich bei Rechtspflegern, Richtern usw. eine merkwürdige Antipathie breit macht - nein, es ist tatsächlich so, dass meine Anwälte (versch. Gesetzesber.) sich benehmen, als wenn ich ihnen lästig wäre. Obwohl alle gleich eine Kostenpauschale forderten und auch bekamen , also nicht geldlos arbeiten müssen.

    Vielen Dank;)
     
  9. hnoss

    hnoss Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Mai 2007
    Beiträge:
    5.962
    Ort:
    Berlin
    Hallo Alice,

    allein die tatsache das die hexen erst aus dem Fenster und dann in den Raum gedreht wurden, ist > schwarze Magie.

    allerdings braucht dies ein verständnis darüber, was ein
    > Haus ist
    > Fenster ist
    > Erzengel ist
    und was
    > Hexe meint

    aber es geht hier weniger um die Frau, vielmehr geht es um Dich.
    Sie spiegelt Dir etwas, etwas aus deiner Vergangenheit.

    deswegen sagte ich >vergebung
    vergebe ihr, aber in erster Linie muss Du Dir vergeben.
    Tust das nicht, gibt es der Sache noch mehr nahrung, wird es noch mehr > befeuert

    wir haben einiges aufzuarbeiten, aus unsere Vergangenheit.
    das muss erst aufgelöst werden, damit Du den nächsten Schritt der entwicklung gehen kannst.

    geschützt zu sein, heißt nicht, keine schwierigkeiten mehr zu haben
    diese schwierigkeiten die Du empfindet, verhelfen zur entwicklung, es lässt dich inne halten und ganz genau schauen, was los ist.

    Du musst Dich selbst anschauen, nicht die Frau,

    je weniger Du Dir vergibst, und den zeigefinger auf den anderen hälst, als auf deine eigene Nase, desto hinderlicher wird dieses
    das ist aber kein Vorwurf, wirklich...sei sanft mit Dir selbst, erkenne deinen WERT, aber sei ehrlich mit Dir selbst.

    um das dunkle zu erleuchten müssen wir das dunkel auch wirklich anschauen

    liebe Grüße
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. Februar 2014
  10. Wyrd

    Wyrd Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2012
    Beiträge:
    5.825
    Werbung:
    In einigen Fällen würde ich Voodoo als ethnische Religion bezeichnen wobei Magie auch ethnische Religion sein kann, ... .
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen