1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Ist Schamanismus wirklich Schwarze Magie??!

Dieses Thema im Forum "Schamanismus" wurde erstellt von Schwarzerle, 9. September 2007.

  1. Schwarzerle

    Schwarzerle Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Januar 2007
    Beiträge:
    444
    Werbung:
    Hallo miteinander!

    Ich habe vor einem halben Jahr eine Schamanismus-Ausbildung begonnen, die 2 Jahre dauert.... und so alle zwei bis drei Monate ein Wochenendseminar umfasst. Ich bin ziemlich davon überzeugt... interessiere mich schon seit einigen Jahren sehr für Schamanische Reisen, Seelenrückholungen und Krafttiere usw. Ich fühle mich ganz wohl in dieser Ausbildung...und auch in meiner Gruppe... besonders durch die helle- hohe Energie unserer Ausbildnerin. Auch habe ich schon viele schöne "erdige" Erfahrungen dadurch machen dürfen...die mir sehr viel Aufschluss über mich und meine Seele gegeben haben.:banane:

    Nun zu meinem Anliegen:
    Ein Bekannter von mir, selbst seines Zeichens nach Zenmeister und Heiler, warnte mich eindringlich vor dieser Ausbildung. Schamanismus sei Schwarze Magie und bringe somit nur Negatives in mein Leben. Es sei total gefährlich und ich solle die Finger davon lassen!:escape:

    Kann man Schamanismus wirklich gleichsetzen mit Schwarzer Magie?:confused:

    Was ist eure Meinung dazu?

    Neugierige

    Schwarzerle
     
  2. Lucia

    Lucia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2004
    Beiträge:
    18.716
    Ort:
    Berlin
    du hast also schon eine zeitlang damit praktische erfahrung und positive ergebnisse.... und dann läßt du dich von jemanden anderen so verunsichern, das du das nicht mal selber entscheiden kannst.
    schade.
    nur weil sich jemand "meister" in sonst einer disziplin schimpft, heißt das nicht, das er über anderes bescheid weiß.

    lucia
     
  3. bluebody

    bluebody Guest

    Mit "schwarzer Magie" hat das nun wirklich nichts zu tun.

    Vielleicht hat der Zenmeister einfach nur Ahnung (hoffentlich) von östlicher Spirtualität?.......
    Auf jeden Fall scheint er sehr eingefahren zu sein in seiner Lebenseinstellung - ich meine, er sieht nicht über den Tellerrand hinaus - was sehr schade ist, gerade weil er sich auch "Heiler" nennt.

    Laß Dir nichts einreden - ich habe schon viele unterschiedliche spirituelle Lehren hinter mir - bis ich die richtige gefunden habe.
    Mach Deine Schamanenreisen und lerne Deine Krafttiere kennen - und fühle Dich wohl damit.
    Vielleicht solltest Du, solange Du noch zu verunsichern bist, Dir genau überlegen, mit wem Du darüber sprichst.
    Spirituelle Reisen, bzw. Erlebnisse, bzw. spirituelle Weiterentwicklung macht man sowieso nur ganz alleine für sich.
    Und so oder so:
    "neue Erfahrungen sammeln" heißt die Divise, weshalb wir auf dieser Erde sind.

    Daher ist es völlig egal, ob jemand Angst hat, Du könntest schlechte Erlebnisse haben!
    Das sind letztendlich nur seine eigenen Ängste.:foto:

    Viel Freude und wunderbare und lehrreiche Erfahrungen

    bluebody
     
  4. Delphinium

    Delphinium Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Mai 2007
    Beiträge:
    4.673
    Ort:
    Bayern
    Was ist denn ein Zen-"Meister"? Jemand der das Zazen perfekt beherrscht? Weisst, ich bin nur ein ehrlicher Dilettant, aber "Zenmeister" und "Furcht vor schwarzer Magie" passen für mich nicht wirklich zusammen.
    Wobei, ungefährlich ist die Geschichte sicher nicht, das weiß ich aus eigener Erfahrung. Aber was birgt schon kein Gefahrenpotential, wa?

    ciao, :blume: Delphinium
     
  5. Ahorn

    Ahorn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2007
    Beiträge:
    23.784
    Ort:
    wo ich Wurzeln schlage
    Liebe Schwarzerle,

    die Definition von schwarzer Magie, die ich kenne, lautet: Wenn man andere mit Hilfe von Magie beeinflusst - ohne dass sie darum gebeten haben! (so ähnlich zumindest). Dieser "Zen-Meister" hat zwar keine Magie verwendet, aber er hat Dich ziemlich negativ beeinflusst... Hast Du ihn vorher darum gebeten???
    Wenn Du Dich wohl mit dem Reisen und Deinen Gefährten fühlst, dann höre doch eher auf Dein Herz als auf irgendeinen Schwarzmaler, egal wie er sich nennt.
    Ich denke auch, dass Du in dieser Ausbildung genug Hintergrundwissen bekommst, um die Gefahren dieser Reisen selbst einschätzen zu können - und im Ernstfall entsprechend handeln zu können...

    LG
    Ahorn
     
  6. Iseeu

    Iseeu Mitglied

    Registriert seit:
    23. August 2004
    Beiträge:
    249
    Ort:
    Hamburg
    Werbung:
    Klar ist Schamanismus auch schwarz, zusätzlich ist es noch brutal, tötend und oft auch sehr gemein und angsteinflößend.

    Wer damit nicht um kann sollte es sein lassen.

    :biss:
     
  7. bluebody

    bluebody Guest

    Na, Schwarzerle,

    nun such Dir mal was aus - jetzt bist Du genauso weit wie am Anfang - oder?:confused:

    Nein - das muß nicht sein !!!
    Es ist immer noch so, daß Du Deine eigenen Erfahrungen machen solltest -
    außerdem kommt es auch auf den Lehrer an, der Dich da durch führt.
    Laß Dich einfach nicht verunsichern und höre auf Deinen inneren Gott - oder auf Dein inneres Selbst - wie auch immer Du das ausdrücken willst....
    bluebody
     
  8. Schwarzerle

    Schwarzerle Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Januar 2007
    Beiträge:
    444
    Danke euch allen!

    Nun habe ich ja unterschiedliche Gesichtspunkte... zur Auswahl...;)... ich weiß zwar immer noch nicht, was Schamanische Reisen und Schwitzhüttenritualen, Erdmeditationen usw. mit Magie zu tun haben sollten.... für mich sind das eher Selbsterfahrungstechniken... werde wohl aber auch auf der Hut bleiben... falls sich etwas zeigt, dass mir nicht geheuer ist.

    Verunsichert hat mich beim letzten Seminar ... auf einem Feld..nahe eines Waldes...dass die Schamanin sagte, der Troll, der in dem Wald wohnt (samt Familie)...verlange Blut... damit wir dieses besondere Feld betreten dürfen...Daraufhin stach sich einer unserer Teilnehmer in den Finger und drückte sich zwei Blutstropfen raus :-0 ... was mich echt ekelig anmutete...Ich selbst (konnte den Troll auch sehen und hören) gab ihm als Eintrittspfand drei Steine...die er von mir wollte...

    Kann mir jemand sagen, ob das schon schwarze Magie ist... zwei Blutstropfen als Eintrittspfand?

    Übrigens werden wir in diesem Wald (von diesem missmutigen Troll) in zwei Wochen eine Nacht alleine zubringen... nur mit Schlafsack, Krafthemd und Schutzkreis...Bin ja schon mal gespannt, wie das wohl wird. Das Seminar heißt "Kraft und Schutz".

    Immer noch auf weitere Meinungen gespannte

    Schwarzerle
     
  9. Iseeu

    Iseeu Mitglied

    Registriert seit:
    23. August 2004
    Beiträge:
    249
    Ort:
    Hamburg
    Vielleicht solltest du erstmal vom schwarz-weiß denken wegkommen. Das ist unfug.
    Schamanismus als Selbsterfahrungstechniken sehen, halte ich für totales/extremes unterschätzen des ganzen Themas. ;)
     
  10. Lucia

    Lucia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2004
    Beiträge:
    18.716
    Ort:
    Berlin
    Werbung:
    hier findet man - wie schon hundertmal hier im forum verlinkt - eine erklärung von schamanismus in ziemlich deutlichen und klaren worten ---> www.kondor.de

    und wie iseeu schon schrieb - schamanismus als selbsterfahrungstrip zu sehen, ist mehr wie eine unterschätzung desselben.

    lucia
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen