1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Ist Magie generell erlaubt ?

Dieses Thema im Forum "Magie" wurde erstellt von mathias67, 25. Dezember 2009.

  1. mathias67

    mathias67 Mitglied

    Registriert seit:
    8. Dezember 2005
    Beiträge:
    113
    Ort:
    München
    Werbung:
    Hallo an Euch allen, vielleicht eine komische frage von mir, aber ich habe wegen Magie und deren Ausübung auch einiges gehört. Wie ist das wirklich, gibt es Magien, bei denen man mit dem Gesetz in Deutschland in Konffikt käme ? Ich meine da aber ausschließlich Magien, wo nichts mit Tieren zutun hat und man es nur für sich daheim nur anwendet. Also vielleicht Tischerlrücken, Pendeln usw, so meine isch es. Danke
     
  2. Eristda

    Eristda Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. März 2008
    Beiträge:
    5.315
    Ort:
    Coburg
    Magie/Zauberei :zauberer1 ist nach dem Gesetz (Rechtssprechung) eine unmögliche Leistung.
     
  3. PsiSnake

    PsiSnake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2007
    Beiträge:
    16.219
    Ort:
    Saarland
    Da es Magie (und echte magische Tätigkeit) ja offiziell nicht gibt, kann man auch nicht dafür bestraft werden. Genauso seltsam wäre ein Gesetz was Gefängnisinsassen Astralreisen aus dem Knast verbietet:D

    Anders sieht es aus, wenn man dafür (bescheuerte) Rituale durchführt, die gegen Gesetze verstoßen (z.B: sinnloses Töten von Tieren). Ansonsten würde alles unter die freie Religionsausübung fallen.

    Außerdem denke ich mal, dass jemand der etwas für Geld anbietet wegen Betrugsversuch Probleme bekommen könnte, vor allem auch, wenn er Versprechungen macht, welche Gesundheitsthemen betreffen.

    Aber ich bin auch kein Jurist.
     
  4. Aratron

    Aratron Guest

    wie mans nimmt. da gibts dann das schöne märchen vom armen bauer, der von einem schatz träumt, viele meilen wandert, ihn zu finden und dann ach herr je... ist er daheim unterm haus verbuddelt.
    das wird von den :schaf::schaf::schaf:dann gern als größenwahnsinn bezeichnet

    (verdammt loge, hast den prozess schon aufgelöst:D)
     
  5. Lucia

    Lucia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2004
    Beiträge:
    18.697
    Ort:
    Berlin
    ja, das gschichtl hat der coelho genommen, ein bissl püriert und dann aufbereitet und daraus "der alchimist" gemacht - und jetzt verehren ihn alle - obwohl die geschichte selber schon uralt ist...
    so macht man das - das ist auch magie - die dummen verarschen.. :D
     
  6. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    44.846
    Ort:
    hear(hier)
    Werbung:
    wie will man es verhindern?
    da herrschen wohl andere gesetzte als die staatlich verordneten...
    :)
     
  7. Loge33

    Loge33 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2007
    Beiträge:
    18.071
    Ja, die Schlange is scho da Wohnsinn. :D
     
  8. Ahorn

    Ahorn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2007
    Beiträge:
    23.784
    Ort:
    wo ich Wurzeln schlage
    ich bin jedenfalls froh, dass heute in Mitteleuropa keine Menschen mehr verbrannt werden, weil ihnen nachgesagt wird, dass sie Magie betreiben.
    Es lebe die Aufklärung, hat sie doch bewirkt, dass der Hexenglaube und damit diese (bestimmten) Menschenrechtsverletzungen verschwunden sind (zumindestens bei uns - in anderen Regionen sieht das leider noch ein wenig anders aus).
    "Vernünftige" Menschen glauben nicht daran - und somit gibt es für die Rechtssprechung auch keine Magie.
     
  9. Loge33

    Loge33 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2007
    Beiträge:
    18.071
    Die Beweisführung im Falle ist aber die gleiche Strategie wie seit tausenden von Jahren: Meinungsmache und Abwälzung der eigenen Beteiligung im schmutzigen Geschäft auf *die Anderen. Das ein oder andere Forumsstatement ist ein ehrliches Zeugnis mittelalterlicher Sheepdogs im Rittergewande.
     
  10. Elli

    Elli Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.014
    Ort:
    im Wald
    Werbung:
    Du überschätzt die Aufklärung bei den Behörden. Es existieren noch viele alte Gesetze, die nicht ausgesetzt wurden und die Magie und magische Praktiken verbieten. Allerdings greift heute kaum mehr einer darauf zurück. Aber ich meine mich zB zu erinnern, dass die Stadt London ein Gesetz hat, dass die Anwendung von Magie innerhalb der Stadtmauer verbietet. Und solche Gesetze gibts noch etliche.

    Der Kanton Zürich in der Schweiz zB hat sich grad drauf verlegt, Hellseher zu jagen und zu büssen. Dabei nimmt er sich aber - typisch Behörde - nur die kleinen Fische vor. Hausfrauen, die sich etwas Taschengeld verdienen, um den Kindern neue Schuhe zu kaufen. Die grossen Fische, die über Fernsehsender betrügen und Millionen scheffeln, lässt man in Ruhe.

    Also alles noch wie gehabt. Wer reich genug für fette Anwälte ist, kanns offiziell tun. Wer nicht so reich ist, tuts besser hinter verschlossenen Türen.

    ...
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen