1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Ist Low Carb besser als Low Fat?

Dieses Thema im Forum "Gesunde Ernährung, Fasten, Abnehmen" wurde erstellt von Colombi, 14. August 2015.

  1. Colombi

    Colombi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. November 2014
    Beiträge:
    12.869
    Werbung:
    Ist Low Carb besser als Low Fat?

    http://www.spiegel.de/gesundheit/er...ow-fat-welche-diaet-ist-besser-a-1047505.html

    Und - habt ihr da eine Meinung dazu?

    Ich bin da jedenfalls unentschieden.
     
  2. sage

    sage Guest

    Ich esse und trinke, was mir schmeckt...hatte noch nie Übergewicht...dümpel da immer eher an der Grenze zum Untergewicht rum...was meiner natürlichen Verfressenheit logischerweise sehr entgegen kommt...wobei...wenn´s nix gescheits gibt...komm ich auch mit wenig Nahrung aus...

    Sage
     
  3. Colombi

    Colombi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. November 2014
    Beiträge:
    12.869
    So halte ich es auch.

    Ich sage mir: Ich darf alles essen, was ich will - nur weniger davon.
     
    Himbeere gefällt das.
  4. Himbeere

    Himbeere Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juli 2011
    Beiträge:
    1.359
    Ja, ich habe mir das mal angeschaut. Im Februar dieses Jahres als ich beschlossen habe ein paar Kilo abzunehmen.
    Ich kann das nicht! Gemüse oder gar Obst mag ich so gerne, sie sind kaum erlaubt. In der Anfangsphase gar nicht. Statt dessen Fleisch, Eier, Omelette mit Speck und Käse schon zum Frühstück... Nichts für mich.
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. August 2015
  5. Colombi

    Colombi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. November 2014
    Beiträge:
    12.869
    Das ist ja seltsam! :cautious:
     
  6. Goldtaler

    Goldtaler Mitglied

    Registriert seit:
    25. April 2015
    Beiträge:
    62
    Werbung:
    Von Diäten halte ich gar nichts. Sport ist gut, oder einfach nur viel laufen (spazieren gehen, Wandern) und abwechsungsreich essen. Ich ess echt alles. Obst, Gemüse sowieso, aber die Kohlenhydrahte braucht man für die Energie auch. Und ich habe Größe s-m. Man schafft es wirklich ohne diesen Diät- und Fitnesscenterquatsch!
     
    Villimey gefällt das.
  7. Himbeere

    Himbeere Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juli 2011
    Beiträge:
    1.359
    Da hast du recht, ich habe es auch ganz ohne Diät geschafft abzunehmen. Einfach indem ich bewusst darauf achte gesund zu essen. Geht vermutlich nicht ganz so schnell. Aber dafür freut sich der Körper und das Ergebnis hält an! (y)

    Und - wenn sogar ich es konnte - kann es wirklich jeder! :D
     
  8. farnblüte

    farnblüte Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Januar 2014
    Beiträge:
    537
    Hm, ja so aussagekräftig ist die Studie nicht, finde ich. Zum Beispiel wird nicht gesagt, auf Basis welcher Werte die Kohlehydrate oder das Fett eigentlich reduziert wurden - wenn dafür die Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung herangezogen wurden, die uns ja mit einer angeblich idealen Diät konfrontieren, dann ist eine Reduzierung um 30% für Kohlehydrate jetzt wahrscheinlich nicht genug, um wirklich Low Carb zu sein. Es wird auch nichts darüber gesagt, welche Qualität die zugeführten Nährstoffe hatten - im übelsten Fall sind womöglich die "gesunden" Pflanzenfette, pflanzliche Eiweiße und Vollkorn nicht weggestrichen worden und wie sah es mit Milch aus?

    Die extremen Low Carb Diäten zielen auf einen ketogenen Stoffwechsel und der stellt sich nicht innerhalb von ein paar Tagen ein und schon gar nicht ohne begleitendes Bewegungsprogramm - also so wie die Studie dargestellt ist im Artikel, halte ich sie nicht für aussagekräftig.

    lg
     
  9. Colombi

    Colombi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. November 2014
    Beiträge:
    12.869
    Von "Low Carb" zu "No Carb"

    Mehr dazu:
    http://www.spiegel.de/stil/von-low-carb-zu-no-carb-wenig-kohlenhydrate-viel-diaet-a-1131610.html

    Ich bin gegen Diäten.

    Und dieses "Carb" kann ich schon mal gar nicht hören!
     
  10. Morgensternchen1966

    Morgensternchen1966 Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2017
    Beiträge:
    59
    Ort:
    Im Fluss der Zeit ....
    Werbung:
    Interessant ...

    ich hole dieses Thema bewusst wieder hoch, denn dann brauch ich keinen neuen Fred zu tippseln ... bin faul ;)

    Low Carb ... in jedem Gemüse stecken Kohlenhydrate, dass man also "verblödet", wenn man kaum noch welche in Form von Mehlprodukten zu sich nimmt, ist ... sorry ... Schwachsinn ... das muss ich mir fast jeden Tag von meinem Onkel anhören ... *Ohrenkrebs schon langsam hab*

    Ich bin Diabethikerin ... nö, nicht weiter schlimm ;) ... und für Diabeth. ist sowieso ganz gut, weniger KH zu sich zu nehmen, damit der Blutzucker nicht so in die Höhe schießt ... Tja, aber als Diab. nimmt man schwer ab ... und wenn man dazu noch spritzen muss wie ich, ist das ganz kacke ... Was also tun ?

    Meine Ärztin bei jeder 3monatigen Untersuchung : Frau blabla, ihr Langzeit-Wert (5,8 - 6,0) ist ja echt super, aaaaaaber .... ... jajaja ... blubber Du nur ... ich konnte es schon bald nicht mehr hören, echt ... :confused:

    Ich aß nun mal für mein Leben gern Brot ... geb ich ja zu ... Aber meine Generation (huch, was bin ich alt ;) ), wuchs so auf ... abends gabs Abendbrot ... naja, ned so gut ...

    Low Carb hatte ich die ganze Zeit schon gemacht ... so halb halt ... siehe Brot ... DARAUF wollte ich absolut nicht verzichten ... weder zum Frühstück, noch zum Abend (wenn ich zu faul war zu kochen ^^)

    Also rumgesucht im Netz ... Nudeln weglasssen, das war kein Problem, die ess ich schon seit fast 2 Jahren nicht mehr ... Kartoffeln .. ähm ...

    Ok .. Low Carb High Fat ... omg .. fui Deiwel ... sorry .... schon allein bei der Vorstellung von dem ganzen Fett, das da in den wirklich tollen Rezepten (!) drinsteckte, bekam ich Würgereiz ... ich muss dazu sagen, ich hab auch noch ne Fettleber, die aber schon seit frühester Jugend .... also schied das auch aus ...

    Ja, was bleibt dann ? Ah ja ... Low Carb, Hight Protein ... toll, DAS ist es !

    ja, und das ist es wirklich ... ich mache das jetzt konsequent seit Mitte August ... habe sage und schreibe 22 kg seither abgenommen und muss nur noch 2-3 IE pro Messung spritzen ... ich spritze nach Schema, falls sich einer wundert ...
    Sicher, ich hatte auch ein gewisses Ausgangsgewicht .. jemand, der nur 70 kg wiegt, wird sicher nicht proportional 9 kg abnehmen in 8 Wochen, aber vieles war Wasser ...

    *lach* ne, ihr könnt die Taschenrechner ruhig weglegen, ich wog KEINE 150 kg *ggggg*

    Ich fühle mich pudelwohl, hab so gut wie nie Hunger und hab noch einige kg, die runter sollen ... Meeeensch, mein Kleiderschrank ist vooooolll mit tollen Klamotten, in die will ich wieder reinpassen ! ;)

    Nehmt die tollen Rezepte, die man für Low Carb findet ... ersetzt alles, was Euch zu fettig ist : Sahne, Creme Fraiche, Schmand etc etc ... durch Joghurt, Quark und Milch und auch bei Euch werden die Pfunde, ne die KILOS, purzeln :)

    jetzt wurde es doch ein ewig langer Thread *g*
     
    Waldkraut und fireborn gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen