1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Ist Liebe eine Illusion? Mehr Schmerz als Glück

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Astro11, 18. September 2009.

  1. Astro11

    Astro11 Mitglied

    Registriert seit:
    12. Mai 2007
    Beiträge:
    287
    Werbung:
    Hier gibt es zwar schon andere Threats zum Thema Liebe, aber ich möchte dennoch diesen hier starten.
    Das ist meine persönliche Erfahrung und ich suche Leute, denen es vielleicht ähnlich geht und die meine Gefühle nachvollziehen können.
    Seit ich denken kann, habe ich mehr Leid als Glück in der Liebe erlebt. Immer wieder Kummer und Enttäuschungen. Klar, sowas gehört zum Leben dazu und jeder Mensch wird schon einmal Liebeskummer durchlitten haben. Aber ich habe mich bisher IMMER in den Falschen verliebt, ohne Ausnahme. Ich hatte mehrere lange Beziehungen, aber in diejenigen war ich nie so sehr verliebt wie in die anderen, meist Unerreichbaren. Fast jedes Mal, wenn es mich total erwischt hat, wurde meine Liebe nicht erwidert. Ebenso waren Männer in mich verknallt, deren Liebe ich einfach nicht erwidern konnte. Kurz: Es beruhte nie auf Gegenseitigkeit oder wenn es mal so war, hat es zu mehr als einem Abenteuer nicht gereicht, was im Endeffekt noch viel mehr geschmerzt hat, als es dann so schnell wieder vorbei war. Irgendwie ziehe ich auch immer solche Männer an, die von Anfang an überhaupt nicht zu mir passen und mit denen es keine Zukunft geben kann. Ich frage mich, ob ich eine Therapie machen sollte, weil ich mich immer in Unerreichbare oder die "Falschen" verliebe, das könnten ja unbewusst Bindungsängste sein. Momentan fühle ich mich wieder einmal leer und verlassen, denn ich habe einen Mann getroffen vor einigen Wochen, der vergeben ist und wir haben uns (das erste Mal, dass es zumindest mal auf Gegenseitigkeit beruhte) beide ineinander verliebt in einer solchen Heftigkeit, dass es wahnsinnig weh tut. Wieder mal mehr Schmerz als Glück; er ist nämlich vergeben und auch sonst soll es nicht sein, weil wir überhaupt nicht zusammen passen, zwischen uns liegen Welten und ich habe mich nun gegen eine Beziehung entschieden - nicht nur, weil ich nicht schuld sein will bzw. mich nicht in eine bestehende Beziehung drängen will. Es tut so furchtbar weh und ich frage mich, wie viel Schmerz ich noch erdulden muss. Wieso gibt es Leute, die so viel Glück in der Liebe haben? Das werde ich nie begreifen und ich bin schon soweit zu glauben, dass Liebe wohl nur ein Illusion ist und mich von dem Gedanken oder der Hoffnung verabschiedet, jemals eine wirklich glückliche Beziehung zu führen. Es wäre wohl besser, eine Vernunftehe einzugehen, bei der man sich gegenseitig achtet und versteht und der äußere Rahmen stimmt, aber die Gefühle auf der Strecke bleiben. Dann kann mir auch nichts mehr im Herzen weh tun.
     
  2. Andri

    Andri Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2005
    Beiträge:
    220
    Ja die Liebe

    Lasse sie einfach auf dich zu kommen und habe Geduld, Liebe kann man nicht suchen. Sie geschieht einfach da sie ein Geschenk Gottes ist, in der Zwischenzeit soltest du für dich etwas sinnvolles tun. Wen es für dich ein Troßt ist, du bist icht allein mit diesem Problem Lernst du aber die Geduld wirst du dieses Problem besser Bewältigen können.

    Andri
     
  3. Mantodea

    Mantodea Guest

    Hallo,
    Du solltest Abschnitte machen wenn der Text so lang ist, das liest sich sonst schlecht...:)
    über Liebe kann man/frau nie genug reden,das ganze Leben dreht sich darum.

    Du kannst Dich nicht in die Falsche Person verlieben,weil Du immer genau das anziehst was Du brauchst um bewusster zu werden.
    Sich verlieben ist eine Projektion, Du suchst Dich und was Du findest gefällt Dir nicht mehr beim näher hinsehen,das ist weil es Zwei Seiten hat und jede will erkannt werden...
     
  4. villamos

    villamos Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Oktober 2007
    Beiträge:
    3
    Ich kann dich soooo gut verstehen und deine gefühle so gut nachvollziehen! Ich habe deinen beitrag heute früh gelesen und wollte dir auch sofort antworten, weil mich deine gedanken so angesprochen haben und ich heute sagen kann: bin ICH froh, daß ich das nicht mehr so erleben muss. bitte entschuldige! Ich bin absolut bei dir und dir solidarisch! Aber ich bin endlich raus aus dieser gedankenschleife.
    Auch ich hab jahrelang so gelebt, wo ich sagen konnte (und mit welcher bestimmtheit:) ), daß mein leben im bereich mann/frau, also beziehung, geprägt war von leiden, schmerz, kummer, wie furchtbar nicht dieses beziehungszeugs ist, jahrelang habe ich mich damit herumgeschlagen, meine ganze energie in die jeweiligen beziehungen (die NIE funktioniert haben-mich wunderts nicht! ) gesteckt. Es war wirklich anstrengend, ging an meine substanz und..jetzt komm ich selbst beim schreiben außer atem, es war echt ANSTRENGEND! Uff!
    Liebe Astro, ich kann jetzt nur mehr von mir sprechen, weil ich deine hintergünde nicht weiss-also das soll keinesfalls ein „meine meinung ist die einzig richtige“ sein, sondern nur eine anregung an dich. die du hoffentlich gut verwenden kannst.
    Weisst du: sich pausenlos nur an dem negativen (er ist vergeben, es sind zwei welten, wir passen nicht zusammen usw.) orientieren, diesem energie geben ist unangenehm und tut dir und deiner seele nicht gut und es ist schlicht und einfach falsch! Wir sind nicht auf der welt, um unglücklich zu sein. Wir sind hier, um in frieden und glück zu leben und genau das zu tun, was uns gut tut!
    Dazu ist wichtig, sich ganz oft und so viel als möglich dinge, situationen usw. zu schenken, die einem gut tun. DIR alleine. Vielleicht ein gutes essen in einem schicken restaurant? Eine kurze reise? Ein guter film? Sport? Ein schönes hobby? Nur für dich allein! Das schafft ein wohliges glücksgefühl in dir, das dir ganz alleine gehört. Und in diesem positiven gefühl gehst du dann in der welt spazieren, einfach raus, in ein lokal, je nachdem wo du dich gerne aufhältst und spüre, wie anders die ausstrahlung von dir ist, die du in diesem wohlgefühl aussendest! Es würde mich nicht wundern, wenn du genau in diesem guten glücksgefühl dementsprechend menschen anziehst, die die dann gut tun. Ich weiss. das ist anfangs nicht einfach und erfordert einfach nur übung. So wie sport oder eine sprach lernen. Geduld ist gefragt, aber es wirkt.
    Und was auch hilfreich ist: alle begegenungen, die dir widerfahren sind, sind einfach nur ein hinweis darauf, daß du dich fragst: was will ich wirklich? Eine tiefgehende, ernsthafte beziehung? Dann musst du zuerst eine tiefe, ernsthafte beziehung in dir fühlen. Dann wirst du so etwas auch anziehen und sie wird zu dir kommen. Willst du deine freiheit und dein leben für dich alleine leben? Dann fühle dich so und strahle das dementsprechend aus und genau diese beziehung wird zu dir kommen. Das kann dauern, diese verbindung zu dir selbst zu fühlen. Ich selbst bin eine sehr sensible, ruhige person, ich mag ruhe und natur. Da tanke ich dann auf und kann meine gedanken diesbezüglich besser ordnen.
    Liebe Astro: es sind deine gedanken, die dich so unangenehm beeinflussen, lass das bitte nicht mehr zu.
    Bitte verzeih, wenn ich vielleicht zu direkt war und meine zeilen vielleicht zu lehrermässig klingen, aber ichselbst habe mit diesem gedankenanstoß „gesetz der anziehung“, esther und jerry hicks, sehr viel neues in mein leben gebracht und es geht mir viel viel besser seitdem.
    Ich bin eine 40jährige frau, die ganz schön viel mitgemacht hat, was das männertechnische angeht, also mir ist nichts menschliches fremd ;-)) und ich lehne jede oberflächlichkeit ab und liebe tiefgehende und ernste gespräche. Ich wunder mich zwar, warum ich soooo lange gebraucht habe, um endlich aus diesem schlamassel rauszukommen aber eigentlich ists mir jetzt einfach nur wichtig daß es mir gut geht. ende.punkt.
    Und nochwas: die scheinbar ja so glücklich verliebten oder verheirateten paare rund um dich herum…glaube mir. das ist nicht immer alles so eitle wonne wie es aussieht. Also nur soviel dazu. ;-))
    So. jetzt zum buchtipp: es heisst (es gibt mehrere von diesem gesetz der anziehung, alle forumserinnen hier werden das ja sicherlich kennen) „ein neuer anfang“ und die autoren sind eben esther und jerry hicks. Vielleicht kommst du zu diesem buch, es ist jedenfalls für mich ein sehr liebevoll geschriebenes werk, das man immer wieder zur hand nehmen kann und selbst ein paar zeilen reichen aus, daß es mir gut geht.
    Hoffe, du konntest was mit diesen zeilen anfangen, schicke dir jedenfalls ganz besonders herzliche und solidarische grüße! Lass bald von dir lesen! Und: schau auf DICH!
     
  5. Sadivila

    Sadivila Guest

    Hi,

    die Liebe bleibt so lange eine Illusion und schmerzhaft, solange ich mich nicht selbst liebe.


    lg
     
  6. tyrael63

    tyrael63 Guest

    Werbung:
    wer sagt dir, dass soo viele leute glück in der liebe haben? wenn alle wirklich ehrlich wären, denke ich würdest du staunen dass es wohl den meisten leuten, was dieses thema betrifft, eher schlecht als recht geht.

    und dass die meisten in dem bereich mehr ent-täuschungen als wirkliche liebe (was auch immer das sein soll) erlebt haben.

    das dilemma beginnt wohl schon damit dass jeder seine eigene version des begriffs liebe im kopf hat, den er/sie verwirklichen will oder verwirklicht haben will.

    diene überlegung zur vernunftehe wird dich ziemlich sicher, so wie du deine bisherige "suche" schilderst, damit konfrontieren, dass du dich in jemanden anderen verliebst.
    und damit hast du lediglich eine problemverschiebung, ganz sicher keine lösung.

    die frage die bleibt und auch die antworten findest du nur in dir. woran liegt es dass du, so wie es aussieht, die falschen männer anziehst. und das bedeutet, bei/in dir muss sich was ändern damit das außen das widerspiegel kann.
    sonst dreht sich dieses rad genau so immer weiter.
     
  7. Darkhorizon

    Darkhorizon Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juli 2008
    Beiträge:
    8.279
    Ort:
    nieder-und oberbayern
    hallo Sadira

    schön geschrieben! aber auch wenn ich mich selbst liebe..bin ich nicht gefeit vor einer enttäuschung die in der regel nun mal schmerzhaft ist...vor allem wenn es um liebe geht. das irdische leben ist ein ständiges auf und ab...wir sammeln erfahrung...und mit viel glück finden wir auch die wahre liebe...;)

    lg dark
     
  8. TopperHarley

    TopperHarley Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    3.809
    Ort:
    Linz
    Hallo Astro11!

    Ja, wem sagst du das alles :)

    Warum sind die Sachen so? Die Ursachen müssen wohl bei uns selbst liegen.

    Ich hab das mit der Liebe schon zwei mal erfahren, wo es so richtig einfährt ... auch auf Gegenseitigkeit. War eine schöne Zeit, aber relativ kurz. Und auch nach über einem Jahr hat sich an meinem Liebesgefühl interessanterweise nichts verändert. Ich schätze es wird sich auch nicht mehr verändern. Da ist auf der Seelenebene sehr viel da und sobald da "fordernde" Gefühl dazu kommen, weiß ich, dass sich jetzt mein Ego dazuschaltet ... dann versuche ich das abzustellen.

    Während der letzten Trennung von meiner Partnerin hab ich eine hochinteressante Entdeckung gemacht. Da hab ich zu Beginn einer Meditation die Liebe von ihr gespürt. Es war ganz eindeutig ihre Liebe für mich und sie war genau so intensiv und echt wie meine!!! Das hat mich echt verwirrt, weil sie ja in der Praxis genau das Problem gehabt hat mich nicht mehr zu lieben ... und ich weiß, dass das was ich gespürt hab von ihrer Seelenebene gekommen ist. In Wahrheit liebt sie mich genauso ... nur klappt das halt gerade nicht, bzw. wirds auch nicht mehr in dem Leben :) Ist ja auch die Frage, ob man unbedingt mit jemandem zusammen sein muss, um ihn/sie zu lieben. Ich meine ganz klar: nein. Oft sind wir aber zu schwach ... und müssen uns selbst schützen ... vielleicht werten wir dann die andere Person ab oder entfernen uns von ihr. Das hat natürlich seine Berechtigung und ist eine Schutzmaßnahme. Wenn ich aber in meiner Stärke (und Selbstliebe) bin, dann ist es mir wurscht, was mir jemand entgegen bringt und was nicht und wie die Umstände aussehen. Natürlich ist in der Praxis alles nicht so einfach ...

    Was ich halt schon merke ist, dass man aus dem Innersten eine irrsinnig große Liebe empfinden kann, aber das Ganze wird dann überlagert von eingenen Wunschvorstellungen und eigenen Bedürfnissen, denen der Partner entsprechen soll. Das ist bei jedem so ... und deswegen ist die Liebe nicht mehr REIN, weil wir Erwartungen haben und stellen. Werden unsere Erwartungen nicht (mehr) erfüllt kündigen wir gewöhnlich der anderen Person unsere Liebe auf. Wahre Liebe ist aber bedingungslos, sprich sie kann nicht an äußere Kriterien geknüpft werden.

    Ich behaupte deswegen, dass Liebe KEINE Illusion ist. Die Illusion liegt darin, dass wir glauben unsere Liebe wäre ganz rein. Da ist oft sehr viel Eigennutzen dabei. Wenn man das erkennt betrachtet man diese Sache vielleicht etwas kühler. Deswegen hat z.B. Meister Eckehart gesagt: "Der Mensch liebt mit dem Willen. Nur Gott liebt bedingungslos". Weißt du was mein spiritueller Lehrer (ein Meister der Liebe) sagt? Er sagt, dass die höchste Liebe auf diesem Planeten die der Mutter zum Kind ist. Eine Mutter bringt sehr große Opfer, ohne Rücksicht auf den eigenen Nutzen ... ohne das Stellen von Bedingungen! In einer Partnerschaft ist das schon ganz anders und wenn wir sagen "Ich liebe dich!" so erwarten wir, dass auch der/die andere dasselbe zu uns sagt. Es ist wie ein Tauschhandel. :) Und dann wollen wir unseren Partner nach unserem eigenen Vorstellungen verändern ... so wie wir ihn haben wollen. Wir tun uns sehr sehr schwer ihn so anzunehmen wie erst ist ... aber genau das würde wahre Liebe ausmachen. Ist ja Schwachsinn zu sagen: "Wenn du dich so und so veränderst, ja dann lieb ich dich!"

    Die höchste Liebe ist deswegen die göttliche Liebe. Die physische Liebe ist nur das Spiegelbild davon, eine Kopie. Wir versuchen die ewigen Glückseligkeit im Glück der endlichen Liebe zu finden ... dieser Ersatz mag eine Zeit lang funktionieren und uns eine wohltuende Befriedigung schenken, aber in Wirklichkeit erfüllt sie unser Sein nicht in der ganzen Tiefe. Es wird immer eine Leere geben, solange wir nicht zu uns selbst ... solange wir nicht an die eigenen göttliche Quelle finden. Aber wenn wir da mal ran gelangen, dann fließt unser Herz über und wir können gar nicht mehr anders als alle Lebewesen bedingungslos zu lieben ... mit all ihren Fehlern. Das ist ein völlig anderen Zugang, aber er ist der einzige der Bestand hat.

    Wir sind wie Schauspieler und erfreuen uns an dieser und jener Rolle. Es gibt schöne Momente und weniger schöne. Aber die Rolle des Lebens, die uns mit einer nie dagewesenen Glückseligkeit erfüllt ist die, wenn wir zu uns selbst finden und in unsere göttliche Quelle eintauchen. Vielleicht ist es auch ein Segen erkennen zu dürfen, dass man sich nur darauf 100%ig verlassen kann?

    Aber auch wenn man das weiß und spürt ... es gibt immer Momente, wo man sich das vielleicht auch auf der partnerschaftlichen, physischen Ebene wünscht und das hat auch seine Berechtigung. Vieles kommt auf uns zurück und wir wissen nicht, wann der richtige Zeitpunkt dafür ist.

    Hey ich wünsch dir, dass du den Partner findest mit dem du glücklich wirst!
    Ein bißchen Geduld gehört wohl auch dazu ... :D

    :umarmen:

    lg
    Topper
     
  9. DrunkenMonkey

    DrunkenMonkey Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Oktober 2008
    Beiträge:
    1.903
    Ort:
    Allemannien
    Liebe ist keine Illussion. Nur nichts was man erschaffen kann. Liebe ist.
     
  10. DrunkenMonkey

    DrunkenMonkey Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Oktober 2008
    Beiträge:
    1.903
    Ort:
    Allemannien
    Werbung:
    Ich überlege gerade...vielleicht könnte dir ein Thorhamer als Amulett helfen. Dieser Hammer, dessen Kopf nach unten zeigt ist ein spitzen Symbol für die Erdung und Kraft ;) Ein luftiges Christenkreuz ist denke ich das Falsche im Moment für dich. Da ja gerade diese luftige Liebe dich doch sehr verwirrt.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen