1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Ist Gott?

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von nasruddin, 11. September 2012.

  1. nasruddin

    nasruddin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2010
    Beiträge:
    1.074
    Werbung:
    Nachdem mit dem Begriff NICHTS nichts zu holen ist und die Diskussion immer wieder auf die Beschreibung Gottes und der Unmöglichkeit sich Gott vorzustellen, verlagert wurde, kommt nun die Frage:

    Wenn das NICHTS nicht existiert und Gott auch aus dem NICHTS wirklich Nichts erschafft, was oder woraus findet die Schöpfung statt?

    Vernünftigerweise kann jeder erkennen, dass jederZeit eine Schöpfung stattfindet.
    Und diese Schöpfung findet aus Gott statt.

    So kann man sagen, dass ein Gott als Ursprung und Quelle existieren muss, woraus diese Welt, das Weltall, der Kosmos und noch viel mehr daraus hinaus entspringt.

    Also kann man die Existenz, seine eigene Existenz insofern belegen, in dem man zu sich sagen kann: Ich denke, also bin ich. (Descartes)

    Wenn ich denke und bin, kann ich auch sagen: Ich werde gedacht.
    Von Gott gedacht...

    Wenn ich meine Existenz akzeptiere, dann akzeptiere ich auch den Gedanken des Gedacht werdens und somit ist Gott.

    Wenn ich bin, dann ist Gott.

    Ist Gott?
     
  2. joppo

    joppo Mitglied

    Registriert seit:
    30. Mai 2012
    Beiträge:
    250
    Ort:
    Venlo
    Die SONNE !! seit 40 tausend jahre.
     
  3. Elfman

    Elfman Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2010
    Beiträge:
    10.834
    Ort:
    Frankfurt/Main
    Bedeutet das dann auch im Umkehrschluss,
    wenn man nicht denkt, existiert man nicht –
    oder nur, dass man dann nicht belegen kann, dass man existiert?
     
  4. shido

    shido Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. April 2012
    Beiträge:
    2.470
    was bleibt uebrig wenn du den Faktor Zeit auslaesst?
     
  5. Elfman

    Elfman Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2010
    Beiträge:
    10.834
    Ort:
    Frankfurt/Main
    …und den trennenden Raum.
    Ohne Du kein Ich – nur All-ein sein, denke ich. :D
     
  6. shido

    shido Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. April 2012
    Beiträge:
    2.470
    Werbung:
    kann ein Raum ueberhaupt ohne Zeit existieren?
     
  7. Elfman

    Elfman Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2010
    Beiträge:
    10.834
    Ort:
    Frankfurt/Main
    Nö, Du hattest ja die Zeit aus der Raumzeit separiert. :)
     
  8. shido

    shido Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. April 2012
    Beiträge:
    2.470
    woraus findet die Schoepfung statt........?
    wenn Gott nur auf raum/zeit begrenzt waere koennte man das "woraus" und das "findet" beantorten......
     
  9. shido

    shido Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. April 2012
    Beiträge:
    2.470
    kann man als Mensch ueberhaupt eine Frage stellen die den Raum und die Zeit als Faktoren ausschliesst?
     
  10. kohle

    kohle Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. November 2009
    Beiträge:
    29
    Werbung:
    Zitat von Nasruddin:

    Dann ist die Schöpfung (samt du und ich) Täuschung, perfekte Täuschung.

    Zeit, Raum und Erkenntnisse daraus gehören dann zu den Spielregeln von Täuschung.

    Ja, kann man sagen, wobei aber auch alle Vorstellungen von Gott dann Täuschung sind.

    meint kohle
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen