1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Ist Ganesha mein Schutzengel?

Dieses Thema im Forum "Engel" wurde erstellt von osljak, 21. September 2010.

  1. osljak

    osljak Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2010
    Beiträge:
    64
    Ort:
    Berlin, Wilmersdorf
    Werbung:
    Hallo Engelfreunde!

    Bin ziemlich lange für Esoterik interessiert, habe auch sehr viel an mir gearbeitet und mich in dieser Richtung weiterentwickelt, aber erstaunlicherweise habe ich mit Engeln keine Erfahrungen gehabt.
    Meine Frage ist: Muss ein "Schutzengel" Engel sein, oder kann auch ein anderes "Wesen" diese Rolle spielen.
    Ich habe mich immer sehr mit Ganesha verbunden gefühlt, und wenn ich ihn gebeten habe, mir zu helfen, hat er es auch getan. Ich verschmelze innerlich mit ihm und empfinde Liebe zu ihm (bin aber kein Hindu und gehöre keiner Religionsrichtung).
    Für mich ist er wie ein innerlicher Freund oder "Schutzengel" ???
    Warum suchen Menschen nach Engeln? :rolleyes:

    Liebe Grüsse an alle von Lili.
     
  2. Freija

    Freija Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juni 2008
    Beiträge:
    4.945
    hallo,

    würde das eher wie ein krafttier sehen, als als engel, bzw. schutzengel.....
     
  3. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    11.858
    Ort:
    An der Nordsee
    Ganesha ist eine indische Gottheit, kein Engel und auch kein (Kraft-)Tier. Ist euch nicht selbst suspekt was ihr daraus macht? Ich empfinde das als ziemliche Respektlosigkeit dem Hinduismus gegenüber. Westliche Esos scheinen da wirklich gar keine Grenzen zu kennen.

    @Osljak
    Du bittest eine indische Gottheit, ohne dich irgendeiner Religionsrichtung - und vor allem dem Hinduismus – verbunden zu fühlen, dir zu helfen?
    Kannst du bitte mal erklären wieso du das tust?

    R.
     
  4. lichtbrücke

    lichtbrücke Guest

    Als erstes... lass dich von Ruhepol nicht verunsichern. ;)

    Natürlich kann auch ein anderes Wesen diese Rolle spielen. Jeder Mensch hat mehrere Geist-/Schutzwesen um sich, die ihn begleiten. Im Gegensatz zu so manchen Menschleins sind sie frei von Ego und kleinkariertem und begrenztem Denken, dass man nur Hilfe bekommt, wenn man auch dieser entsprechenden Glaubensgemeinschaft angehört.

    Die Energien wirken dort, wo eine Resonanz besteht, und wenn du dich Ganesha nahe fühlst, dann ist das völlig in Ordnung. Vielleicht warst du ja in einem früheren Leben mal mit dem Hinduismus verbunden, wer weiss? Ist nur so ein Gedankenblitz von mir... ;)

    Nein, es muss nicht immer ein Engel sein. Jesus Christus, Mutter Maria, Saint Germain, usw. sind auch keine Engel, sondern Aufgestiegene Meister. Und trotzdem lieben, begleiten und unterstützen sie JEDEN Menschen (und nicht nur westliche Christen oder Esos), der sie um Hilfe bittet. Das hat seinen Grund, warum man sich bestimmten Energien verbunden fühlt. Ganesha wird wohl etwas "verkörpern", das für dich persönlich wichtig ist. :)

    lichtbrücke
     
  5. osljak

    osljak Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2010
    Beiträge:
    64
    Ort:
    Berlin, Wilmersdorf
    Ganesha ist doch eine indische Gottheit, hat nur einen Elefantenkopf, weil sein Vater Shiva ihm den Richtigen abreschnitten (nicht absichtlich) hat und denn den Kopf des ersten Tieres, dass vorbeikam aufgesetzt hat. Ich kann ihn nicht mit einem Tier vergleichen.
    LG, Lili. ;)
     
  6. osljak

    osljak Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2010
    Beiträge:
    64
    Ort:
    Berlin, Wilmersdorf
    Werbung:
    Hallo Lichtbrücke,
    danke für Deine liebevolle Erklärung. So denke ich auch. Ganesha liebt mich und ich ihn auch. Wenn ich an ihn denke oder ein Bild, Skulptur von ihm sehe, überfluten mich warme Gefühle. Das war nicht immer so, hat sich aber entwickelt. Und Liebe kann nicht verkehrt sein, oder?
    LG, Lili.:)
     
  7. osljak

    osljak Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2010
    Beiträge:
    64
    Ort:
    Berlin, Wilmersdorf
    Hallo,
    einmal habe ich in Begleitung meines ehemaligen Freundes nach meinem innerem Führer gesucht, bin in mich gegangen und Ganesha ist mir erschienen.
    Seit dann spühre ich Seine Gegenwart. Ich liebe und respektiere Ihn, so dass ich denke, es ist keine Respektlosigkeit in mir vorhanden.
    Ich liebe indische Mantras, singe sie auch manchmal, ich liebe auch Jesus und denke, es ist sowieso alles Eins. Für mich gibt es aber nur einen Gott, den Schöpfer. Alles andere sind seine Aspekte.
    Und ob es jemanden gefällt oder nicht, ist Ganesha für mich ein Freund und kein Gott. Ganesha kann jeder um Hilfe bitten. Er nimmt die Hindernisse weg.
    Sein Mantra ist OM GAM GANAPATAJEI NAMAHA. Bei mir wirkt es immer.
    Ich will aber keiner Richtung zugehören. Das nimmt mir aber nicht das Recht, dass ich alles liebe :rolleyes:
    LG, Lili.
     
  8. lichtbrücke

    lichtbrücke Guest

    Liebe ist mit Sicherheit nicht verkehrt. Würde an eurem "Verhältnis" etwas nicht passen, würdest du keine Liebe spüren, sondern Unbehagen (falls der Kontakt überhaupt zustande gekommen wäre).

    :)

    lichtbrücke
     
  9. Rehkitz

    Rehkitz Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2010
    Beiträge:
    2.138
    Ort:
    In mir selbst ruhend ...
    Ich bin mir der Anwesenheit meines Engels bewusst, meint, ich spüre ihn.
    Ich würde mir wünschen das er sich mir einmal mit Namen vorstellen würde. Aber wenn mein Engel und ich durch das automatische Schreiben in Kontakt treten, dann sagt er mir immerzu nur das ich warten solle und die Zeit kommt in der ich seinen Namen erfahren werde. Ich bin immer traurig, da auch ungeduldig, aber er meint das ich Vertrauen solle....

    Ich weiß auch nicht. Ich kann es nur so hinnehmen, würde aber zu gerne seinen Namen wissen. Wenn er mir ihn freiwillig nicht nennt, denke ich werde ich ihn auch nicht auf einem anderen Weg herausfinden, oder?
    Es gibt Dinge zwischen Himmel und Erde die man wohl nicht erzwingen kann....
     
  10. osljak

    osljak Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2010
    Beiträge:
    64
    Ort:
    Berlin, Wilmersdorf
    Werbung:

    Hallo,
    wenn man etwas unbedingt will, dan blokiert man den Fluss und das kann nicht passieren. Vielleicht sollst Du loslassen, einfach Liebe empfinden und nichts erwarten, dann sagt er Dir seinen Namen.
    LG, Lili.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen