1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

ist es wirklich gut von anderen menschen zu lernen?

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von zanzil, 7. November 2005.

  1. zanzil

    zanzil Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juni 2005
    Beiträge:
    180
    Ort:
    Niederösterreich
    Werbung:
    meine andeutung geht in diese richtung, dass wenn sich unser universum sich selbst bewusst ist, dann kann jeder einzelne mensch auch diese erfahrung machen. nun gibt es aber doch sehr unterschiedliche charaktere. so wie ich mir das vorstellen zancken sich die meißten, um in eine höhere stufe zu gelangen. natürlich, ist eh klar, dass sich die meißten zancken, denken sie ja auch das gleiche.

    so jetzt meine frage:
    warum führen verschiedene wege zu gott, wenn jeder doch auf die gleiche art und weise zu ihm kommt.

    ich hoffe ihr versteht mich.


    noch eins: als kind habe ich oft an gott gedacht und jetzt erfahre ich seine nähe durch die menschen um mich und speziell durch meine freundin. kann es nicht so sein, dass wenn man sich etwas wirklich stark wünscht auch in erfüllung geht?!
    schöne grüsse aus einem haus
     
  2. zanzil

    zanzil Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juni 2005
    Beiträge:
    180
    Ort:
    Niederösterreich
    leider kann man den titel nachträglich nicht ändern.
    so jetzt hab ichs richtig gestellt. war mir wichtig :cool:
     
  3. Toffifee

    Toffifee Guest

    Hallo zanzil! :)

    ***Titel des Threads geändert!***

    Habe ich für dich getan. Im Zweifelsfall sag mir einfach bescheid. :)

    Liebe Grüße :kiss4:
    Toffifee
     
  4. zanzil

    zanzil Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juni 2005
    Beiträge:
    180
    Ort:
    Niederösterreich
    danke und hallo Toffifee :jump20:

    habe mich wirklich bemüht alles richtig zu schreiben
    und zu guter letzt kommst du und richtest alles.
    ein dreifaches
    hipphipphurray
    hipphipphurray :clown2:
    hipphipphurray

    das N
     
  5. Inti

    Inti Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    12.236
    Ort:
    Nordhessen
    hi zanzil
    die gleiche Art und Weise ist "der Weg in sein Inneres" der äußere Weg kann total unterschiedlich sein - kennst du die geschichte von Gott auf dem Berg? Viele Menschen gehen den Berg von verschiedenen Seiten hoch und jeder sieht auf seinem Weg was anderes, aber alle kommen dann irgendwann auf der Spitze des Berges an und sehen daß es der gleiche Berg war, auch wenn sie völlig unterschiedliche Dinge erlebt haben.

    Liebe Grüße Inti
     
  6. Saraswati

    Saraswati Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2005
    Beiträge:
    4.608
    Ort:
    Nähe Stuttgart
    Werbung:
    Du stellst drei verschiedene Fragen:

    1. Ist es gut von anderen Menschen zu lernen?

    2. Gibt es verschiedene Wege zu Gott oder nur einen?

    3. Können Wünsche in Erfüllung gehen, indem man sie sich stark wünscht?


    1. Von andren Menschen lernen bedeutet für mich: Ich reagiere auf etwas im andren Menschen und entdecke es dadurch in mir. Wir lernen ständig von einander, indem wir einander wahrnehmen und das Wahrgenommene in uns wirken lassen.

    2. Es gibt so viele Wege wie es Menschen gibt...

    3. Das ist schon möglich, wenn die Wunscherfüllung innerlich ganz zugelassen wird... Wenn es kein krampfhaftes Wollen, sondern ein Zulassen ist...
    Wenn sich ein Wunsch nicht erfüllt, enthüllt sich oft später der Sinn...
     
  7. Toffifee

    Toffifee Guest

    Hallo zanzil! :)

    Gerngeschehen! :) Übrigens: Herzlich Willkommen im Forum! :)

    Liebe Grüße :kiss4:
    Toffifee
     
  8. luzifer

    luzifer Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    3.418
    :)

    Wahrlich ich sage Euch:

    Wer von anderen Menschen lernt, lernt wahrlich aus sich selbst heraus.
    Sofern er sich im anderen Menschen selbst wieder erkennt.


    Lieben Gruß - Luzifer -

    :baden:
     
  9. Hi Zanzil,

    Der Mensch, sowie er geboren, erzogen und dann er selbst sein darf, hat einen Automatismus gewählt, der ihn in einem Schwarm - einer Gruppe - wie anerzogen, nur bestehen lässt.
    Es bleibt da nix, was da heisst: "Ich bin" - es geht immer ums "Wir sind"!
    Das Universum beschreibt Dir ein ALL - Eins - Sein.
    Ja, alles ist Eines! Du bist alles, jeder ist alles - so unterschiedlich die Charaktere auch erscheinen mögen...

    Ja, jeder hat eine andere Sichtweise, weil jeder versucht, von seinem Standpunkt aus, alles erfassenzu wollen. Dadurch entsteht eine unnötige Streiterei - doch gleichzeitig ist das Erkennen des Unnötigem notwendig, um zu erkennen, dass es sich eigentlich nur um das Zentrale dreht...

    Jeder hat nur eine eigene Sichtweise und oftmals wird diese dann als die "wirkliche" bezeichnet.

    Ja, jetzt sind wir wieder im Paradoxon - der eigentliche Urinstinkt, alles in einer Gruppe zu lösen, scheidet sich an einer Gruppe - weil eine Gruppe nur eine Sicht vertritt und dann wieder liegt die Lösung in der Gruppe - der Gruppe verscheidener Sichtweisen - die es zusammenzubringen gilt, um das Zentrum ausmachen zu können.

    Deswegen verschiedene Charaktere....m.E.

    Was Deine Wünsche betrifft - da kann ich leider nicht viel zu sagen, mal werden sie so erfüllt wie man es sich wünscht, dann wieder stehst Du vor einem Fiasko....aber alles ist, wie es sein soll....

    Lieben Gruss
    ;-)
     
  10. wuk4

    wuk4 Mitglied

    Registriert seit:
    27. Oktober 2005
    Beiträge:
    76
    Werbung:
    Hmmmm, ich glaube so:

    Der Lernstoff, den es zu erkennen gilt will (sagen wir mal) von oben, von Gott in den betreffenden Menschen eindringen. Ich sag hier ganz einfach mal: als Inspiration. Wenn es um spirituelle Dinge geht.

    A B E R:

    Sehr viele Menschen haben mir schon geholfen, Blockaden zu entfernen, die dem "Wunsch des Lernstoffes", in mich zu kommen im Wege standen. Und 1000e solcher Menschen werde ich noch brauchen um voran zu kommen und an ein Ziel ist nicht zu denken. Für mich, sag ich mal so daher.

    "Der Wunsch des Lernstoffes" ist eine blöde Formulierung, aber auch nur als Symbol zu verstehen.

    Die Menschen (Meinungen, Ansichten, Übereinkünfte) zu unterscheiden, die Blockaden erzeugen oder Blockaden entfernen helfen, ist eine Kunst.
    Wachsamkeit (nicht Mißtrauen) und Übereinstimmung mit dem Gewissen sind meiner Meinung nach die wichtigsten Helfer dabei. Hätte ich ihnen früher mehr Beachtung geschenkt ...... ach was solls. Es ist wie es ist.

    Naja, so ungefähr spür ich das heute.

    :) wuk
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen