1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Ist es wichtig, was nach dem Tod mit dem Körper geschieht?

Dieses Thema im Forum "Sterben, Tod, Leben nach dem Tod" wurde erstellt von Qilin, 6. Januar 2006.

  1. Qilin

    Qilin Guest

    Werbung:
    Hallo :)

    Es sind so viele hier, die an die Wiedergeburt glauben. Die Seele ist das Wichtigste nach dem Tod, während der Körper keine Aufgabe mehr hat. Meines Wissens nach kümmert es die Seele auch nicht mehr, was mit ihrem Körper, sogar den Freunden, Verwandten, alles, was das Ego liebte, geschieht.

    Warum legen viele dennoch soviel Wert auf eine christliche Beerdigung, Zeremonie und ein gepflegtes Grab?

    Ich frage mich das, weil ich im letzten Jahr ein von mir sehr geliebtes Tier begraben habe. Es war dunkel, kalt, und an meiner Lieblingsstelle war der Boden so fest, dass ich dort mit der Schaufel nicht durch kam. Endlich, weit weg, fand ich eine Stelle, die ich markierte. Am nächsten Tag stellte ich aber fest, dass sie an einem Bahnübergang war. Eigentlich eine wunderschöne Stelle, direkt an einem Bach mit viel Natur drumherum, aber alle paar Minuten fahren die Züge....... :( Ich frage mich, ob er Ruhe finden kann.........
    Aber eigentlich ist seine Seele doch schon längst weitergezogen......

    Es lässt mich einfach nicht los.......

    Qilin
     
  2. Ghostwhisperer-999

    Ghostwhisperer-999 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. November 2005
    Beiträge:
    2.067
    Ort:
    Saarland
    Ich denke es ist zwar nicht wichtig, was mit dem Körper geschieht, es geht aber darum, was du für ein Gefühl dabei hast.

    Wenn du dein Tier irgendwo beerdigst, und die Stelle sagt dir nicht 100% zu, dann findest du selbst keine Ruhe und der Platz ist der Falsche. Der Körper selbst stört sich nicht an den Zügen.

    Es ist mir auch nicht VOLLKOMMEN egal, was mit meinem Körper geschieht, ich will nur nicht irgendwo verbuddelt werden. Mehr nicht. Ob Beerdigung oder Verbrennen oder sonst was, das ist mir eigentlich egal, es soll aber in einem gewissen Rahmen sein.
     
  3. El-Hombre

    El-Hombre Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. November 2005
    Beiträge:
    518
    Ort:
    Allgäu
    meines wissens gibt es dabei schon unterschiedliche möglichkeiten. in der regel ist es jedoch wirklich so, das der verstorbene zumindest nach einer gewissen übergangszeit von 6-12 tagen auch wieder individuell unterschiedlich und mit allem möglich anderen wieder zusammen hängend, keinen bezug mehr zu seinem körper hat. daher auch die empfehlung bei geplanten verbrennungen mindestens 6 tage zu warten.
    gruß



    El-Hombre
     
  4. FreakDelux

    FreakDelux Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Januar 2006
    Beiträge:
    29
    Hallo Qilin,

    Ich sehe es so, dass es für viele Menschen sehr wichtig ist was mit dem Verstorbenen geschieht. Obwohl es in der Tat egal wäre was mit dem Körper passiert ist es doch eine letzte Achtung des geliebten Menschen und so kann man ein letztes Mal zeigen wie sehr man diesen Menschen, oder auch das Tier, wertgeschätz hat und dies auch zum Ausdruck bringen.

    Auch wenn es nur für einen selber ist, ist dies nicht zu unterschätzen. Ich zB mag meine Mutter nicht irgendwo beerdigt wissen wo es ihr nicht gefallen hätte. Auch wenn ich weiss, sie ist als Geistwesen mit allem einverstanden was mir beliebt.

    Und El-Hombre, dir muss ich hier widersprechen.

    Verstorbene gleiten in der Regel, sofern nicht andere Umstände eintreten (dessen Erklärung mir jetzt zu lange dauert), sofort in das Jenseits über. Also braucht man auch nicht 6-12 Tage warten. Zumal man ja eh nicht wüsste (ausser vom Verstorbenen selber) ob es nun 6, 8 oder 9,5 Tage dauert.

    Darf ich fragen woher du deine Informationen diesbezüglich beziehst?


    :winken2: FreakDelux
     
  5. Qilin

    Qilin Guest

    Hallo Astralengel,

    je mehr ich darüber nachdenke desto egaler ist es mir selbst. Meinetwegen könnte man sogar Tierfutter aus mir machen. Ich finde sogar, der menschliche Körper sollte verwertbar gemacht werden. Sorry, wenn das für manche pietätlos klingen mag....

    Abgesehen von den Zügen, liegt mein Kater ja an einer sehr schönen Stelle. Das ganze Gebiet ist wunderschön. Ich glaube, viel mehr Schwierigkeiten damit zu haben, ihn umlagern zu müssen. Das wäre, als würde ich seinen Schlaf stören.....

    Liebe Grüße
    Qilin
     
  6. Qilin

    Qilin Guest

    Werbung:
    Hallo El-Hombre.

    Das kann ich nicht so recht glauben. Das einzige, was ich mir vorstellen könnte, ist, das der Geist des Verstorbenen noch anhaftet. Aber die Seele?

    Gruß
    Qilin
     
  7. Qilin

    Qilin Guest

    Hallo FreakDelux,

    aber warum brauchen wir den Körper um dem Menschen die letzte Achtung zu erweisen? Die Seele des Verstorbenen braucht das nicht. Tun wir das alles also nur für uns selber?

    Natürlich habe ich meinen Kater auch schön begraben. In eine wärmende Decke eingewickelt und so gebettet, als würde er nur schlafen und aufwachen um wieder zurückzukommen. Wie gesagt, es kämpft in mir. Aber was? Ist es Anerzogenes kontra Vernunft? Ich sag ja nicht, das wir den Toten samt seinem Körper und allem, was ihn als Mensch ausmachte, nicht ehren sollen, aber muss diese Ehrung des Körpers an den Gräbern so lange stattfinden?

    Gruß
    Qilin

    ps.
     
  8. El-Hombre

    El-Hombre Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. November 2005
    Beiträge:
    518
    Ort:
    Allgäu


    es ist bekannt, das die seelenschnur nach dem tode eine gewisse zeit braucht sich zu lösen, das ist nicht auf meinem mist gewachsen qilin.
    gruß


    El-Hombre
     
  9. Qilin

    Qilin Guest

    Aber man sagt doch, dass z.B. Seelen, die aus ihrem Körper durch Unfall o.ä. sehr plötzlich hinausgeschleudert werden, verloren gehen können. Wie kann das geschehen, wenn sie noch mit der Seelenschnur verbunden sind?

    Gruss
    Qilin
     
  10. mae1

    mae1 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Januar 2006
    Beiträge:
    10
    Werbung:
    Steh nicht an meinem Grab und weine.
    Ich bin nicht dort. Ich schlafe nicht.

    Ich bin wie tausend Winde, die wehen.
    Ich bin das diamantene Glitzern des Schnees.
    Ich bin das Sonnenlicht aus reifendem Korn.
    Ich bin der sanfte Herbstregen.

    Wenn Du aufwachst in des Morgens Stille,
    bin ich der flinke Flügelschlag friedlicher Vögel im kreisenden Flug.

    Ich bin der milde Stern, der in der Nacht leuchtet.

    Stehe nicht an meinem Grab und weine.
    Ich bin nicht dort. Ich bin nicht tot.

    Mein Körper ist nur eine Hülle - insofern ist es "eigentlich" egal, was mit ihm nach meinem Tod passiert. Mir ist es egal, weil "das bin ich nicht". Nicht egal ist es aber für diejenigen, die zurückbleiben. Wenn du an jemanden denkst - egal ob Mensch oder Tier - der dir im Leben nahestand, dann verbindest du automatisch die Hülle mit dem Inhalt, weil du mit eben dieser Hülle einen Großteil des Kontaktes hattest. Und aus eben diesem Grund ist es dann doch wieder wichtig, was mit dem Körper passiert.
    Meine Seele zieht weiter und wer mit meiner Seele in Kontakt treten will, der braucht dafür nicht an einen bestimmten Ort - wie ein Grab - zu gehen. Aber vielen Menschen fällt es leichter, wenn sie einen bestimmten Ort haben, an dem sie sich denjenigen, die gegangen sind, näher fühlen.

    LG mae1
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen