1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Ist es möglich?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Shaina, 6. Januar 2012.

  1. Shaina

    Shaina Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2008
    Beiträge:
    76
    Ort:
    Niederösterreich
    Werbung:
    Ich weiß nicht genau in welche Ruprik das Thema gehört. Ich frage hier mal ganz einfach.

    Ist es möglich, dass wenn wir von den Ärzten gesagt bekommen haben, dass wir auf natürlichem Weg keine Kinder bekommen können weil mein Mann laut Spermiogramm kein einziges Spermium hat, trotzdem auf natürlichem Weg schwanger zu werden mit der Mithilfe von Energiesitzungen bzw. allgemeine Anwendung der Esoterik?

    Vielen Dank!
     
  2. falsum

    falsum Guest

    Realistisch betrachtet: Nein!

    Hoffnung alle Ehre, aber verfalle nicht irgend einem Scharlatan der nur auf deine Kohle aus ist.
    Wenns wirklich nicht sein soll, dann soll es eben nicht sein und umgekehrt ebenso.
    Mal ganz davon abgesehen was der Arzt erzählt hat.
     
  3. Eisfee62

    Eisfee62 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2008
    Beiträge:
    14.667
    Alles ist möglich und nichts unmöglich...Auch Studierte Menschen haben die Gabe des Irrens...Mir wurde gesagt,das ich nach meinen schweren Autounfall niemals Kinder bekommen würde,nun ich bin stolze Mama von drei Kindern...Gebe niemals auf!!;)
     
  4. Shaina

    Shaina Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2008
    Beiträge:
    76
    Ort:
    Niederösterreich
    Kann ich dem Glück ein wenig auf die Sprünge helfen?
     
  5. falsum

    falsum Guest

    Ich kann Eisfee62 nur zustimmen!

    Dem einen Glück, welchem bis heute leider noch niemand begegnet ist, da es sich jedem anders zeigt, kannst du wohl nicht nachhelfen, da es eine Sache ist die erst einmal nur dich betrifft.

    In erster Linie ist es ja dein Mann, dem „geholfen“ werden sollte, doch helfen wird ihm so wie du dir das vorstellst niemand können. Er muss es selbst wirklich wollen.
    Du wärst überrascht was der Glaube an etwas bewirken kann, was das ist, ist nicht von Bedeutung.

    Du kennst das alte Sprichwort sicher: "Der Glaube kann Berge versetzen."
    Das darfst du durchaus Glauben ;)
     
  6. Mondblumen

    Mondblumen Guest

    Werbung:
    Hab ich eben auch gedacht, dass es vielleicht auch nicht sein soll.
     
  7. Maurizio

    Maurizio Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2010
    Beiträge:
    604
    Wenn es für euch nicht bestimmt ist.........

    Ich würde es in Gottes Hände geben...
     
  8. Ainauriel

    Ainauriel Mitglied

    Registriert seit:
    6. Januar 2012
    Beiträge:
    38
    Hallo Shaina,

    zum einen wäre es interessant zu wissen, warum Dein Mann keine Spermien produziert.
    Habt ihr das mal untersuchen lassen?
    Vom Gefühl her würde ich sagen, obwohl ich Dich persönlich nicht kenne, dass ihr Kinder haben werdet - also ich möchte da jetzt nicht auf esoterisch machen, aber das Gefühl habe ich wirklich.
    Eine sehr liebe Freundin von mir hat mir von ihrem Mann berichtet, der durch eine Bestrahlung seine Fruchtbarkeit verloren hat und nicht viele Spermien produziert hat. Die Ärzte haben ihr keine große Hoffnung auf eine Schwangerschaft gemacht, sie wurde schwanger und hat einen Jungen zur Welt gebracht, der inzwischen elf Jahre ist.
    Warum solltet ihr euch mit dieser Diagnose einfach so abfinden?
    Es kann auch nicht Gottes Wille sein, dass ihr kinderlos bleibt, schon gar nicht, wenn bei Dir alles in Ordnung ist.
    Ihr habt den Arzt sicherlich gefragt, was ihr unterstützend machen könnt, um Deinem Mann zu helfen.
    Ihr ward bestimmt auch bei einem guten Urologen - davon ist auszugehen.
    Unterstützend zu Engergiesitzungen zu gehen kann nur helfen, aber ihr solltet auch medizinisch alle Register ziehen.
    Wenn sich hinsichtlich der Spermienproduktion nichts tut, dann ist es eventuell eine Aufgabe, die euch beiden gestellt wird, die lautet:
    WIE GEHT IHR DAMIT UM?
    Seid ihr gewillt, trotzdem weiter zu machen und auf das Wunschkind hinzuarbeiten?
    Dann könntet ihr eventuell über eine Spermaspende nachdenken in einer Kinderwunschklinik - die Frage ist, WÄRED IHR BEREIT FÜR SO ETWAS?
    Die Erkenntnis, dass ein Kind nicht unbedingt genetisch mit einem Elternteil verwandt sein muss, trotzdem eine enge Eltern- Kind- Beziehung entstehen kann.
    Man muss nicht unbedingt seine Gene weitergeben und trotzdem ein wunderbarer Vater sein - diese Erkenntnis wäre eine Bereicherung für euch, eine eventuelle Weiterentwicklung für euch persönlich, für eure Seele, für eure Beziehung
    WENN IHR DAZU BEREIT WÄRED
    aber das könnt ihr euch ganz alleine nur selbst beantworten
    ABER ZU SAGEN, WENN ES NICHT SEIN SOLL, DANN SOLL ES WOHL NICHT SEIN, DAS KANN ICH SO NICHT SAGEN
    gerade wenn bei Dir als Frau alles aufnahmebereit ist für eine Schwangerschaft bist Du spätestens dann darüber enttäuscht, nicht alles versucht zu haben, wenn Du in einem späteren Alter auf Dein Leben zurück blickst und Dir sagst, dass Du nicht alles unternommen und nicht alles versucht hast
    glaube mir, das könnte Dir so passieren
    wenn es dann doch nicht klappt - und das glaube ich nicht - dann kannst Du ruhigen Gewissens Dir selber gegenüber sagen, dass Du es versucht hast
    aber das wird wahrscheinlich eh nicht passieren
    ganz lieben Gruß
    ainauriel
     
  9. Sonnensüchtige

    Sonnensüchtige Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.358
    Ort:
    In der Nähe von Nürnberg
    Bei uns war es ähnlich. Wir wollten relativ jung Eltern werden. Als ich dann nach 2 Jahren oder noch länger nicht schwanger war und wir einige Tests hinter uns hatten kam aus, dass wir auf natürlichen Weg auch kaum Chancen haben Eltern zu werden.
    Unsere Tochter kam mit Hilfe einer IVF Behandlung auf die Welt. Es hat auch erst bei der 5. künstlichen Befruchtung geklappt. (Für die Partnerschaft ist so etwas eine große Prüfung!)
    Beim 2. Mal, bin ich schwanger geworden, wo ich das erste Mal in meinem Leben wirklich gebetet habe. In dieser Nacht wusste ich, dass ich schwanger werden werde. Frag mich nicht warum. Und bingo....mein Sohn ist mittleweile 6 Jahre alt :)
    Gib die Hoffnung nicht so schnell auf. Falls es aber nicht klappen will, dann versuche auch ohne Kind glücklich zu werden!
    Viel Glück!
     
  10. Loop

    Loop Überaus aktives Mitglied Mitarbeiter

    Registriert seit:
    10. Oktober 2008
    Beiträge:
    28.870
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Man kann auch Kinder adoptieren oder Pflegekinder aufnehmen. :)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen