1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Ist es falsch?

Dieses Thema im Forum "Magie" wurde erstellt von Indigoblau, 27. Dezember 2008.

  1. Indigoblau

    Indigoblau Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Dezember 2008
    Beiträge:
    8
    Werbung:
    Ich weiß es ist lang, aber es würde mich freuern wenn ihr es lest, bis zum Ende, bitte...

    Ja, irgendwas in mir sagt mir, dass es falsch ist sich auf solchen Seiten rumzutreiben, und das es besser wäre, alles zu vergessen und loszulassen.
    Aber ich krieg es nicht mehr aus dem Kopf, die Dinge die ich gesehen habe..
    In meiner Nähe gibt es einen alten kleinen Wald, ich weiß nicht wann ich begonnen habe dort hinzugehen, im dunklen ohne Taschenlampe seine Wege zu beschreiten, und jetzt kenne ich ihn wie meine Westentasche.
    Doch bald schon geschahen Dinge..
    Als ich Dreizehn war, begegnete ich einem Wesen, das ich nicht anders bezeichnen kann, als den schwarzen Mann ,obgleich ich weiß das er einen anderen Namen trägt, den ich nicht kenne.
    Ich hatte schreckliche Angst vor ihm, als ich dann fünfzehn war, da tauchte er wieder auf, aber ich lernte an ihm vorbeizugehen, dann begann ich langsam Auraumrisse zu erkennen..
    Meine Augen öffneten sich, für andere Dinge, die immer ein Teil von mir waren, aber ich hab die Augen zugemacht.
    Im Wald begegnete ich dem Wolfsrudel, das mich seit meiner Kindheit im Traum verfolgt, ich konnte sie nicht sehen, aber ich spürte und hörte sie, ich war nicht alleine, meine Freundin nahm genau das selbe wahr wie ich, ihr könnt euch denken das ich Angst hatte.
    Und wieder sagt mir etwas das es falsch ist das hier zu schreiben..
    Ich begann andere Dinge war zu nehmen, einen großen schwarzen Wächter, und ich war so idiotisch, in einem Anflug von Trotz und 'ich will keine Angst haben' stellte ich mich vor ihm, breitete meine Arme aus und sagte : "Ich hab keine Angst, was willst du?" und dann tauchte ER auf.. der weiße, und ich hatte Angst, ich fürchte mich sehr vor dem Weißen.. wir waren auf einer kreisförmigen Fläche, als er an uns vorbeihuschte. (an meiner Freundin und mir).
    Dann sind wir schnell raus aus dem Wald.
    Obwohl ich Angst hatte, zog es mich in den Wald, ich konnte nicht widerstehen und ich sah die beiden, die Wölfe.. ich habe versucht dem allem einen Sinn abzugewinnen, habe das Internet durchforscht um auf jemanden zu treffen der die Wächter auch gesehen hat..
    Und als wir aufhörten in den Wald zu gehen, da kamen sie zu uns, ich hab die beiden das erste Mal alleine gesehen, und ich kam nicht darum herum mich zu fürchten.
    Und genau das ist es, ich fürchte mich vor diesen Dingen, warum gehe ich noch in den Wald, warum lasse ich noch zu das ich sehe? Warum suche ich nach einem Sinn?
    Ist das falsch?
    Bitte, glaubt nicht das ich total übergeschnappt bin..
    Dann hat der Wald sich verändert, ich habe versprochen nicht alleine in den Wald zu gehen, weil ich immer weiter auf der anderen Seite war, die Dinge die passiert sind waren gruslig und an manchen Tagen wollte ich einfach einen Schlussstrich ziehen, mir sagen das ich mir das alles nur einbilde, aber ich bilde es mir nicht alleine ein, das ist es ja..
    Die Zeit begann anders zu verlaufen wenn wir im Wald waren, manchmal vergingen nur fünf Minuten, wobei ich genau wusste das ich lange drin war, manchmal vergingen Stunden, habe ich einfach nur mein Zeitgefühl verloren?
    Ich war so weit das ich wenn ich draußen war auf die Uhr sah, und hoffte das es noch der selbe Tag war..
    Einmal passierte es uns, das uns die anderen Menschen nicht mehr wahr genommen hatten.. als wir aus dem Wald draußen waren, wir haben sie angesprochen, sie haben uns nicht gesehen..
    Die Hunde haben gewinselt und sich zurück gezogen.
    Und da sah ich es das erste Mal, eine indigoblaue Aura, die nur meine Hände bedeckte, normalerweise ist meine Aura purpur aber nach solchen Sachen, wird die Aura bei meinen Händen blau.. meine Hände werden manchmal glühend heiß, dann spüre ich ein seltsames kribbeln und den Drang etwas zu tun, aber ich wusste nicht was..
    Aber bald schon tat ich Dinge, von denen ich vorher nicht mal wusste das es funktioniert.
    Wenn meine Hände heiß wurden, legte ich sie meiner Freundin auf und auch mir, dann wird die Haut warm und ein angenehmes kribbeln breitet sich aus, nie ganz auf die Haut legen, nur drüber halten.. nachdem ich das mehrere Tage bei einer Narbe meiner Freundin gemacht habe, verschwand die Narbe, aber nach Wochen, in denen ich die Hände nicht auflegte, tauchte sie wieder auf.
    Ich begann über ihre Aura zu streichen und konnte fühlen wo die Aura schwach war, ich hab mir dann vorgestellt wie ich sie mit meinen Händen repariere, einmal habe ich den Fehler gemacht mir vorzustellen wie sie mit einer Nadel zusammennähte ,und als sie nach Hause gegangen ist hat sie das stechen an der Stelle gespürt, und da wurde mir klar das ich aufpassen muss, mit dem was ich tue.
    Ist es falsch das zu tun? Ich will ja nichts böses tun, auch wenn ich das vielleicht könnte, ich will niemanden schaden, niemanden.
    Aber wenn meine Hände heiß werden, dann muss ich einfach was mit dieser Energie machen..
    Kennt ihr das?
    Der Wald sah plötzlich anders aus, und ja das merkten alle mit denne ich drinnen war, und sie wollten immer schnell wieder raus, nur mich zog es rein..
    Meine Freundin und ich durchschritten den 'neuen' Wald, bis ich stehen blieb und wusste das jetzt nicht weitergehen durfte, weil ich wusste das ich etwas sehen würde, was ich nicht sehen wollte.
    Aber sie ging weiter und ich wollte sie nicht alleine gehen lassen.. dann sahen wir etwas großen Schwarzes... es ist im hinteren Teil des Waldes, ich habe es aufgeweckt..
    Wir gingen raus und der Wald sah wieder aus wie immer..
    Aber das Ding ist immer noch dort, ich wage es nicht nach hinten zu gehen..
    Dann beschloss ich für mich selbst, das ich einfach sehen kann, das es eine Welt ist, in die ich nicht gehöre, ich sollte das alles nicht auf mich beziehen und verdammt, vielleicht gibt es keinen Sinn dahinter.
    Also beschloss ich es aufzugeben.
    Wenn ich jetzt in den Wald gehe dann sage ich: Ich bin nicht gekommen um zu sehen, ich bin nicht gekommen um zu hören, lasst mich nur auf meinen Pfaden wandeln.
    Und ich sehe nicht, ich spüre manchmal nur, und in den hinteren Teil wage ich mich nicht. Immer noch gehe ich in den Wald, ich sehne mich nach dem Wald und nach dem Indigoblau... ist das falsch?
    Es sind immer noch Dinge da, aber ich versuche nicht davon zu laufen, ich lasse die Wesen an mir vorrüberziehen und sehe nicht hin..
    Ist das falsch?
    Gott ich weiß es nicht, ich kann sehen, ich kann hören und ich kann seltsame Sachen mit meinen Händen machen.
    Und manchmal habe ich Angst, ist es falsch? Sollte man sowas verstecken? Nicht beachten? Soll ich mir trotzdem andere Leute mit mir solche Sachen erlebten, sagen das es Einbildung ist und das ich vielleicht krank bin?
    Ist es falsch zu akzeptieren, das es eine andere Seite gibt, und man aber versuchen muss daran vorbei zu leben?
    Muss man überhaupt versuchen daran vorbei zu leben?
    Darf ich weiterhin in den Wald gehen?
    Darf ich mich fürchten?
    Darf ich über sowas reden?
    Darf ich die Energie in meinen Händen nutzen?
    Oder soll man das alles als Unsinn abstempeln? Soll ich alles vergessen und so tun als könnte ich nicht sehen?
    Soll ich krampfhaft versuchen 'normal' zu sein?
    Darf ich bewusst darum bitten zu sehen?
    Ich will niemanden etwas böses, ich will keine schlechten Dinge mit meiner Aura machen, ich nutze sie nie für mich selbst.
    Was ist richtig, was ist falsch?
    Ist es falsch mit der anderen Seite zu leben, falsch über die Grenzen zu treten?
    Und jetzt schreibe ich in diesem Forum, weil ich mich nach dem Wald sehne und nach dem Indigoblau.. darf ich das? Ist das gut für mich?
    Darf ich lernen keine Angst vor diesen Dingen zu haben? Darf ich mich damit vertraut machen?
    Jedesmal, auch wenn ich Angst hatte, wenn ich zurück komme in das was manche Realität nennen dann fühl ich mich gut, gestärkt, und das Indigoblau flimmert um meine Hände.. und das ist ein tolles Gefühl.
    Auch wenn die Hunde dann wie verrückt bellen und an der Leine ziehen, auch wenn mich manche Menschen erschrocken ansehen, als könnten sie mich nicht einordnen..
    Ich habe eine gewisse Macht ,die wahrscheinlich jeder in sich trägt, darf ich lernen, darf ich versuchen das Indigoblau zu kontrollieren?
    Ich will nicht einfach damit spielen, ich will Gutes tun damit..
    Ich versuche mich von all diesen Sachen abzuwenden, aber ich glaube langsam das es nicht geht, das ist ein Teil von mir..
    Darf das so sein? Ich bin ziemlich verwirrt...
     
  2. lelek

    lelek Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2007
    Beiträge:
    395
    Ort:
    Ungarn
    Habe festen Glauben und laß Dich von Deinem Herzen führen. Dann wirst Du immer auf dem rechtem Weg wandeln und wirst nie Gefahr laufen.
    Der Zweifel ist listig, wird immer wieder versuchen Dich einzuvernehmen.
    Bleib dann ruhig, bete kurz, bitte z.B. Jesus, daß er Dich erfülle ...
    Auch wenn Du nicht weißt, was Du tun sollst, halte kurz inne und verbinde Dich mit Gott und dann lasse geschehen, was geschehen soll.
    Egal, was um Dich herum geschieht, bleib ruhig und im Vertrauen zu Gott, Dann wird Dir nichts etwas anhaben können. Bitte darum, ein Werkzeug in Gottes Plan sein zu dürfen, erfülle den Willen Gottes. Laß Dich von Gott erfüllen und Du wirst immer mehr zu einem Teil vonj ihm werden und so über allen Dingen stehen.
    Diese Gottverbundenheit ist gerade bei der Kommunikation mit Naturgeistern und Wesen wichtig.

    Lelek
     
  3. Leprachaunees

    Leprachaunees Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2005
    Beiträge:
    1.417
    Hy Indigoblau,
    ich erzähle die etwas:
    Als ich ein kleines Mädchen war, habe ich im Wald bei uns immer Zwerge, Kobolde und feen gesehen. Jeder andere sah nur Erdhaufen, Moosbüschel, Gras, etc.
    Ich war, glaub ich, fünf, als ich oft nachts wach wurde, weil alle möglichen Geister bei mir im Zimmer waren. Es war so voll, dass sie wie Sardinen zusammengedrängt standen, niemand konnte sich wirklich bewegen. Ich wusste damals nicht, was ich machen sollte, also hab ich imaginären Kaffee angeboten und habe mit ihnen gesprochen. Ein Geist kam jede Nacht. Dann haben wir gespielt.
    Bei uns zu Hause gab es auch etwas, was mich seit Anbeginn an immer durchs Haus jagte. Es fühlte sich böse an.
    ICh hab dann immer gesungen und gepfiffen oder erzählt, was ich alles noch machen müsste (Hausaufgaben, etc.).
    Irgendwann habe ich vergessen zu sehen. Ich habe keine zeit mehr gehabt.
    Erst spät kam es wieder. Und jetzt sitz ich wieder da und trinke Kaffee mit Geistern, sehe mein Krafttier neben mir, spüre die anwesenheit der Erdgeister und Götter, aber auch der verstorbenen Verwandten. Und weisst du was? Das ist gut so.
    Lerne mit der Furcht umzugehen. Lerne zu verstehen, dass du selbst Grenzen ziehen kannst, was du an dich herannlässt und was nicht. Lerne das Du sagen kannst, wer an dich heran darf und wer nicht.
    Irgendwann besiegst du die Angst. Denn eigentlich muss man keine angst haben.
    Wenn dir das nächste Mal die Wächter begegnen. lade sie zum Picknick ein. Frag einfach mal, was wer denn von dir möchte.
    Und nö, es ist nicht schlimm dass du hier deine erlebnisse schreibst. Austausch ist wichtig. So merkst du auch, dass du mit manchem nicht allein bist und eben auch nicht bekloppt.
    Nimm einiges mit Humor, geniesse den Wald und die Kraft die du erfahren darfst. Und wenn manch einer was merkt, dass du etwas anders bist als Ottonormalverbraucher, na und? Ist nicht schlimm! Passiert mir auch. Was solls?
    Nur das bei mkir die Hunde nicht kläffen, aber dafür Wildschweine und füchse auf mich zukommen, wenn ich unterwegs bin. Das geht soweit, dass sie ab und an auch im Garten sind.
    Lerne dir selbst zu vertrauen. Wenn du dich unwohl fühlst, dann sag einfach: "Schluss!".
    Was das Aurasehen und -behandeln angeht, ist doch toll. Vlt. kannst du das ja so ausbauen, dass du z.B. anderen bewusst hilfst? Oder kanalysiere das in anderen bahnen, lerne Reiki oder so was ähnliches. Soweit ich weiss, arbeitet man da auch mit Energien.

    Hab keine angst. Du selbst kannst bestimmen, was wie zu dir durchkommt, in welcher intensität und was du damit machst. Schreib die Erlebnisse auf, auch träume, was sonst so passiert, alles was dir wichtig erscheint und stecke dir selbst Ziele, die du mittels der Energie erreichen willst.

    Du hast jetzt eine interessante Zeit vor dir. Lerne, dass das nichts ist, was man verteufeln müsste, was einen belasten sollte, sondern vielmehr ein wundervolles Geschenk, das man ausbauen kann und womit man anderen etwas Gutes tun kann. Wie siehts aus mit Rute gehen und Wasseradern finden? Probiere das mal aus.

    LG
    Leprachaunees
     
  4. Indigoblau

    Indigoblau Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Dezember 2008
    Beiträge:
    8
    Werbung:
    Danke für eure Antworten, das hat mir wirklich geholfen..
    Ich werde versuchen zu glauben und Kraft zu finden sinnvoll mit dem allen umzugehen..
    Von Reiki hab ich schon mal gehört. Ist das nicht heilen mit Hände auflegen?
    Aber da muss man doch irgendwelche teuren Kurse belegen, wenn ich mich da nicht irre?
    Ich würde gerne lernen das Indigoblau zu kontrollieren, aber ich weiß nicht wirklich wie ich das schaffen sollen, weil das kommen vom Blau irgendwie mit solchen Erlebnissen zusammen hängt, es ist so als würde ich aus außergewöhnlichen Erfahrungen die Kraft ziehen..
    Liebe Grüße,
    Indigoblau
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen