1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Ist eine Heilung möglich?

Dieses Thema im Forum "Schamanismus" wurde erstellt von Tabitha, 25. Oktober 2004.

  1. Tabitha

    Tabitha Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juli 2004
    Beiträge:
    6
    Werbung:
    Also ich stell diese Frage mal einfach in den Raum und hoffe auf anständige antworten und eventuelle hilfestellung.
    Mein Sohn hatte einen schweren Unfall, er ist ertrunken, gestorben und nach mehr als einer Stunde wiederbelebt worden. Gut, er lebt wieder, das is ja schon mal ein Anfang, doch wie sich jeder vorstellen kann, ist das nicht grade ein Leben dass man sich wünscht für sein Kind. Er ist jetzt in einem Rehazentrum und es gibt natürlich kleine Fortschritte. Ich war und bin immer schon der Meinung gewesen, dass der Glaube Berge versetzen kann :) Nun zu meiner Frage: Ist es durch Schamanismus möglich, jemanden in so einer Lage zu helfen und gar zu heilen? Ich glaube, dass er möglicherweise Hilfe braucht um wieder zu sich selber zu finden und dann erst wieder gesund werden kann. Ich beschäftige mich zwar schon ne weile mit diesem Themen, aber die Kraft für solche Dinge fehlt mir dann doch oder das Wissen. Vielleicht hat ja jemand von euch nützliche Tipps, wie ich ihm helfen kann, wieder einen Weg ins Leben zu finden.

    Und nein ich werde mich nicht damit abfinden, dass es keine Hilfe gibt ;)
     
  2. alibaba

    alibaba Guest

    oja, der glaube kann berge versetzen!!!! aber die zweifel versetzen die berge wieder zurück...
    sorry wenn die antwort blöd rüberkommt, aber ist meine meinung!! was ich sagen will ist, dass es auf jeden fall eine heilung gibt. habe zwar keine erfahrungen mit schamanismus, aber generell glaube ich daran.
    alibaba
     
  3. Dorothée

    Dorothée Mitglied

    Registriert seit:
    19. Mai 2004
    Beiträge:
    81
    Ort:
    Schweiz
    Hallo!
    Ich kenne mich im Schamanismus zu wenig aus, um da die richtigen Tips zu geben. Aber was ich dir empfehlen kann, ist die Heilweise der Kahunas.
    Serge Kahili King hat einige gute Bücher (z.B. Instant Healing). Ich denke aber von M. Long findest du bessere Hilfe in Form von Büchern. Es gibt auch einige Leute die diese Heilweise anbieten. Weiss nicht wieviel du darüber weisst, aber informier dich mal drüber! Evtl. sagt es dir zu.

    Viel Kraft und Licht für euer Leben!
    Grüsse Dorothée
     
  4. romy_hexe

    romy_hexe Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. September 2003
    Beiträge:
    1.368
    Ort:
    Plauen/Sachsen
    Schamanismus kann keine Wunder vollbringen. Er kann die Heilung unterstützen, nicht mehr und nicht weniger. Allerdings ist das so inidviduell, wie der Mensch selbst es ist.

    Du solltest vielleicht erst mal für Dich definieren, wie so eine Heilung aussehen soll. Selbst wenn Dein Sohn körperlich wieder völlig hergestellt werden sollte, dann bleiben die seelischen Spuren. Er wird so oder so nie wieder der Selbe sein. Die Erfahrungen verändern einen Menschen.

    Was ich schon oft im Schamanismus erfahren mußte/durfte, daß alles was geschieht eine Lernaufgabe ist, für den der verunfallt, für dessen Umfeld ... Alles hat seinen Grund und seinen Sinn, auch wenn der oft in diesem Moment nicht gesehen werden kann. Es ist auch viel eine Einstellungssache zum Ereignis.

    Ist es nicht wunderbar, daß Dein Sohn überhaupt wiederbelebt werden konnte und noch lebt? Ich denke, Ihr beiden solltet es langsam angehen und wenn die Zeit reif ist, dann werdet ihr dem passenden Mediziner/Heiler über den Weg laufen, der Euch dann gerade in dieser Situation am besten helfen kann. Glaube versetzt Berge und Vertrauen unterstützt diesen Vorgang. Vertraue auf die richtige Führung auch wenn es oft schwer ist.

    Ich wünsche euch ganz viel Kraft auf Eurem Weg und Deinem Sohn gute Besserung. :kiss4:

    Alles Liebe
    Romy
     
  5. Sir Morpheus

    Sir Morpheus Mitglied

    Registriert seit:
    27. August 2004
    Beiträge:
    335
    Ort:
    Hessen
    Hi
    Für Alles gibt es eien heilung, wenn auch nicht durch die Mediin, so doch durch die kraft die in jedem Individuum selbst steckt!
    Glaube kann Berge verseten, und wenn man gut ist, dann kann man Berge tatsächlich versetzten!
    Wenn man mit der richtigen Einstellung an eine Krankheit/Verletzung ran geht, so kann diese ganz schnell wieder heilen. Allerdings braucht das Übung, deshalb würde ich mir keine Falschen hoffnungen machen, bezüglich einer Plötlichen Wunderheilung. Es ist aber schon ein sehr großer Fortschritt, wen dein Sohn an die Heilung glaubt, wenn er weiß, dass er es schaffe kann, und wenn er eilbewusst darauf hinarbeitet.
    Ein Heiler könnte diese Sache natürlich beschleunigen...

    Aber du solltest dafür sorgen, das ihm die oben genannten dinge klar werden! Er muss sein schiksla akzeptieren, das er verlett wurde, aber er muss auch wissen, das man sein Schiksal jedereit selbst in die Hand nehmen kann, und alles, was man nur will, auch ändern kann.
     
  6. pagus

    pagus Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2004
    Beiträge:
    45
    Ort:
    Moers/Niederrhein
    Werbung:
    Hallo Tabitha!
    Ich beschäftige mich jetzt seit ein paar Jahren mit Schamanismus und praktiziere diesen auch für andere. Grndsätzlich ist im Schamanismus jede Art der Heilung möglich. Das ist jedenfalls meine Ansicht. Nach meinem Denken hängt das Ergebnis jedoch von einigen Faktoren ab. Erstens muss man jemanden finden, der in der Lage ist als schamanisch Täriger das Thema vernünftig und mit reinem Hezen an zu gehen. Dies ist aber eher zweitrangig. Der wichtigere Aspekt liegt darin, wie weit der Weg der Heilung für die Person überhaupt vorgesehen ist. Romy schrieb schon, dass erst einmal die Heilung definiert werden muss, und dann ist eben wichtig in wie weit die Spirits es vorgesehen haben dass die Person wieder so weit geheilt wird. Vielleicht ist ihr so ein Leben auch bestimmt (auch wenn es sich hart anhören mag). Vielleicht ist es ja auch die Aufgabe deines Sohnes dieses Leben unter diesen Umsänden zu meistern. Ich wünsche dir und deiner Familie jedenfalls alles Gute und Liebe...

    Gruß

    *pagus*
     
  7. prema

    prema Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2004
    Beiträge:
    893
    Ort:
    Gleisdorf
    Werbung:
    Hallo pagus,

    was oder wen meinst du mit Spirits?
    Hat sich nicht die betreffende Person diesen Weg selbst ausgewählt?
    Kann man vielleicht mit, ich sag mal mit Liebe,Demut, Beten usw... so viel Gnade erreichen, dass ich dem Heil(er) näher komme?

    viele Grüsse
    prema
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen