1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

ist ein traum ein gedanke meines gehirns?

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von AndreaLupin, 18. August 2005.

  1. AndreaLupin

    AndreaLupin Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. August 2005
    Beiträge:
    12
    Ort:
    Österreich
    Werbung:
    hallo leute!

    ich hoffe mir kann jemand helfen. ich denke mir manchmal während einem traum "das muss ich mir merken" aber wenn ich aufwache, weiß ich nur noch, dass ich gedacht habe dass ich mir etwas merken will, aber ich weiß nicht mehr was es war.

    ich habe lange darüber nachgedacht, und mir ist ein gedanke gekommen. vielleicht merkt sich das gehirn seine eigenen gedanken, aber träume sind nicht die eigenen gadanken. das wäre doch eine erklärung, warum ich mich nicht an träume erinnert, aber daran, dass ich mir gedacht habe, dass ich mir merken wollte was ich gesehen hab.

    nun ja. jetzt werden sich sicher einige (oder alle) denken was für ein unsinn das ist! wenn ihrs besser wisst, dann schreibt mir bitte, ich wills auch wissen.

    :danke:
     
  2. Chaos-Angel

    Chaos-Angel Mitglied

    Registriert seit:
    7. April 2005
    Beiträge:
    565
    Ort:
    Mond
    Ich weis es wirklich nicht besser leider chaos ist leider etwas was mich echt immer verrfolgt aber das mit dem merken ist ne lustige sache das ist wirklich einfach anzueignen mit nem traumtagebuch... wobei jetzt werden manche denken das sagen alle es geht bei mir einfach in dem ich den fernseher aus mache damit erinnert sich mein hirn irgendwie besser und hört nicht die ganze nacht nachrichten ^^
     
  3. lazpel

    lazpel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juni 2004
    Beiträge:
    4.907
    Hallo,

    Träume sind eine Verbindung mit den Unbewußten, also alles, was man jemals gelernt, aber vergessen hat, alle Gefühle, die man jemals gefühlt, aber verdrängt hat, und alle Ängste, die man jemals hatte und verdrängt hat.

    Dazwischen liegt das Vorbewußte, welches immer noch latent das Bewußtsein beschäftigt, und auch Trauminhalte mit bestimmen kann.

    Ein Traum ist also weniger einer oder mehre Gedanken, sondern kann ein Blick ins eigene tiefe Innere sein, oder ein Blick in gerade Verarbeitetes sein.

    Gruß,
    lazpel
     
  4. AndreaLupin

    AndreaLupin Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. August 2005
    Beiträge:
    12
    Ort:
    Österreich
    @lazpel: wenn träume nur das unterbewusstsein verarbeiten, wie kann man dann zukünftige geschehnisse träumen? versteh i net!
     
  5. Stephan37

    Stephan37 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2005
    Beiträge:
    9
    Ort:
    lüneburger heide
    Träume oder auch nur Bruchstücke davon können uns unser gesamtes Leben lang begleiten. Entweder kommen Sie auf einmal wieder "hoch" oder ich erinnere mich ganz bewusst daran (soweit mir dies jeweils möglich erscheint). Natürlich kann ich über meine Träume nachdenken, sie angeblich sogar (bewusst..?) beeinflussen. Herrschen, Gewalt ausüben, oder sie anderweitig dominieren kann ich jedoch nicht. Und nun - finde ich zumindest - wird`s interessant: Sind meine Träume frei, oder "nur" eine Widerspiegelung meiner eigenen wahrnehmbaren "kleinen" Welt? Gedanken sind doch frei, oder?!...Grins...C.G. Jung hat doch da irgend etwas über das kollektive Bewusstsein auch in unseren Träumen geschrieben, oder?!
     
  6. lazpel

    lazpel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juni 2004
    Beiträge:
    4.907
    Werbung:
    Hallo AndreaLupin,

    Weil das Unterbewußtsein mit all seinen Erinnerungen sehr viel besser komibinieren kann, Zukunftsträume entstehen meist aus Eindrücken, die man im Laufe der Zeit wahrnimmt, die zu dem jeweiligen Traumergebnis führen können. Oftmals wird das mit Zukunftsträumen verwechselt.

    Gruß,
    lazpel
     
    Romaschka gefällt das.
  7. Chaos-Angel

    Chaos-Angel Mitglied

    Registriert seit:
    7. April 2005
    Beiträge:
    565
    Ort:
    Mond
    Werbung:
    Schau mal hier :) Das ist ne andere Theorie warum man Träume aus der Zukunft hat... ist aber net von mir selbst ist nur zusammengetragen einfach den text durchlesen den ich da geschrieben hab ist zwar wirklich seeehr viel und leider wirklich etwas verwirrend aber ich denk das geht noch für manche hier :kiss4: :escape:
    cya
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen