1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Ist ein Mensch der sich gegen die Kausalität ausspricht,

Dieses Thema im Forum "Wissenschaft und Spiritualität" wurde erstellt von heugelischeEnte, 8. März 2018.

  1. heugelischeEnte

    heugelischeEnte Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2011
    Beiträge:
    7.079
    Ort:
    Sommerzeit
    Werbung:
    von wirklich böser Natur?
     
  2. Elfman

    Elfman Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2010
    Beiträge:
    15.992
    Ort:
    Frankfurt/Main
    Nö, schließlich gab es ja zuerst den Menschen. Die Natur kam dann, zwar nahezu synchron - aber dennoch erst etwas später hinzu - ausgelöst durch das Vorhandensein des Menschen – der er ja nach gängiger Lehrmeinung - selbst ein Teil der Natur ist. :cool:

    Natur ist also nicht wirklich böse – sondern zeigt sich uns Menschen gegenüber - allenfalls manchmal - ein wenig zu undankbar, finde ich. :weihna2

    :ROFLMAO:
     
    Hedonnisma und heugelischeEnte gefällt das.
  3. Jea-International

    Jea-International Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Januar 2018
    Beiträge:
    2.294
    Wie hat der Mensch denn so ohne Natur als 1. Wesen überlebt, ich mein....so ganz ohne Atemluft, Nahrung....usw.?
     
  4. Ultimate

    Ultimate Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Oktober 2017
    Beiträge:
    6.619
    Rein Logisch betrachtet ist deine Frage: Ist ein Mensch der sich gegen die Konsequenzen seiner Handlung ausspricht böse?

    Die Frage macht also keinen Sinn.

    Man kann sie nun auf vor und nach der "Kausalität" umbetrachten. Kontemplativ nach einer "bösen" Handlung.

    1.) Ist ein Mensch Böse der eine andere Motivation hatte als das Ausmaß seiner Handlung angenommen hat?
    2.) Ist er böse weil seine Handlung böse gewesen ist ohne dass er die Wirkung in Betracht gezogen hat durch Unverständnis der evntl. Folgen.
     
    Jea-International gefällt das.
  5. heugelischeEnte

    heugelischeEnte Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2011
    Beiträge:
    7.079
    Ort:
    Sommerzeit
    Es ist also übertrieben auszusagen allgemein, dass der Mensch dieNatur nutzt um sein Böses, Ignorantes und Dimmes zu verharmlosen?
     
  6. heugelischeEnte

    heugelischeEnte Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2011
    Beiträge:
    7.079
    Ort:
    Sommerzeit
    Werbung:
    Folgern oder Stille?
     
  7. heugelischeEnte

    heugelischeEnte Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2011
    Beiträge:
    7.079
    Ort:
    Sommerzeit
    Da sind Personen die wenn beobachtet „da“ sind, und kaum alleine Dinge machen, von denen sich andere sicher nicht träumen wagen.
     
  8. Ultimate

    Ultimate Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Oktober 2017
    Beiträge:
    6.619
    Was denn folgern, und wozu Stille?

    Unlogik folgern ist leicht. Dafür braucht man was der Mensch reichlich hat, aber niemals genug. Intelligenz.
    Stille ist nur ein Wort mit vielen Wortverwandten Aspekten, ähnlich wie Liebe.

    Auf die Frage bezogen: Keine Kausalität- Keine Logik. Ok.
    Wie Stille darein passen soll ist mir nicht ersichtlich. Vielleicht funktioniert die Intelligenz in der Stille besser.
     
  9. Ultimate

    Ultimate Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Oktober 2017
    Beiträge:
    6.619
    Die Natur hat damit erstmal nichts zu tun. Sie Funktioniert! Der Mensch der sich der Funktionen der Natur im klaren ist, aber nicht über die Funktionen seiner Handlungen, und davor seiner Kategorisierungen und Interpretationen und Ziele, der wirkt nach den Prinzipien der natürlichen Gesetze. In der Psychologie verhalten sich diese Funktionen aber anders als in der Physik. Sind aber auch Teil der Natur.
     
  10. Elfman

    Elfman Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2010
    Beiträge:
    15.992
    Ort:
    Frankfurt/Main
    Werbung:
    War nur ein Scherz. :)Ich selbst glaube schon an Evolution, Kausalität und so. Jedenfalls solange es das Universum unserer grobstofflichen Alltagswelt betrifft.

    Eine von mir selbst ursächlich überlichtschnell abgeschickte (Informations-)Wirkung beispielsweise, die mich dann – damit meine eigene Vergangenheit beeinflussend, erreichen würde, bevor ich die Botschaft überhaupt abgeschickt habe – wäre dann also bloß ein (vielleicht zukünftig mal)klarer Fall von Quantenmechanik, schätze ich. :D


     
    Hedonnisma gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden