1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Ist die Zahnspange wirklich schuld an Herzrhythmusstörungen?

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von amica24, 23. August 2009.

  1. amica24

    amica24 Mitglied

    Registriert seit:
    17. Januar 2009
    Beiträge:
    80
    Werbung:
    Hallo an alle!

    Ich leide seit 2 Jahren an Herzrhythmusstörungen - ziemlich zeitgleich habe ich meine festsitzende Zahnspange hineinbekommen und nachdem ich die untere bekommen habe, sind die Herzrhythmusstörungen aufgetreten. Ich habe die Spange noch nie damit in Verbindung gebracht, aber ich war jetzt bei einem Herren der mir meine Gesundheitsprobleme gependelt hat und er hat gesagt, dass bei mir die Spange ein Störungsfeld bildet und Schuld an den Herzstörungen ist. Kennt sich jemand mit solchen Annahmen bzw. Störfeldern aus? Kann es wirklich sein? Am Liebsten würde ich sie mir gleich rausreißen lassen. Und ich habe wenn ich so die letzten Wochen anschaue wirklich vermehrt Herzbeschwerden gehabt und die Zähne sind auch in diesem Zeitraum ein ganz schönes Stück gewandert.
    Was meint ihr dazu?

    Lg amica
     
  2. Aprology

    Aprology Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Februar 2005
    Beiträge:
    941
    Ort:
    AT
    huhu,

    finde die These gar nicht so abwegig, dass die Spange die Rythmusstörungen verursacht. Ist sie aus Metall.... und du trägst sie also ständig? Wie lange denn noch. Gibt es auch ne Möglichkeit eine nur Nachts zu tragen?
    Es gibt schon eine Verbindung zwischen Zähne und Organe. Hm...durchhalten oder rausnehmen, ist etwas was du selbst in diesem Fall entscheiden musst.

    Liebe Grüße
    Ursula
     
  3. amica24

    amica24 Mitglied

    Registriert seit:
    17. Januar 2009
    Beiträge:
    80
    ja trage die Spange täglich, da sie fest fixiert ist und ich habe beobachtet, dass ich in den letzten wochen vermehrt wieder probleme hatte und da wurde die spange auch wieder nachgestellt, also mehr druck wird ausgeübt.

    ich bin irgendwie nun schon vollkommen überzeugt, dass es damit zusammenhängen muss.

    kann hier im forum vielleicht auch noch jemand pendeln oder so um mir diese annahme zu bestätigen???

    lg amica
     
  4. holzmichel

    holzmichel Guest

    Ich glaube auch das dies möglich ist. Auf sein Gefühl kann man sich ja meistens verlassen. Oder ist damals sonst noch irgendwas passiert auf emotionaler Ebene was Dein Herz aus dem Tritt brachte?
    Wielange mußt Du denn das Teil noch tragen? Wenn Du sie zum Richten der Zähne trägst dann dürfte doch eigentlich die Zeit bald vorrüber sein. Ich hatte sowas mal ca. ein Jahr zum Aufrichten eines Weisheitszahnes, 2 Jahre kommt mir schon arg lang vor.

    Hier ein Zahnschema das zeigt welche Zähne mit den Organen korrespondieren. Vielleicht hilft Dir das was.

    http://www.metamindmedicine.com/real/pass3_d.htm
     
  5. Darkness

    Darkness Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juli 2009
    Beiträge:
    1.511
    Ort:
    Tief unter der Erde

    Absoluter Humbug....

    Wie wärs wenn mal zu einen RICHTIGEN Kardiologen gehen würdest???
    Anstatt zu zwei Aushilfsschamanen.......
     
  6. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.732
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD
    Werbung:
    ...oh du "weise dunkelheit",


    wer ist hir ein "aushilfs-schamane"???:lachen:


    shimon
     
  7. Darkness

    Darkness Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juli 2009
    Beiträge:
    1.511
    Ort:
    Tief unter der Erde
    Du vermutlich......:D
     
  8. amica24

    amica24 Mitglied

    Registriert seit:
    17. Januar 2009
    Beiträge:
    80
    Hallo an alle!

    ich bin eh bei einem richtigen kardiologen in behandlung, aber ich suche auch nach alternativen und ich bin mir sicher, dass es nicht nur die schulmedizin gibt und auch andere faktoren bei solchen beschwerden hineinspielen können und da das ganze zeitlich ganz gut mit der zahnspange zusammenpasst, habe ich mir mal diese these überlegt. habe mir übrigens heute vom zahnarzt die drähte mal herausnehmen lassen und ich werde beobachten, wie es mir dann die nächsten tage so ergeht - werde natürlich berichten.

    lg amica
     
  9. Darkness

    Darkness Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juli 2009
    Beiträge:
    1.511
    Ort:
    Tief unter der Erde
    Was wäre wenn du zu diesem Zeitpunkt keine Zahnspange bekommen hättest, und z.B.: dein Nachbar ein neues Auto gekauft hätte, wäre dann das Auto Schuld an den Herzrhytmusstörungen?????????????????????

    Nur mal so zum nachdenken........
     
  10. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Abwägig ist es nicht, da jeder Zahn mit Organen in Verbindung steht.
    Habe hier eine Liste gefunden - ich kann sie nicht lesen, aber vielleicht kannst du sie für dich leserlich machen. Oder du googelst nach "zähne organe verbindung".
    Sowas kann nur ein Arzt feststellen, der über den Tellerrand hinaus blickt. Den einzigen, den ich dafür kenne ist in Klagenfurt.

    :)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen