1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Ist die Welt perfekt? oder was könnte man als Kurzzeit-Göttin langfristig verbessern?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Elli, 1. Dezember 2006.

  1. Elli

    Elli Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.014
    Ort:
    im Wald
    Werbung:
    Hi Leuts :)

    Hatte kürzlich einen seltsamen Traum, der mir nicht so schnell aus dem Kopf geht.
    Mir träumte, ich wäre eine Göttin und hätte die Wirkungsmacht über unserem Planeten erhalten. Andererseits war mir aber klar, dass ich grad träume und ich meine göttliche Macht nur so lange haben würde wie der Traum dauert.
    Während des ganzen Traums hab ich wie irre gegrübelt, was ich in der kurzen Zeit dauerhaft verändern könnte, um die Welt besser zu gestalten.
    Tja nu... es fiel mir nichts ein.
    Meine beste Idee war noch, aus allen Menschen geborene Empathen zu machen. Aber vom Gefühl her sprach was dagegen. Auch wenn mir bisher partout nicht einfallen will, was daran falsch sein könnte.

    Ist unsere Welt perfekt so wie sie ist? Oder würde euch was einfallen, wenn ihr nur gerade einen Traum lang dafür Zeit hättet?

    Neugierige Grüsse
    Elli

    :zauberer1
     
  2. Jovannah

    Jovannah Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    2.609
    Empathie....bezeichnet man die Fähigkeit eines Menschen, sich kognitiv in einen anderen Menschen hineinzuversetzen, seine Gefühle zu teilen und sich damit über sein Verstehen und Handeln klar zu werden (Einfühlungsvermögen).

    (wikipedia)

    hi Elli !

    mir würde da viel mir wichtiges fehlen. Z.b. das, was als

    verstanden wird. Wobei mir auch hier der Satz fehlt...." und die Fähigkeit, die Wirkung auf sich selbst einschätzen zu können. Und die Fähigkeit, sie für sich und für andere einsetzen zu können.

    Ebenso ergeht es mir mit dem begriff der "Sozialen Kompetenz"......

    da drin stimmt auch noch vieles nicht ausreichend für mich.....:nudelwalk ::nudelwalk :nudelwalk

    uäääh..... nur so formuliert....:escape:


    vielleicht ist es das Wort verknüpft......nö, danke...ich mag da keinen Knoten hinein....:escape: Es lebe die freie Verbindung....

    :) Jo
     
  3. Joey

    Joey Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2005
    Beiträge:
    18.909
    Ort:
    Hamburg
    Ich würde irgendwie dafür sorgen, dass alle Menschen ausreichend nahrung bekämen und keine materiellen Sorgen mehr hätten. Niemand müsste mehr fürchten nicht überleben zu können (irgendwie müsste dann noch die Familienplanung gesteuert werden...)

    Desweiteren würde ich den weltweiten Forschungsetat verzehn- bis hundertfachen :)

    Schöner Gedanke *träum*

    Viele Grüße
    Joey
     
  4. JimmyVoice

    JimmyVoice Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2004
    Beiträge:
    44.000
    Ort:
    Berlin und Wien sowas wie zweite Heimat
    Perfekte Welt? Wie soll man dann bitte schön noch etwas lernen? Nee, nee, diese Welt muss so bleiben wie sie ist :D
     
  5. Jovannah

    Jovannah Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    2.609
    eben, was ist perfekt....Vergangenheit :weihna1

    Ich stell mir eben schon vor, wenn Menschen mit sich und der Umwelt in verstärktem lebensförderlichem Fluss sind...also vermehrt nicht gegeneinander sondern mehr für sich und füreinander wirkend....dann muss nicht mehr "grosser Schmerz als Antrieb für Heilung und Schaffung her halten" ....sondern dann beginnt das Staunen und Wundern und fröhlich Schaffen erst so "richtig".....nämlich in großem Ausmass.....

    Lernen aus Freude und Staunen vor dem Wunder....

    :) Jo
     
  6. Lionéz

    Lionéz Guest

    Werbung:

    Es bedürfte nur einer erschaffenen Sekunde, allen Menschen auf dem Planeten das Gefühl zu geben, dass sie im Moment deiner Entscheidung mit dir eins sind - egal, was du entschieden hättest.

    Mehr würde ich nicht tun.
     
  7. Jovannah

    Jovannah Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    2.609
    so beschrieben....:liebe1:
     
  8. Anamu

    Anamu Guest

    Hallo Elli,

    wenn ich mir nur eins aussuchen dürfte, würde ich wohl so auf die Schnelle jedem neuen Menschlein alle Ängste nehmen wollen, die ihn in seiner freien Enfaltung behindern. Tatsächlich aber nur denen, die neu auf die Welt kommen. Die anderen sind schon zu verkorkst und würden damit nicht umgehen können. Ich glaube, wenn alle Ängste ausgeschaltet sind (ausser natürlich die Überlebenswichtigen), würde sich alles ändern auf der Welt.

    LG
    anamu

    ps: eine Frage an dich....
    Bisher dachte ich immer dein Bildchen sei eine Schweineschnauze und ich kam immer durcheinander, weil es, glaub ich, noch jemanden hier gibt, mit so einer Schnauze, aber.......heute sehe ich irgendwie so ein Baby-E.T...... :confused: Würde mich wirklich interessieren, was es nun ist.....
     
  9. Jovannah

    Jovannah Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    2.609
    Eule ?
     
  10. Floh

    Floh Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2002
    Beiträge:
    254
    Ort:
    fledermausland
    Werbung:
    :) :) :)
    einverstanden
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen