1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

ist die Monogamie überhaupt die ideale Lebensform?

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von puenktchen, 20. Dezember 2008.

  1. puenktchen

    puenktchen Guest

    Werbung:
    der "Diskussion um Sex"- Thread wirft bei mir diese Frage auf.
    Denn eigentlich kann ein Mann doch gar nicht mit nur einer Frau glücklich werden aus biologischer Sicht. Im Grunde genommen "bräuchte" er für seine Gesundheit;) jeden Tag eine Frau, was die meisten Frauen ihm ein Leben lang gar nicht bieten können.
    Wären zwei oder noch mehr Frauen in der Ehe, könnten sich die Frauen auch mal zurückziehen und der Mann hätte trotzdem nicht zu leiden...
    Der Vorteil der Polygamie wäre daß eine Familie eine größere Gesellschaft wäre und damit für den Menschen "artgerecht". Man hört und liest ständig daß es gewaltige Probleme in einer Ein- Ehe gibt oder daß irgendwann einfach ein Ehepartner aufgibt, resigniert damit die Ehe fortbesteht.
    Singleleben ist nicht das Gelbe vom Ei auf Dauer...
    welches ist die ideale Gesellschaftsform, damit Menschen auf Dauer glücklich leben?
     
  2. Ahorn

    Ahorn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2007
    Beiträge:
    23.784
    Ort:
    wo ich Wurzeln schlage
    DIE ideale Gesellschaftsform habe ich noch nicht kennengelernt. Eifersüchtelnde Monogamie mag ich nicht. Mehr als einen Partner möchte ich nicht (auch nicht in Form einer zweiten Partnerin meines Partners), dann wird es nämlich kompliziert.

    Ich denke, das beste wäre es, wenn das nicht von der Gesellschaft vorgeschrieben wird, sondern den eigenen Gefühlen entspricht, da ja jeder Mensch anders ist.

    In Bezug auf die sexuellen Bedürfnisse der Männer würde ich sagen: dann sollen sie doch selbst Hand anlegen, wenn sie mehr wollen als die Frau geben kann. Naja, ich hab leicht reden, bin ja auch ne Frau.

    Ich kannte jedoch ein Paar, wo die Frau mehr wollte als ihr Mann - und dann hatte sie auch mehrere Sexualpartner, allerdings nur eine Beziehung (zu dem Angetrauten). Diese Konstellation war für beide in Ordnung - und wenn es für alle Beteiligten stimmt, darf auch niemand anders darüber urteilen...
     
  3. darktan

    darktan Mitglied

    Registriert seit:
    10. September 2008
    Beiträge:
    292
    Ort:
    wien
    ich hätte dazu ein paar fragen, auch aus biologischer sicht:

    was machen diese 2-20 (keine ahnung wieviele du dir vorstellst) frauen wenn beim mann tote hose ist? so ein mit zunehmendem alter wahrscheinlicher werdendes rien ne va plus...

    was passiert, wenn alle diese 2-20 frauen zufällig am selben tag lust haben?

    was passiert, wenn alle diese 2-20 frauen zufällig am selben tag keine lust haben?

    und überhaupt: welche form der polygamie stellst du dir vor? nur polygynie oder auch polygynandrie und polyandrie?
     
  4. Origenes

    Origenes Guest

    Einen Partner zu haben und die Liebe wirklich zu leben ist mir schon kompliziert genug. Ich hätte keinerlei Kapazität für mehr, selbst wenn ich wollte.
     
  5. Narumisa

    Narumisa Mitglied

    Registriert seit:
    18. Dezember 2008
    Beiträge:
    50
    Woher hast du denn sowas, bzw wer hat das denn behauptet?
    Daß Männer ständig wollen (und das auch für ihre Gesundheit brauchen :rolleyes: ) und Frauen nur sehr selten bzw überredet werden wollen/müssen, das ist doch mittelalterliche Ansichtsweise, oder? Ist da die sexuelle Revolution und Befreiung komplett vorbeigegangen?

    Also, es gibt gewiss Unterschiede:
    Männer haben ihre Hauptaktivphase in einem Alter von 20-25 Jahren
    Frauen um die 30
    Das kann natürlich zu verschiedenen Wahrnehmungen führen.
    Auch die Tageszeit, an denen Männer und Frauen Lust haben ist unterschiedlich, passt auch nicht immer zusammen.
    Frauen brauchen länger für die erregungsphase und länger bis zum Orgasmus.
    Aber ansonsten sind Männer und Frauen gleich aktiv, es sei denn die Frauen haben sich durch antiquierte Gesellschaftsnormen, Religion oder sonstigen Dingen ihre eigene Freiheit beschneiden lassen.
    Ausnahmen sind Opfer von sexueller Gewalt, das ist ein anderes Kaliber und hat nichts mit natürlicher Lust zu tun, denn hier wurde das System aufs Brutalste durcheinandergebracht.

    Zur Monogamie:
    Monogamie bietet, rein logisch betrachtet, die größte Stabilität in einem Gesllschaftssystem. Sie wurde übrigens einst von mächtigen Männern ersonnen, die eigentlich reich und mächtig genug waren um die eigentlichen Profiteure von Polygamie zu sein. Aber Vernunft und Verstand haben gesiegt, bevor der wütende Mob sich die ganzen weggefangenen hübschen Frauen wiederholte. ;)

    Neid, Missgunst, Untreue und Eifersucht sind menschliche Eigenschaften, die durch verschiedenste andere Eigenschaften wie Egoismus oder niedriges Selbstwertgefühl beeinflusst werden. Ein polygames Gesellschaftssystem würde da aber keine Besserung bringen.

    Wer für sich und seinen Partner eine klare Regelung zur offenen Bezieheung schaffen kann, in dem keiner leidet und beide zufrieden sind, der solle dies tun und glücklich werden. Das steht jedem Menschen frei.
    Als allgemeingültiger Gemeinschaftskodex würde es aber nicht funktionieren.
     
  6. Samhein

    Samhein Mitglied

    Registriert seit:
    22. November 2008
    Beiträge:
    209
    Ort:
    Nürnberg
    Werbung:
    Hallo Pünktchen,
    in unserem Kulturkreis ist halt die Einehe mal. Zur Polygamie würde viel mehr dazu gehören. Innere Einstellung, die gleiche Liebe und Aufmerksamkeit zu "ALLEN" Frauen, und und und.
    Meiner Meinung nach wäre ein Mann damit total überfordert. Mann hat zwar die Träume einmal mit mehreren Frauen gleichzeitig Sex zu haben, aber nur ab und zu. Diesen Wunsch hegt aber nur so lange, bis er gekommen ist.
    Dann haben ja schon viele ein Problem mit den anschließenden Schmußeeinheiten.
    Wie gesagt ein Mann würde es nie schaffen mehrere Frauen richtig Glücklich zu machen.
    Umgedreht, eine Frau und mehrere Männer wäre wahrscheinlich problemloser.

    Ich liebe meine Frau über alles und habe mit ihr den erfüllendsten Sex den ich vor ihr noch mit keiner erlebte. Über meine Phantasien kann ich ganz offen mit ihr reden und wenn möglich erfüllt sie mir meine Träume. Was will ich also mit einer 2. Frau.
    lg
    Samhein
     
  7. Ahorn

    Ahorn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2007
    Beiträge:
    23.784
    Ort:
    wo ich Wurzeln schlage
    ich glaube, dass jedes Paar darüber reden sollte, wie beide das so sehen (mit Treue und soweiter). Oft haben beide Partner unterschiedliche Vorstellungen - und dann kann es nur zu Konflikten kommen, wenn man das nicht vorher weiss...
    Besser ist es sogar, wenn beide dieselbe Einstellung dazu haben und nicht einer dem anderen zuliebe seine Bedürfnisse (nach Treue oder nach Ausleben) zurückstellt.
     
  8. Felice

    Felice Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2008
    Beiträge:
    7.536
    Ort:
    Wien
    Ich will nur einen Mann.....reicht mir! ;)
     
  9. porto

    porto Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2008
    Beiträge:
    759
    Ort:
    im schönen Norden
    mir ist monogamie wichtig aber wenns anderen anders geht ist es mir auch egal.halt jedem so wie es ihm gefällt.
    es ist ein freies land
     
  10. Teelicht

    Teelicht Mitglied

    Registriert seit:
    8. November 2006
    Beiträge:
    175
    Werbung:
    mehr als ein mann wär nicht auszuhalten:rolleyes:, stress pur und wenn sie kränkeln, hat man plötzlich ein "kind" daheim........seufz:D:D

    lg
    p
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen