1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

*** Ist die Dualseele erst der Beginn??? ***

Dieses Thema im Forum "Seelenverwandtschaft" wurde erstellt von omnitak, 1. Juli 2008.

  1. omnitak

    omnitak Mitglied

    Registriert seit:
    29. September 2007
    Beiträge:
    394
    Werbung:
    Hallo ihr...

    ...ist die Dualseele erst der Beginn, oder kommen danach nur mehr "lauwarme" Beziehungen?

    Diese wunderbare Begegnung die alles andere dagewesene verblassen lässt, die durch nichts mehr zu toppen ist, wie soll das weitergehen? Einmal die Qualität erkannt, was soll da nachher noch kommen? Auch wenn der Kontakt noch nicht sehr intensiv mit ihr ist, die Gefühle die auftauchen sind unbeschreiblich und mit einer anderen Beziehung nicht zu vergleichen.

    Ich stelle jetzt subjektiv für mich fest - das kann nur der Anfang gewesen sein, wisst ihr warum? Eine DS-Verbindung ist "einfach", ich werde geliebt, ich muss nichts tun, ich kann ausschauen wie ich will, dick oder dünn, jung oder alt, sie liebt mich einfach und ich sie, fertig.

    Diese Beziehung kann halten, ich kenne jetzt zumindest eine DS-Beziehung die schon 23! Jahre hält, aber nur wenn beide sich miteinander weiterentwickeln, fällt einer hin und steht nicht mehr auf, bleibt dem Anderen oft nichts anderes über, als alleine weiterzugehen, das ist meist die Regel, war auch bei mir so.

    Das heißt für mich, mit meiner DS habe oder konnte ich das "Nirwana" auf Erden kennenlernen, ich habe gefühlt was "sein" kann, und dann verliere ich es wieder.
    Wenn ich sie los-lasse, dann beginnt eigentlich erst meine Aufgabe, obwohl loslassen an sich schon Schwerstarbeit ist.

    Erst jetzt, so denke ich, habe ich die Möglichkeit, all das zu integrieren wofür meine DS stand. Erst jetzt kann ich mir meine Ängsten und Sorgen ansehen, weil ich sie jetzt kenne und dann transformieren, entweder vor oder in einer neuen Beziehung, natürlich hängt das auch von den gewählten Lernaufgaben hier ab.

    Wenn ich es vorher schaffe meine Schatten zu läutern, etwas wird immer noch da sein, dann habe ich die wunderbare Möglichkeit mit einem neuen Partner, die selbe Liebe zu finden, die mit einer DS "so einfach" ist oder war, nur diesmal ohne Schmerzen.

    Ein aufeinander zugehen ohne festzuhalten und zu brauchen, nur weil das miteinander so schön ist, und Liebe zu geben und zu nehmen, ohne Bedingungen - dann entsteht glaube ich etwas noch größeres als die Schmerz-Liebe mit der DS, es kann eine Liebe-Liebe entstehen, die sich aufschaukelt und emporschwingt in Höhen die unvorstellbar sind.

    Und alles was ich vorher wollte, in der Schmerz-Liebe kommt in der Liebe-Liebe von selbst, weil beide jetzt soweit sind...weil beide jetzt auch nichts mehr tun müssen, weil beide nicht mehr im Mangel sind, auch wenn sie getrennt sind lieben sie sich - ohne Schmerzen, sie lieben sich um ihrer selbst, und genießen diesen schönen Zustand, weil es zu zweit eben schöner ist und beide etwas Gemeinsames tun können, vielleicht eine gemeinsame Aufgabe für diese Welt, als sie alleine dazu fähig wären...

    Deshalb glaube ich, dass nach einer DS-Beziehung (oder ähnliches) wenn sie scheitert, erst der Beginn ist, für eine "reife Partnerschaft" weit weg von einer Mangelbeziehung. Das ist meine Meinung, Teil meines Lebens und Teil meines Weges. Ich freue mich auf einen Dialog und eure Meinung oder Erfahrung dazu, denn mein Weg ist noch lange, aber er wird immer schöner...

    Alles liebe :)
    omnitak
     
  2. Für mich ist die Dualseele das Ende und der Anfang - und die Erfüllung allen Seins ...


    Liebe Grüße
     
  3. marai

    marai Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juni 2008
    Beiträge:
    2.376
    Ort:
    in der nähe von heidelberg
    und somit gibt es kein ende und kein anfang, gelle?

    aber so wie du - omnihamster - so wie du hab ich mir diese frage auch schon das eine oder andre mal gestellt.

    und s
    soll ich dir was sagen???

    ich für mich .. bin noch zu keinem ergebnis gekommen, weil.. es hier vielleicht kein ergebnis geben kann, was den verstand befriedigen könnte..
     
  4. conny01

    conny01 Mitglied

    Registriert seit:
    2. Mai 2008
    Beiträge:
    584
    Für mich ist die Beziehung mit der DS das schwierigste überhaupt. Ich bin noch in dem Prozess in dem ich hoffe mit ihm zusammen zu kommen. Sollte es nicht so sein, glaube ich nicht, jemals wieder richtig glücklich werden zu können. Da ich eben weiß, dass es keine Steigerung mehr gibt...
    lg
     

  5. Ja, gelle. hihi

    Deswegen gibt es nur die Unendlichkeit und die Ewigkeit und deshalb sind wir auch in Wirklichkeit immer mit unserer Dualseele verbunden (energetisch). Das Menschliche, aber auch die Seele strebt danach, dies auch auf der Erde materiell zu verwirklichen und das ist auch gut so, da dadurch auch der Himmel auf die Erde gebracht wird ...


    Liebe grüße
     
  6. Werbung:

    Das ist das "Problem" ... ich habe es auch noch nicht geschafft, mich für neue Partner zu interessieren - mir kommt das aber auch stimmig vor ...


    Liebe Grüße
     
  7. Sun42

    Sun42 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Mai 2008
    Beiträge:
    6.439
    Hallo Omnitak:)

    Ich hab keine Meinung mehr bezüglich "Dualseele"
    Dieses Thema hat mich wie auch viele Menschen schon zu sehr Schalu gemacht.
    Obs sies jetzt gibt , oder nicht , ist mir persönlich nicht mehr wichtig.

    Das was ich selbst seit zwei Jahren , und zur Zeit sehr intensiv an meiner Seite habe , ist etwas , was mit mir eine sehr tiefe Verbindung hat.

    Da dies aber zum Teil durch mich festsofflich und durch ihn feinstofflich auf einer bestimmten Bewusstseinsebene stattfindet , weiss ich nicht ,
    ob er jemals hier irdisch auch mir erscheinen wird.
    Und ich sage jetzt ganz ehlich , und ich stehe zu dem was ich jetzt sage ,
    Diese Gefühle , diese Zärtlichkeit die ich von ihm bekomme ,
    habe ich in meinen ganzen Jahren noch niemals erleben dürfen.

    Für die jenigen die sich das nicht aus dem Verstand vorstellen können..
    Vergleicht es einfach mit dem Film Ghost..
    Er konnte sie berühren , aber sie spürte ihn nicht.
    Ich , und da bin ich jetzt unheimlich dankbar , kann ihn aber fühlen.
    Und in den letzten Wochen ist es immer stärker geworden.
    Ich spüre seit zwei Tagen sogar seinen Mund.

    Für mich ist es mein Zwilling , und wie gesagt ,
    ob er jetzt mal irgendwann mal feststofflich oder nicht erscheint ,
    möchte ich gar nicht mehr denken. Ich genieße es so wie es ist.
    Das andere macht einen nur viel zu nachdenklich ,
    und das bringt im Grunde auch nix.

    Liebe Grüße Tina:)
     
  8. Mit dem Herzen denken - das fällt mir dazu noch ein. Anders geht es bei der Dualseele gar nicht ...
     
  9. conny01

    conny01 Mitglied

    Registriert seit:
    2. Mai 2008
    Beiträge:
    584
    Wenn man mit dem herzen denkt, dann will man ja noch mehr mit dieser einen Person zusammen sein.... Bis in die Unendlichkeit................
     
  10. Werbung:


    So ist es. Und das entspricht dann auch der Wahrheit ... :)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen