1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Ist der Feind Gottes auch Feind der Menschen?

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von Hikari, 10. Juli 2011.

  1. Hikari

    Hikari Mitglied

    Registriert seit:
    3. Juli 2010
    Beiträge:
    825
    Werbung:
    Ob nun der biblische Gott gemeint ist, oder Gott als alles was ist, oder Gott als System:

    Ist jemand böse, nur weil er das System nicht akzeptieren will? Weil er sich dagegen auflehnt?
    Und ist er dann automatisch auch Feind der Menschen/Menschheit?

    Wie denkt ihr darüber?
     
  2. Inti

    Inti Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    12.236
    Ort:
    Nordhessen
    Gott hat keine Feinde - wenn wir allerdings Gott als die schöpferische Kraft bezeichnen, dann gibt es eine Gegenkraft, die der Zerstörung - neutral ausgedrückt ist das Aufbau und der Abbau - im indischen gibt es dafür Schiva und Vischnu - interessanterweise wird der Zerstörer Schiva mehr verehrt. Denn der Zerstörer schfft neue Strukturen neue Möglichkeiten, Phönix aus der Asche ist das alchymistische Symbol dafür.

    LGInti
     
  3. Eisfee62

    Eisfee62 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2008
    Beiträge:
    14.667
    Meine Meinung nach,sind eher diese verschiedene Glaubensgemeinschaften Feinde Gottes,denn diese benutzen sein Name und ihre Predigten zu halten,sie Predigen du sollst nicht Töten und tun sie es in seinen Namen doch,du solltest nicht Lügen und sie tun es doch..die Liste wäre endlos,somit sind sie auch die Feinde der Menschen,den diese werden somit belogen..
     
  4. Quargelbrot

    Quargelbrot Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Mai 2005
    Beiträge:
    1.121
    Ort:
    Wien, Wien nur Du allein!
    Wie kann ich Feind von etwas sein, das es nicht gibt?
    Wieso würde mich das zu einem schlechten Menschen stempeln?

    Menschlichkeit zeigen und leben ist etwas, was gerade die Religionen nicht gepachtet haben.

    Ich versuche, zu den Menschen meiner Umwelt gut zu sein, OHNE, dass mir ein Regelbuch dies mit Androhung von Sanktionen vorschreibt. Freiwillig.
    Kann ich also nicht so schlecht sein (hoffentlich).

    Und wenn...in 100 Jahren kräht kein Hahn danach. :)
     
  5. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.741
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD


    G'tt ist Einheit... ein sog "biblischen" gott habe ich noch nie gesehen... und "wer die nachtigal stört" ................

    shimon
     
  6. gilla

    gilla Mitglied

    Registriert seit:
    8. Februar 2011
    Beiträge:
    438
    Ort:
    frankfurt
    Werbung:
    nun das alles kommt darauf an was jeder aus sienem leben macht.

    wie er sein leben lebt,

    es geht glaub Gott nicht um systeme den die sind von menschen gemacht,

    wir leben in einer welt die für mich nicht mehr viel mit menschlichkeit zutun hat sondern der stärke gewinnt,

    das was Gott möchte ist das wir unsern nächsten sehen und nicht nur uns ,

    lieben gruß gilla
     
  7. gilla

    gilla Mitglied

    Registriert seit:
    8. Februar 2011
    Beiträge:
    438
    Ort:
    frankfurt
    allso auf deine überschrift bezogen ist es wohl schon so das jeder der ein feind Gottes ist auch ein feind des menschen ist,

    weil er versucht in uns negative und böse gedanken zuverwirklichen den Gott möchte das gute und die liebe in uns zum leben bringen.

    lg gilla
     
  8. thunderbird2012

    thunderbird2012 Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2008
    Beiträge:
    118
    Die Wahrheit liegt wahrscheinlich mal wieder im Auge des Betrachters. Jemand, der ein bestehendes System nicht akzeptiert und sich dagegen auflehnt, ist nicht zwangsläufig "böse", nur weil andere sein Handeln und seine Motivation nicht nachvollziehen können. Ich glaube nach wie vor, dass die Trennung in Gut und Böse in unseren Köpfen stattfindet ...

    LG thunderbird2012
     
  9. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    44.846
    Ort:
    hear(hier)
    nein
    wenn gott die liebe ist und zwar die bedingungslose liebe
    dann geht das schon mal gar nicht
    denn das meint eben #du gehst deinen weg
    der für dich geeignet erscheint
    und das ist vollkommen richtig so
    wenn du ihn irgendwann mit gott gehen willst ist das okay
    er ist selten beleidigt:D
     
  10. shar

    shar Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. April 2011
    Beiträge:
    47
    Werbung:
    Dass die Frage verdammt nach Selbstmitleid klingt.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen