1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Ist das unabänderlich?

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Maxxine, 21. August 2006.

  1. Maxxine

    Maxxine Guest

    Werbung:
    Hallo,

    zwischen meinem Mann und mir gibt es gerade eine ernsthafte Krise, er ist ausgezogen und wir sind in Mediation. Ich bin recht verzweifelt weil er nicht weiss was er will und ich nicht die Hoffnung habe dass er demnächst eine Entscheidung treffen wird (kann). Deshalb habe eine einer mir bekannte Astrologin gefragt und ihre Antwort war sehr direkt:

    Anscheinend steht bei mir gerade der Pluto am DC ,das würde laut ihr eindeutig auf eine Scheidung hindeuten.

    Ist bei so einer Planetenstellung auch noch etwas anderes möglich? Ich will eigentlich keine Scheidung...

    Liebe Grüße
    Maxxine
     
  2. blackandblue

    blackandblue Guest

    Hallo! :)

    hm.. nicht wollen? hm.. das kann sehr verschiednen gemeint sein..

    aber das ist gerade auch die plutothematik.. wille und loslasssen..
    was glaubst du selbst? wäre eine scheidung zwar aus jetziger sicht unpassend.. aber nicht doch vielleicht die nötige befreiung?

    was meinst du?

    lg ;)
     
  3. Maxxine

    Maxxine Guest

    Vielleicht ja, aber es ist nicht ganz so einfach: wir haben auch noch eine Tochter (die sehr am Papa hängt) und ein (gerade fertiges) Haus für das wir uns für sehr lange verschuldet haben. Ob das alles für eine Befreiung so förderlich ist bezweifle ich stark....
    Und abgesehen davon tue ich mir immer so schwer "loszulassen"... ;)
     
  4. jake

    jake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Beiträge:
    5.379
    Ort:
    Graz
    ja, es ist anderes möglich. pluto steht - u.a. - für den radikalen, an die wurzeln gehenden wandel. es würde also auch dann die stellung "pluto am DC" erfüllt sein, wenn du (es ist ja "dein" pluto an "deinem" AC) in bezug auf eure beziehung daran arbeitest, diesen tiefgreifenden wandel zu vollziehen. das ist in jeder beziehung bisweilen fällig - es heißt: "was man erhalten möchte, muss man immer wieder ändern". vielleicht wirst du momentan gerade durch deinen mann mit dieser notwendigkeit konfrontiert. die herausforderung liegt vielleicht darin, diesen wandel - was immer da in eurer beziehung anstehen mag - zu betreiben, statt den schwerpunkt aufs festhalten von altem zu legen (das ist dann oft der "eifersüchtige pluto", der angst vor dem wandel hat). und es muss ein solcher wandel durchaus keine scheidung sein - es kann ebensogut ein wandel der beziehung oder deiner innersten "beziehung zur beziehung" sein. offenbar seid ihr ja schon dran - mediation und so.

    muss aber einschränken: das waren jetzt nur ein paar gedanken zur ganz allgemeinen konstellation "transitpluto am DC eines paares, das sich in einer krise befindet". ohne blick auf die gesamt konstellation ist selbst das eigentlich schon ein astrologischer übergriff...

    alles liebe,
    jake
     
  5. blackandblue

    blackandblue Guest

    Hi!

    hm.. ok verstehe, da gibt es wohl sowohl materielle aspekte als gefühlsmässige, und unklar wäre, was mit der tochter am ende passieren würde..

    vielleicht statt die komplikationen in den vordergrund zu stellen, könnte man ja auch vorerstmal betrachten was grundsätzlich, gewollt wird... und was meint mein was gewollt werden müsste..
    unterscheidest du zwischen den beiden versionen?

    ich denke es passt auch zu pluto diese unterscheidung zu machen, und "radikal genug zu sein, es sich einzugestehen was was ist und dem originalwillen konsequent zu folgen..(?)

    wovon würdest du dich trennen wollen? wovon nicht? bzw bereit sein?
    welches loslassen fällt dir so schwer? eher gefühlsmässiges, oder (auch) das materielle?
    was brauchst/bräuchtest du aus eigener sicht wirklich um glücklich zu sein?

    liebe grüsse
     
  6. Maxxine

    Maxxine Guest

    Werbung:
    Danke dir sehr - deine Deutung würde an und für sich sehr gut passen, aber leider nützt es genau null wenn nur einer "arbeitet und der andere Part absolut unwillig ist. :(

    @blackandblue
    Deine Fragen sind wirklich interessent, geanu darüber mache ich mir die letzten Tage schon sehr viele Gedanken. Was ich wirklich will, weiss ich noch nicht so genau, aber inzwischen schon was ich nicht will und das ist auch schon eine ganze Menge.
    Vielleicht hatte die Astrologin doch recht und eine Scheidung ist unausweichlich...

    LG Maxxine
     
  7. UranusApollon

    UranusApollon Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Juli 2006
    Beiträge:
    346
    Hallo Maxxine,
    Nein ist die eine Antwort.
    Ja die andere.

    In der Astroszene grassiert die"Transitis": Viele sog. AstrologInnen nehmen NUR Transite zum Diagnostizieren was gegenwärtig abgeht und wo die Trends hinlaufen. Das ist genau das, was ich "Astrologie nach Hausfrauenart" nenne.

    Die Transitis existiert, weil: Nur mit Transiten zu arbeiten ist babyeinfach. Und grottenschlecht.

    Die Aussage, ein laufender Pluto am DC deute IMMER auf Scheidung hin, hat soviel Qualität wie die Aussage: "Nachts ist es kälter als draußen".
    Wenn diese Aussage stimmen würde, dann müßten gegenwärtig alle mit den Graden des Aszendenten , milde gerechnet, in 20 - 30 Zwilling geschieden werden. Obendrein müßte dann das Leben tierisch problematisch sein für alle mit dem AC 20-30 Jungfrau, Fische und Schütze.

    Da steckst in einer Wandlungsphase, einer Metamorphose. Was meinst Du, war ein Schmetterling früher....? Bevor er in einer Transformationsphase war.....

    Du solltest schauen wo Deine Stärken sind, hätte die Astrologin tun sollen, was gegenwärtig Deine Seele lernen will, wo Du in der gegenwärtigen Situation Licht und Sonne auf Dein Herz und Deine Seele herbekommst.

    Es geht darum, daß Du Dir Deiner Stärken und inneren Ressourcen bewusster wirst. DU BIST WERTVOLL, völlig egal wie er sich entscheidet. Deine Wünsche, Hoffnungen, Ideale, Ziele sind wichtig. Umarme sie. Fördere sie. Verwöhne Dein inneres Kind. Es könnte dabei passieren, nebenbei gesagt, daß er wieder will aber Du nicht mehr...
    Noch eins: poste (oder sende per PN) Deine Geburtsdaten inkl. Geb.ort.
    lG
    UranusApollon
     
  8. Maxxine

    Maxxine Guest

    Lieber UranusAllpollon,

    danke dir sehr für deine Deutung, deine Worte berühren mich wirklich. In den letzten Tagen hat er mich tatsächlich so vor den Kopf gestossen, dass ich aufgewacht bin und mich gefragt habe ob ich diesen Menschen zurückhaben will - im Moment sieht es nicht sehr gut für eine Versöhnung aus, aber weil ich das so will.

    Habe dir die Daten pn´t.

    Liebe Grüße
    Maxxine
     
  9. jake

    jake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Beiträge:
    5.379
    Ort:
    Graz
    Das sehe ich nicht so. Wenn Du daran arbeitest, ein bestimmtes Ergebnis zu erzielen, für das auch das Verhalten eines anderen eine Rolle spielt, dann mag das so sein, dass der Unwillen des anderen Deinen Bemnühungen im Wege steht. Wenn es aber darum geht, dass DU in DEINE Tiefen gehst, an DEINE Wurzeln, dann mag das durch das Verhalten eines anderen ausgelöst worden sein, es ist aber nicht abhängig davon. In einer Beziehungskrise ist es immer heilsam, um neuen Boden zu gewinnen, diesen Boden unter die eigenen Füße zu legen. Dann geht Deine Abhängigkeit vom Partnerverhalten zurück, dann legst Du zu an eigener Kraft, und die Voraussetzungen verbessern sich, dass eine Lösung der aktuellen Krise aus mehr Freiheit erwachsen kann statt aus Abhängigkeit oder Resignation, wie nun diese Lösung auch aussehen mag.

    Alles Liebe,
    Jake
     
  10. Maxxine

    Maxxine Guest

    Werbung:
    Danke dir Jake, dazu kann ich dir nur recht geben! Ich schaue jetzt mal nur auf mich, denn die Geschichte mit meinem Mann ist anscheinend so aussichtslos dass ich weder Hoffnungen noch Anstrengungen dahinter setze um noch etwas zu verändern (nutzt eh nix). Jetzt geht es nur mehr um Schadensbegrenzung.

    Liebe Grüße
    Maxxine
     

Diese Seite empfehlen