1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Ist das System als solches zum Scheitern verurteilt?

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von Wortdoktor, 10. März 2015.

  1. Wortdoktor

    Wortdoktor Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Oktober 2013
    Beiträge:
    492
    Werbung:
    Ich muss dazu sagen, das ich von Politik wenig Ahnung habe. Aber ich habe Empfindungen und fühle sehr feinfühlig. Daher möchte ich mal ein bisschen näher erläutern. Ich empfinde das System als erniedrigend. Dabei ist doch der Mensch als Schöpfer seines Lebens geboren worden. Da versteht es für mich nicht, wie der Mensch sich erniedrigen muss. Der Mensch muss sich doch erheben! Das Bewusstsein steigern, erweitern, wie auch immer....

    Jedenfalls empfinde ich das deutsche System als missachtend und niederwertend. Was ich so in meinem Alltag erlebe, an Verboten, Einschränkungen und das als Dank den Verlust der Freiheit wahr zu nehmen, ist schon bitter. Es kann nicht sein, dass die Freiheit des Menschen so sehr in Mit-LEIDEN-Schaft gezogen wird. Der Mensch muss mehr darauf ausgerichtet werden, zu werden, auf seinem Weg unterstützend zu wirken. Der Mensch braucht Weisungen, Führungen, die ermutigen, den eigenen Lebensweg selbst-ständig zu gehen und zu verfolgen.

    In einer Gesellschaft die Geprägt ist von Verachtung, Missachtung, Gewalt und Aggressivität, von Hass und Leid, kann man es nicht für wahr halten, wie sehr sich die Menschen klein halten. Die Menschen scheffeln sich ihr persönliches Grab selbst. Dieses Streben nach Sicherheit ist es, was den Menschen dazu verleitet, sich die Scheuklappen aufzusetzen und mit Scheuklappen durchs Leben zu gehen.

    Dann klappt es- oder es klappt nicht. Dann klappt alles zusammen... und das System ist kurz davor, zusammenzuklappen, vor lauter Krankheit und Erniedrigungen des Menschen verliert sich der Mensch immer mehr in sich selbst, weil er nicht weiß, wohin er wandeln soll. Wir sind alle Schlafwandler, in dieser Gesellschaft. Die Schlafwandler wissen nicht was sie wollen und wohin sie wollen und haben die berechtigte Angst zu verarmen.

    Deutschland, deine Zukunft ist mir wichtig und deshalb setze ich mich für das WOHL der Menschen und einen fairen Lebensstil im Umgang mit einem selbst und untereinander ein. Denn mir ist die Spezie Mensch sehr liebenswert und der Mensch muss als solches in seinen Facetten als Wesen wahr genommen werden. IN seiner Vollkommenheit. In seinem Ganzen anzunehmen. Amen.
     
  2. FIWA

    FIWA Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. März 2011
    Beiträge:
    12.990
    wenn du so eine Frage stellst

    Ist das System als solches zum Scheitern verurteilt?

    muss du erstmal fragen, wer ist das System und das sind Menschen !!!!!

    Wenn du also so die Frage stellst, hast du längst die Menschen schon zum Tode verurteilt ;)
     
  3. Jessey

    Jessey Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juli 2009
    Beiträge:
    12.602
    Ort:
    Hessen
    ja.... ca 80 millionen menschen ganz individuell nach ihren persönlichen ansprüchen gerecht zu werden... nichts leichter als das :rolleyes: und kosten tut das auch alles nix.

    das gute ist doch.... jeder darf auswandern wohin er gerne mag.
     
  4. skadya

    skadya Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Dezember 2008
    Beiträge:
    10.267
    Ort:
    wasserkante
    Auswandern wohin man will ist doch auch nicht so einfach. Da gibt es doch auch bestimmte Vorraussetzungen in bestimmten Ländern , zumindestens ausserhalb Europas oder ?

    Wahrscheinlich weiss man auch erst , was man hier hat , wenn man woanders ist . Also alles was nicht westlich , oder sagen wir mal muslimisch geprägt ist könnte ich mir zum Leben überhaupt nicht vorstellen , vielleicht mal ein Urlaub in Marokko oder Tunesien .
     
    Jessey gefällt das.
  5. Jessey

    Jessey Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juli 2009
    Beiträge:
    12.602
    Ort:
    Hessen
    eben drum. in manchen ländern möchte ich kein arbeitnehmer und auch kein arbeitsloser sein. rentner auch nicht grad. und ob man da besser behandelt wird... nun ja. es gibt sicherlich länder die als vorbild dienen können. ...aber ich denke das wären nur sehr wenige.
     
    skadya gefällt das.
  6. JustInForAll

    JustInForAll Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. September 2010
    Beiträge:
    8.892
    Werbung:
    Farbe lieblich braun: Zu was?
    Farbe grün und blau stehen sich im Widerspruch gegenüber. Merkst du das?
    Und: Warum immer nur der Mensch? Warum nicht auch Katzen und Hunde?

    Selbständigkeit und "Weisung und Führung" stehen in Widerspruch zueinander.
    Was würdest du gerne tun, was man dir mit einem Verbot verweigert?

    Vielleicht hält man den Menschen auch "klein", weil er die Fähigkeit zu Verachtung, Missachtung, Gewalt, Aggressivität, Hass und Leid besitzt.
    Ja vielleicht hält man ihn klein, damit er diese Dinge weniger selber anderen antut.
    Schon mal daran gedacht?

    Schlafwandler ist die richtige Bezeichnung für den Menschen, der nicht um sich selbst und seine Fähigkeiten weiss.
    Der Mensch ist das schlimmste Raubtier in dieser Natur, daher hat er sich auch so schön vermehrt und treibt nicht nur den Tieren gegenüber, sondern auch sich selbst gegenüber all die Unwesen, die du ganz oben so schön beschrieben hast aber trotzdem mehr Freiheiten erwartest. Freiheit zu was?

    So vollkommen scheint der Mensch aber nicht zu sein, wie du in deinem Text auch betont und dich darüber beschwert hast: Verachtung, Missachtung, Gewalt, Aggressivität, Hass und Leid.
    Was denkst du, wer das alles sich selbst und dem Rest dieser Natur antut? Etwa die Pflanzen?

    Ich meine: Der Mensch braucht viel mehr Reife, Weisheit und Erkenntnis, denn genau die fehlen ihm, um alles zu verstehen.
     
    The Crow und Jessey gefällt das.
  7. farnblüte

    farnblüte Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Januar 2014
    Beiträge:
    537
    Ja, Kirmes, so ist das.

    Die Wurzel des Übels ist schon seit Jahrtausenden erkannt, in allen Weisheitslehren der Welt wird darauf hingewiesen: Es sind Angst, Hass und Gier. Die meisten Menschen sind diesen tödlichen Sünden verfallen, in unterschiedlichem Masse. Sie fürchten sich vor der Freiheit, die ihr Geburtsrecht ist und vor ihrem Nächsten; sie hassen jeden, der ihrem Willen nicht folgen will und sie gieren nach Besitz und Leben anderer Menschen. Die gesellschaftliche Form, die das annimmt, nennt man Sozialismus; der positive Ausdruck der spirituellen und materiellen Kräfte des Menschen in der Gesellschaft nennt man wahlweise Libertarismus oder Anarchie.

    lg
     
  8. Sabbah

    Sabbah Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Februar 2009
    Beiträge:
    5.327
    Ort:
    Wien
    Dieser beitrag ist so selten daemlich...Aber wenn mir die stasi meine pornos weggenommen haette, würd ich jetzt vllt auch einen anti-kommunistischen feldzug führen. Ich wuerde halt Im gegensatz zu dir richtige argumente bringen und nicht so einen esoterischen intelligenzfeindlichen schmarren
     
  9. Behind me

    Behind me Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Mai 2012
    Beiträge:
    11.380
    Werbung:
    Die Sonne geht auf und unter und so auch Menschen , Systeme und Kulturen. Aus dem Sumpf entsprang der Mensch und dies klebt an ihm wie Seetang.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen