1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Ist das Seelenverwanschaft?

Dieses Thema im Forum "Seelenverwandtschaft" wurde erstellt von thom75, 15. August 2007.

  1. thom75

    thom75 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. August 2007
    Beiträge:
    2
    Ort:
    Schweiz
    Werbung:
    Hallo
    Ich habe mich eigentlich noch nicht viel oder fast gar nichts mit Seelenverwandtschaft befasst, aber ich bin wie länger es geht, davon überzeugt, dass es so was gibt. Aber einmal alles der Reihe nach.
    Ich lernte eine super Frau kennen, die mich von Anfang an faszinierte. Es war für mich wie auch für sie Liebe auf den ersten Blick. Unsere Beziehung war sehr intensiv. So was habe ich vorher noch nie erlebt. Aber plötzlich nach drei Monaten wirke sie sehr kalt und sehr verschlossen. Ich kam nicht mehr an sie heran. Ich habe diese Situation noch einige Monate mitgemacht und hatte eigentlich immer die Hoffnung dass es wieder wird. Ich habe dann nach einiger Zeit Schluss gemacht, nicht weil ich sie nicht mehr liebte, sondern weil ich die Kraft einfach nicht hatte. Wir blieben aber immer etwas in Kontakt. Es verging bei mir kein Tag ohne dass ich nicht an sie denken musste. Einmal mehr einmal weniger. Es war komisch, normalerweise konnte ich nach einer Beziehung sofort loslassen und einen Strich darunter ziehen, dieses Mal aber nicht. Nach dieser Zeit hatte ich auch Kontakt zu anderen Frauen, aber konnte diese Frauen gar nicht an mich heranlassen Irgendetwas blockierte in mir!
    Es ist nun schon ein Jahr vergangen, dass ich Schluss gemacht habe. Die Gedanken an sie sind immer noch da. Doch plötzlich eines Morgens wurden die Gefühle wieder stärker und ich konnte mich bei meiner Arbeit nicht mehr richtig konzentrieren. Meine Gedanken waren immer bei ihr. Am Abend hat sie mich dann angerufen und ich habe es ihr dann gesagt wegen den Gefühlen vom Morgen. Es stellte sich nun heraus, dass sie ganz in meiner Nähe war und dass sie an mich gedacht hat.
    Das ist doch nicht normal? Irgend etwas ist doch da? Oder sind das Hirngespinste von mir, weil ich vielleicht einfach auf diese Frau fixiert bin und nicht loslassen kann?
    Kennt sich jemand besser aus mit dieser Sache als ich? Danke für eure Hilfe.

    Gruss Thom
     
  2. LittleDrea

    LittleDrea Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. August 2007
    Beiträge:
    21
    Ort:
    Oberhausen
    Hallo Thom75.

    Ich kenne mich zwar nicht besser darin aus. Aber kann Dir sagen, das Deine ersten Sätze mit meinen gleich zu setzen wären.
    Als ich meinen Mann über I-Net kennen lernte haben wir nach 3 Nächten intensievsten Unterhaltungen uns endlich live getroffen.
    Es war für uns beide auch Liebe auf den ersten Blick. Von beiden Seiten war eigentlich erst garkeine Beziehung geplant. Aber es kam über uns.
    Ca. das erste halbe Jahr war auch sehr intensiev und wir machten einfach alles zusammen. Es war wie im 7. Himmel.
    Doch dann von heute auf morgen war alles vorbei. Es kam mir so vor, als wäre alles so kalt. Ich kann es nicht beschreiben. Wir haben uns nur noch gezofft. Konnten nicht mehr miteinander reden, geschwiege denn groß was unternehmen.
    Er fragte mich irgendwann, ob ich gemerkt hätte, das bei uns die Luft raus wäre.
    Mittlerweile haben wir so viele und heftige TIEFS hinter uns. Doch da ist irgend ein unsichtbares Band, was uns fest hält und nicht zu läßt, das wir uns trennen. Ich kann es nicht erklären.
    Bei dem was ich mit ihm schon mit gemacht hab, hätte jede Frau ihn schon längst verlassen. (Man siehe seine X-Exfreundinnen) *gg*
    Werd aber nicht näher drauf ein gehen.
     
  3. thom75

    thom75 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. August 2007
    Beiträge:
    2
    Ort:
    Schweiz
    Ja, es ist so. Meine Ex hat mir schon relativ viel Schmerzen zugeführt durch ihr verhalten und zwar unbewusst. Eigentlich müsste ich sie schon lange aus meinem Gedächnis streichen, da sie mir so viel Schmerzen zugeführt hat, aber das ist etwas, was ich einfach nicht beschreiben kann und darum kann ich offenbar nicht loslassen!
     
  4. Engellocken

    Engellocken Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Mai 2009
    Beiträge:
    1
    hallo thom75 obwohl du das schon länger geschriben hast ich befasse mich auch zuerst jetzt aber ich kan dir sagen das es wirklich seelenverwandschaft ist aber es kan auch sein das es nicht unbedingt Liebe ist, sondern auch wie eine geschwister! Muss aber nicht sein man Fühlt es ja wen man an diese person dängt,ich sag dir eins : das Wissen hilft alein nicht weiter man muss s zuerst fühlen dan weis man es ! Ich glaube es hilft dir weiter ! eure bindung ist sehr stark aber du must achten das sie nicht durch etwas verlätzt wird sonst komm ihr ausseinander, aber ihr werdet euchtrotztem wiederfinden das braucht aber seine zeit! aber die zeit wo ihr zusammen seid wird immer die Schönste sein ! Nette Grüsse
     
  5. Angel

    Angel Mitglied

    Registriert seit:
    2. Oktober 2006
    Beiträge:
    666
    Ort:
    Österreich


    ...ein älterer Thread. Nochmal "hochgekommen" aus dem www bzw. den inzwischen schon fast unermesslich großen Fragestellungen dieses Forums...
    diese Frau:
    eine karmische Beziehung.
    Sie laugte aus, kettete an sich. Jeder Gedanke zehrte an der Kraft - des
    Threaderöffners.
    Jeder der meint, sowas wär eine seelengleiche Beziehung, irrt sich gewaltig.
    Solche die so etwas schaffen, machen Mensch kaputt.
    Sie legen energetische Bänder.
    Unzerstörbar fast.
    Nur selten schaffen solche, sie auflösen zu lassen.
    Nicht viele schaffen das übrigens.
    Viele - fallen Heilern in die Hände, die noch mehr Bänder legen können.
    Es wäre angesichts der derzeitigen "Modeerscheinung" - Trennung/Partner/Trennung/Partner usw. eventuell für so manche Mitleser sehr hilfreich, sich zu fragen:
    Ist es wirklich LIEBE
    oder nur Sehnsucht - einfach nicht alleine sein zu brauchen - bzw. weiß so mancher, dass es Vorleben gab?
    Sich angeschaut - und das oft uralte Spiel beginnt von neuem.
    Achtet die Liebe, liebe Forumsmitglieder...
    schaut gut an bzw. hin, wer vor euch steht.
    Auch im Forum sah ich mittlerweile eine "Partner" - bzw. "Single"-Börse.
    Schaut zuerst, euch selbst zu leben, - mit beiden Beinen am Boden zu stehen, - vorher ist wahres Leben in Liebe schier unmöglich.
    Verstrickungen sind rasch weiter hinunterziehend, als erhebend..
    Lasst euch nicht zuvieles auftischen - reden und anfangs sich sehr liebevoll zeigen, - das ist zuwenig.
    Mittlerweile erscheinen Seelenanteile sich sehr selten - da nur auseinandergetrieben von Suchenden.
    Gute Seelen - können gewaltig an Standfestigkeit verlieren. Die stärkeren - also niedere Seelen aber - leben sich groß dadurch. Tanken Lebenskraft aus den hinterbliebenen bzw. hinterlassenen "Scherbenhaufen"...
    Umsicht wäre wirklich gut und hilfreich - bevor zuviel investiert wird in andere, die es nicht verdienen.
    Mögen nicht gleich alle sich fragen, warum ich das schreibe (manche werden es nicht verstehen wollen) - doch soll es doch einigen auch hilfreich sein, damit nicht noch mehr passiert auf solche Art und Weise.
    Lg. Angel
     
  6. Glasrose

    Glasrose Mitglied

    Registriert seit:
    26. Oktober 2005
    Beiträge:
    409
    Ort:
    im Glasgarten
    Werbung:
    Liebe Angel, wunderschöne Worte!!! :umarmen: :danke:

    Allerdings würde ich dich noch gerne etwas fragen. Du schreibst:

    Haben wir nicht zu allen Menschen, die uns im Leben begegnen, eine karmische Beziehung in irgendeiner Form?

    Ich verstehe nicht, wieso diese Frau schuldig ist. Ok, sie kettet den Mann an das Band, aber sie kann doch nichts dafür, wenn er nicht loslassen kann? Vielleicht ahnt sie es nicht mal, was sie da angestellt hat. Wieso macht man dann die Frau dafür verantwortlich, wenn der Mann sich auslaugen lässt?
     
  7. Angel

    Angel Mitglied

    Registriert seit:
    2. Oktober 2006
    Beiträge:
    666
    Ort:
    Österreich
    Glasrose, das Negative (auch wenn so manche im Forum immer sofort streiken wenn sie
    es lesen) weiß, was es braucht...
    Liebe - öffnet. Rascher als jemand denkt.
    Hängt solch ein Band, profitiert das alte Bekannte (der oder die gemeint).
    Es laugt aus.
    Auch - stimmt es meistens, dass der Verstand des Abholenden der Lebenskraft
    des anderen nicht "viel" davon weiß.
    Aber - alleine negative Gedanken gegen so jemanden - also Neid, Wut, Hass -
    machen laufend Schwächungen.
    Es ist schwierig, so ein Band zu klären übrigens.
    Aber möglich.
    Es muss verstanden werden - kann auch nachvollzogen sein (wenn es mehrere Partnerschaften gab), wer dieses Band gelegt hat.
    Energieklau oder Energievampir ist die Lebenskraft - also die Seele des anderen.
    Natürlich sind viele nicht so "fit" die Seele zu verstehen, die sie "lebt". Abgetrennt -
    ebenso durch Verbindungen zu anderen - aus Vorleben oder aus dem Jetzt halt.
    Seele ist übrigens das energiegebende - die Zellen aufrechterhaltende das ganze Leben
    seiende....verkörpert als Mensch.
    Also, Glasrose - ein weitreichendes Thema - das manche sehr kraftvolle Natur schon
    ausgehoben hat.
    Angel
     
  8. mopani

    mopani Mitglied

    Registriert seit:
    20. Mai 2009
    Beiträge:
    60
    Ort:
    Oberfranken (D)
    Natürlich gibt es das. Da ist nicht sonderlich viel dahinter, auch wenn das bisweilen anders dargestellt wird. Seelenverwandtschaft ist lediglich die weitgehende Übereinstimmung im Hinblick auf Empfindungen. Wenn also die Summe all dessen, was dich emotional bewegt, einen anderen in nahezu identischer Weise ausfüllt, seid ihr seelenverwandt. Vergleichbar z.B. mit einem Auto- oder Motorradfreak bestimmter Marken. Mit dem Unterschied, dass die Gemeinsamkeiten umfassend auf mentaler Ebene stattfinden.

    Nicht alles, dass man in die Ecke esoterischer Forschung stellt hat auch wirklich dort noch etwas verloren. Schlicht und einfach, weil es längst geklärt ist. Die Analyse der Details einer Seelenverwandtschaft ist nicht zwangsläufig Esoterik (Grenzwissenschaft).

    Ich denke, die Sache ist komplexer, als man es hier beantworten kann. Es gibt so viele Möglichkeiten, dass man nicht mit Sicherheit beantworten kann was aus welchem Grund passiert ist. Eine emotionale Verbundenheit auf dem von Dir beschriebenem Level lässt eher eine andere mentale Verbundenheit vermuten.
     
  9. mopani

    mopani Mitglied

    Registriert seit:
    20. Mai 2009
    Beiträge:
    60
    Ort:
    Oberfranken (D)
    Werbung:
    Das Problem ist, dass die meisten Menschen einiges durcheinander bringen, wenn sich Bewusstsein und instinktives Verhalten vermischen. Der Instinkt eines Menschen wird im Rahmen einer Beziehung den Überlebenspart anwerfen.

    Es liegt in der Natur einer jeden Lebensform nicht auszusterben. Die Natur hat dafür gesorgt, dass da bestimmte (emotionale) Zustände das Verlangen nach Fortpflanzung bekräftigen. Dagegen stehen bewusste und unterbewusste Sichtweisen und Analysen. Es mag sein, dass Ihr euch auf Anhieb gut verstanden haben mögt. Liebe auf den ersten Blick ist nüchtern betrachtet nur eine Übereinstimmung persönlicher und bewusster Bewertungskriterien für einen Augenblick. Erst ein Zusammenleben wird Tatsachen und vor allem Wahrheiten bestimmen.

    Das Unterbewusstsein verarbeitet ständig Eindrücke. Während der bewusste Geist in der Sekunde mit 20-30 klar kommt, kann das Unterbusstsein in der gleichen Zeitspanne mehr als 10 Billionen (>10.000.000.000.000) Informationen verarbeiten. Was klar macht, dass wirkliche Entscheidungsprozesse nicht bewusst ablaufen. Wenn das Unterbewusstsein nach drei Monaten errechnet hat, dass Ihr doch nicht zusammen passt, wird das Ergebnis auch relativ schnell zu erkennen und nicht wirklich zu negieren sein.

    Natürlich kann man sich in einer Beziehung halten, von der man anfangs fest überzeugt war, dass sie einfach die Essenz des eigenen Seins sein muss. Hat jedoch das Unterbewusstsein anders entschieden, sollte man Vernunftmensch genug sein und nach neuen Möglichkeiten Ausschau halten. Da sind so viele verwandte Geister, warum sollte man sich mit einem befremdlichen abgeben?! Ein Pazifist sucht sich auch keine Freunde beim Militär :rolleyes:.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen