1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Ist da jemand?Auf dem Dachboden?

Dieses Thema im Forum "Jenseitskontakte und Erscheinungen" wurde erstellt von Paradisaea mino, 4. Dezember 2007.

  1. Paradisaea mino

    Paradisaea mino Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. November 2007
    Beiträge:
    4
    Ort:
    Nordhessen/Korbach
    Werbung:
    Erst einmal möchte ich sagen das ich nicht genau weiss ob mein Beitrag in diese Kategorie gehört,bitte schon mal um Verständnis und um evtl. Verschiebung.

    Ich weiß garnicht so genau wie ich anfangen soll.

    Ich bin im Dez.06 hier in dieses 6 Familienhaus, mit meinen 3 Kindern und meinem Mann, ins oberste Geschoss gezogen (direkt unterm Dachboden).
    (Ich habe vor 15 Jahren schon mal in diesem Haus,aber Erdgeschoss, mit meiner Mutter und meinem Bruder gewohnt,da habe ich meinen Mann kennenglernt

    Es fing nach relativ kurzer Zeit schon an das wir seltsame Geräusche(man kann nicht sagen das sie nur Nachts da sind sondern es fiel uns immer im dunkeln auf) auf dem Dachboden gehört hatten,haben uns aber Anfangs noch darüber "lustig" gemacht,da wir uns diese Geräusche nicht erklären konnten.
    Da diese Geräusche aber einfach jeden Tag da waren und immer noch sind,ist mein Mann eines Tages mal rauf gegangen auf dem Dachboden um zu schauen was denn dort sei,aber als er wieder runter kam habe ich gedacht ein fremder ständ vor mir.Denn diesen Gesichtsausdruck kannte ich von ihm noch garnicht obwohl wir uns seit 20 Jahren kennen.Ich fragte ihn natürlich was er denn oben gesehen hätte,da sagte er nur das man das keinem erzählen dürfte sonst würde man ihn einsperren.Ich bohrte nach bis er mir dann erzählte das er oben niemanden gesehen hat aber es war kalt und windig (es gibt keine Fenster auf unserem Dachboden) und von verschiedenen Dachkabienen hätten sich die Türen geöffnet (ich sah ihm an das er Angst hatte).Diese Geräusche sind bis heute nicht weg gegangen (ich vergleiche sie immer damit,als ob Kinder mit nem Bobbycar auf dem Asphalt fahren).Ich habe mit ihm nicht weiter darüber geredet aber ich muss dazu sagen das mir in meiner Wohnung wenn ich diese Geräusche höre sehr kalt wird aber nicht so als würde man ohne Jacke rausgehen sondern ich merke meinen eigenen aber kalten Atemzug in meiner Lunge,fange somit an zu frieren und bekomme sehr viel Angst.Ich versuche mich dann meistens mit Musik abzlenken und schliesse meine Augen.Inzwischen wohne ich mit meinen Kindern alleine in dieser Wohnung aber die Geräusche sind immer noch da und ich habe auch schon mal nachgeschaut wasdort oben ist aber es war kalt zugig und die Sachenaus meinen Kartons die ich auf dem Dachboden gelagert hatte waren quer verstreut und ich hatte so ein schlechtes Gefühl das ich sofort wieder runter gegangen bin.Nach ein paar Tagen habe ich mit meinem Sohn die Sachen wieder eingeräumt und dabei nach eventuellen Tieren (Mäusen oder so) geschaut und nach Tierkot,denn das hätte ja ne möglichkeit für die verstreuten Sachen sein können aber es war nichts,wir haben auch durchgefegt.Vor ca. 2 Wochen bin ich wieder hoch um die Weihnachtsdeko zu holen und meine Sachen waren wieder so verstreut und ich muss ehrlich zugeben das ich nicht mehr weiss was ich machen soll denn die Geräusche ,Ängste und kälte ist immer noch da.
    Hat jemand einen Rat?

    Ps:ich habe vor ca. 13 Jahren schon mal eine ähnliche Situation gehabt...
     
  2. Little Bird

    Little Bird Guest

    Du meine Güte, das ist ja wirklich gruselig. Wie hältst Du das dort nur aus? Das hört sich wirklich nach etwas an, dass nicht von dieser Welt ist. Guck doch mal im Branchenbuch nach, oder im Netz, vielleicht kannst Du ja so etwas wie einen "Geisterjäger" finden, der Dir helfen kann. Oder ein Medium.
    Du mußt da wirklich etwas machen, denn auf Dauer hält so etwas doch kein Mensch aus.
    Ich wünsche Dir ganz viel Erfolg und, dass Du bald wieder Ruhe dort hast.
    Herzlichste Grüße von Little Bird
     
  3. Alcantara

    Alcantara Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Dezember 2006
    Beiträge:
    19.100
    Ort:
    in der Nähe des <3
    ...ich finde das h&#246;rt sich an wie ein "poltergeist", einer der aus welchem grund auch immer keine ruhe findet, und nach aufmerksamkeit sucht...
    denn m&#228;use, k&#246;nnen keine sachen vertreuen...w&#228;r wohl eher ne riesenratte...ne joke.
    ich hatte auch schon mal einen ungem&#252;tlichen geist hier in der wohnung, als, ich ihn nicht beachtete, rie&#223; er mir einen k&#252;chenschrank von der wand~ gut nur, das kaum etwas darinnen war! Am gleichen tag (abend) hab ich ihn dann ins Licht geschickt...da war dann auch ruhe! ich denke auch, das du ein medium brauchst, wenn du es nicht allein schaffst, ihn weg zu schicken!w&#252;nsche dir alles gute! Vielelicht hilft es dir, wenn du den Erzengel Michael vorerst um Schutz bittest? glg Angelwoman
     
  4. melinaeloise

    melinaeloise Mitglied

    Registriert seit:
    23. Februar 2007
    Beiträge:
    620
    hallo :)
    also ich bewundere dich ,das du dort noch wohnst.du schreibst dein mann isrt weg.deswegen ode rhabt ihr euch getrennt?
    haben denn die anderen hausbbewohner etwas dazu gesagt oder hast du das thema noch nicht angesprochen´kann ich verstehen.es gibt ja menschen die uns für verrückt erklären.ich habe leider keine ahnung davon,bz.w ich interssiere mich ja schon seit meiner jungend mit dem jenseits aber ich habe nur einmal ne schlimme erfahrung gemacht und bin bis jetzt gottseidank verschont gebleiben obwohl ich mir wünsche,von herzen wünsche von meinen elternmal ein zeichen zu bekommen.
    du solltest echt was tun um ruhe reinzubekommen.was ich tun würde-ich würde den dachbodewn mit salbei ausräucern. 3mal das vaterunserbeten und die engel bitten,alles dort oben zu reinigen.hört sich sicher für einen jenseitsexperten voll kinidisch an aber ich wüsste nicht mehr und ein medium oder ähnliches könnt ich mir nicht leisten.
    lg melina
     
  5. MissEve

    MissEve Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. April 2007
    Beiträge:
    5
    Hallo Paradisaea!

    Als ich deinen eintrag gelesen habe ist mir ne gänsehaut übern rücken gelaufen...
    Der eintrag könnte von mir stammen :)

    Als ich klein war wohnte ich mit meiner mutter in einer wohnung, in einem haus das vor dem krieg gebaut wurde...
    unsere wohnung lag genau unter dem dachboden... nachts konnte man geräusche hören und es passierten sehr seltsame dinge die mich noch bis heute verfolgen....

    Als ich zur welt kam hörte meine mutter stimmen die ihr befohlen mich zu verbrühen wenn sie mich badete oder wenn sie mit mir am fenster stand mich aus dem fenster zu werfen. Meine mutter liebte mich über alles und hätte mir nie etwas angetan!!! Auch andere Menschen wie z.b meine schwester, nachbaren ect. hörten Stimmen.. (meine mutter ist auch nicht verrückt ;)

    In dieser wohnung merkte man auch richtig die negative energie die sich durch teile der wohnung zog...
    In meinem kinderzimmer konnte ich nie schlafen und eines tages hörte ich aus der mauer in meinem kinderzimmer kinderweinen (ich war ca. 10 jarhe alt)...

    Da wir unsere Wäsche immer am Dachboden trocknen mussten, ging ich öfter mit meiner mutter oder meiner schwester mit hinauf.. eines tages entdeckte meine mutter am dachboden eine sehr alte truhe....
    sie öffnete sie und in der truhe war der name ihres verstorbenen bruders eingeritzt (der wohnte jedoch nie in diesem haus, und starb als er noch sehr jung war) in der truhe fand sie ein tagebuch...
    sie nahm das tagebuch mit in die wohnung und wollte es lesen...
    (weiß bis heute nicht ob sie es je gelesen hat... über dieses thema spricht sie nicht)
    ab diesem zeitpunkt passierten immer seltsamere dinge...

    z.b kam ich nach hause und fand am küchentisch ein kuvert mit einem alten ring darin (woher der kam, konnte sich niemand erklären)...
    auch sah ich immer wieder wenn ich alleine zu hause war quer durch das schlafzimmer schatten huschen...
    ich bekam schließlich solche angstzustände, dass ich nicht mehr alleine in der wohnung bleiben konnnte...
    dinge vielen aus unerklärlichen gründen von schränken usw.

    später erzählte uns eine sehr alte frau in unserem haus, die früher hausmeisterin war, dass man während des krieges am dachboden in einer truhe ein kleines kind versteckt hatte, das dann in der truhe verendete..
    (die genauen umstände kenne ich nicht)

    bis heute verfolgt mich dieses haus und die geschehnisse...
    ich träume seit meinem 12 lebensjahr (seit wir wegzogen) von diesem haus... in unterschiedlichen abständen (ungefähr jedes jahr).
    in meinem träumen werde ich von einer gestalt verfolgt und laufe in den keller.... ich will mich in einem alten waschraum verstecken, laufe hinein und sehe an den wänden, in der badewanne, überall blut!!!
    dieser traum erschreckt mich immer wieder aufs neue!


    auf alle fälle würde ich dir raten so schnell wie möglich dort wegzuziehen!
    solche häuser hinterlassen etwas in dir, was du nie mehr ganz los wirst...
    zumindest ist es bei mir so...

    Liebe Grüße von mir!
    Eva
     
  6. Angela27

    Angela27 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. August 2006
    Beiträge:
    1.333
    Werbung:
    Hallo ihr Lieben,

    hier wohnt wohl noch eine Seele die noch nicht in das Licht gegangen ist!!!

    Vielleicht könntest du einmal ein Bild mit einer Digikamera machen.
    Oft sieht man dann auf diesen Bild Orbs und somit auch die verstorbene Person dazu.
    Es sind Seelen die noch in diesem Haus wohnen und besonders auf Plätzen wo viel passiert ist (Krieg, Streit, Hass, schneller Tot, unausgesprochene Sachen).

    Dieser Traum von MissEve kann entweder von einen früheren Leben her stammen oder sie träumt etwas was diese Seele erlebt hat.
    Wenn man sehr feinfühlig ist und dass ist eigentlich ein Jeder von uns, somit kann man auch die Emotionen wahr nehmen einer Seele.
    Oft ist es so, dass man sich aufeinmal sehr traurig fühlt oder wütend usw. , jedoch ist das nicht das Eigenen sondern die Emotion von der Seele die bei einen ist.
    Angst haben braucht man gar nicht. Ich erziele das Beste, wenn ich mit ihnen im Gedanken rede. Ich sage ihnen dass sie ins Licht gehen sollen, dass es ungut ist für mich wenn ich sie fühle usw. Was mir halt einfällt.
    Erst vor kurzem war es so, jedes Mal wenn ich bei meiner Mutter war, war ich innerlich total nervös und eben meine Mutter seit tagen auch.
    Eben auch das Kältegefühl war auch immer da und erst wie ich mit ihm geredet habe war er weg.

    Beten ist sehr gut. Ich rufe Erzengel Andon und Elohim und bitte um die göttliche Lichtsäule, so dass die Seele ins Licht gehen kann.

    Alles Liebe Angie:kuss1:
     
  7. Paradisaea mino

    Paradisaea mino Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. November 2007
    Beiträge:
    4
    Ort:
    Nordhessen/Korbach
    Hallo,ihr lieben...
    vielen dank für euren Zuspruch und Erfahrungen die ihr hier offengelegt habt.Ich habe inzwischen zwar nicht den Dachboden aber immerhin meine Wohnung ausgeräuchert aber es ist dadurch nicht besser aber anders geworden..seitdem ich die Wohnung nun ausgeräuchert habe,haben sich die Geräusche verändert.Es war vorgestern so gegen 23.30 Uhr als wir es bemerkten.Ich hatte Besuch von meinem Mann (wie ich ja geschrieben habe,wohnen wir getrennt) als ich wir ein bzw. mehrmals das Geräusch ähnlich wie der Bass aus einer großen Box hörten...meine erste Reaktion war das ich aufgestanden bin und wütend in das Zimmer von meinem Sohn gestürmt bin weil ich dachte das er seine Anlage wieder aufgedreht hätte...aber...die war noch nicht einmal an...also bin ich wieder zurück ins Wohnzimmer aber die Geräusche waren immer noch da...ich fragte meinen Mann was er denn meint wo die herkommen...er sagte wie als wäre es selbstverständlich "von oben" ich dachte mir dem musst du auf den Grund gehen.Da ich aber zu ängstlich war nach oben zu gehen,bin ich durch die Wohnung um zu lauschen ob das Geräusch nicht doch irgendwo anders herkommt...nein,kam es nicht..ich bin sogar noch durchs Treppenhaus und an den anderen Wohnungstüren vorbei aber es war nichts...ich als bekennender "Schisshase" bin wieder in meine Wohnung und habe mir nur gedacht...das kann doch nicht wahr sein,jetzt habe ich meine Wohnung "ausgeräuchert" nun fahren sie nicht mehr mit dem "Bobbycar" sondern protestieren mit lautem "Bumms"...das liest sich sicherlich etwas lächerlich aber mal ganz im Ernst,das macht mich echt fertig und da mir die finaziellen Mittel fehlen und ich vertraglich bis Dez.2008 an diese Wohnung gebunden bin,kann ich auch nicht so einfach hier ausziehen...

    PS:sorry das ich mich nicht schon eher auf eure Einträgegemeldet habe aber ich bin zeitlich sehr eingespannt im Moment und hoffe auf euer Verständnis aber auch auf jeden weiteren guten Ratschlag,Tipp...denn ich bin für jegliche Art von Hilfe dankbar.
     
  8. AnGeL0306

    AnGeL0306 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Oktober 2007
    Beiträge:
    1.590
    Ort:
    Hallo liebe Paradisaea mino!

    Jetzt hat es mir auch die Gänsehaut aufgestellt als ich Deinen Beitrag gelesen habe; Ich glaube Dir weil ich selbst schon mit solchen Dingen Erfahrungen gesammelt habe... Das stimmt, man kann da allerdings nicht mit jedem darüber sprechen, weil man schnell für "blöd" verkauft wird;
    Ich bewundere Dich auch dass Du noch dort wohnst, allerdings ist ein Umzug schneller gesagt als getan; Eben wie Du sagst,.. finanzielle Mitteln usw.
    Du hast schon geschrieben dass du ausgeräuchert hast,.. das hätte ich Dir auch geraten, bzw. würde ich es für sinnvoll halten, wenn Du Dir von "Mediums" Hilfe holst;
    Ich selbst höre immer ein Klopfen an meiner Tür,.. speziell im WC oder im Bad,.. wenn es Ruhe ist,.. dann höre ich immer ein lautes Klopfen... Ich nehme mir dann Zeit und fange an zu beten,.. und bitte Gott (Im namen Jesu) dass er dieser verlorenen Seele helfen soll; dann setze ich einen Lichtstrahl - damit die Seele hineingehen kann; Dann hab ich wieder für eine Zeitlang eine Ruhe,.. Anfangs hatte ich auch große Angst,.. besonders als ich alleine zu Hause war,.. ich hörte ständig etwas,.. Schritte,.. es viel etwas herunter,.. usw. (mein Freund hörte es anfangs nicht.. aber jetzt auch schon)

    Meist haben diese Seelen noch nicht ins Licht gefunden, aus welchem Grund auch immer;

    liebe Grüße
    AnGeL0306
     
  9. Ahorn

    Ahorn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2007
    Beiträge:
    23.784
    Ort:
    wo ich Wurzeln schlage
    Deine Schilderung kommt mir so bekannt vor. Doch habe ich keinen guten Tipp für Dich. Damals hatte ich mich an ein parapsychologisches Institut gewendet, die meinten, ich würde diese Phänomene hervorrufen. Auch für dieses leise "Mama"-Rufen vom Dachboden hatten sie eine Erklärung: Marder!
    Von denen fühlte ich mich nicht ernst genommen.
    Nachdem meine Wohnung versiegelt war, wurden die Geräusche vom Dachboden auch immer ärger... Ich bekomme heute noch eine Gänsehaut, wenn ich daran denke.
    Ich habe schliesslich die Wohnung verlassen. Es war in der ersten Januarwoche, es war arschkalt und war lieber obdachlos, als mir das noch weiter anzutun...

    LG
    Ahorn
     
  10. AnGeL0306

    AnGeL0306 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Oktober 2007
    Beiträge:
    1.590
    Ort:
    Werbung:
    Hallo Ahorn!


    Oje.. auch hier stellt es mir die Gänsehaut auf,...
    Konntest Du nicht bei Freunden oder so bleiben? Warst Du damals auch am Dachboden und hast mal nachgesehen?

    lg AnGeL0306
     

Diese Seite empfehlen