1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Islam und Armut

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von Berggipfel, 17. Oktober 2009.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Berggipfel

    Berggipfel Guest

    Werbung:
    Wieso äußert sich der Islam nie zur Armut?
    In den Medien hört man immer von kirchlichen Vertretern, ect. aber nie vom Islam. Würde gerne mal die Meinung vom Islam hören!
     
  2. Callisto

    Callisto Guest

    Und wie hat Walter das http://www.esoterikforum.at/threads/109061 wohl gemeint ? ;)


    Was sollen die denn sagen? Ich meine, was würdest du gerne von ihnen hören?
     
  3. Berggipfel

    Berggipfel Guest

    Oh sorry, hab ich wohl übersehen. Naja ich würde hald gerne wissen, wie der Islam dazu steht mehr nicht, aber warscheinlich wird das Thema jetzt eh geschlossen oder?
     
  4. Callisto

    Callisto Guest

    Hier ein paar Antworten für dich. ;-)


    http://www.islamische-zeitung.de/?id=7925

    http://de.danielpipes.org/126/gott-und-mammon-verursacht-armut-den

    http://member.stimmensammler.realisr.com/islamic_relief-k__ln

    Ja, die sind auch nicht ganz untätig... Immerhin leiden auch viele Moslems unter Hunger...


    (Finde nicht, daß man den Thread hier löschen müsste...is doch harmlos, oder?)
     
  5. Bulldackel

    Bulldackel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2008
    Beiträge:
    2.277
    Ort:
    Berlin
    Naja, der Islam ist auch nur eine Religion unter vielen, und dementsprechend setzt er, genau wie die anderen, seinen Fokus auf die Bekämpfung der Symptome statt der Ursachen. Wie alle Religionen verpflichtet er seine Schäfchen zu Barmherzigkeit und Almosengabe, was sicher nobel aber, global gesehen, immer nur ein Tropfen auf den heißen Stein ist.

    Es ist müßig, die Religionen um Rat bezüglich realer Probleme zu fragen. Sie werden stets Krankheiten, Naturkatastrophen, Schädlingsbefall als gottgegeben hinnehmen und dann an den Folgen ihrer Tatenlosigkeit herumdoktorn. Die einzige, mir bekannte und wirksame, Methode zur Bekämpfung des Hungers hat die Wissenschaft entwickelt: überall da, wo ihr Einfluss auf die kulturelle Entwicklung besonders groß war und ist, gibt es heute praktisch keine Hungersnöte mehr.

    Kürzlich war im Fernsehen ein Bericht aus Kenia zu sehen: während das halbe Land hungert, erfreuen sich die Bauern in den eigentlich ärmsten und geplagtesten Provinzen des Landes üppiger Ernten und fetter Milchkühe - dank einiger landwirtschaftlicher Ratschläge von Experten der UNO: effizienter Wassereinsatz, die richtigen Sorten und irgendwas war noch. Und das ist ja noch nichtmal wirklich Wissenschaft, sondern einfach der Mut zur Abkehr von überkommenen und ineffektiven Anbaumethoden.
     
  6. Laras

    Laras Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2008
    Beiträge:
    1.523
    Ort:
    Österreich
    Werbung:

    Äußern sich genauso GERN oder UNGERN, wie alle anderen RELIGIONEN... ;)



    LG Laras
     
  7. Schamanin73

    Schamanin73 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2007
    Beiträge:
    2.046
    Ort:
    Schweiz
    Der Islam äußert sich zu gar nichts, weil er keinen Papst hat. Es gibt kein Sprachrohr.

    Musst du die Meinung anderer kennen, um dir eine eigene zu bilden? Was ist heutzutage eine Meinung wert? So viel, wie die Lobby dahinter wert ist. EEEK!
     
  8. Laras

    Laras Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2008
    Beiträge:
    1.523
    Ort:
    Österreich

    Stimmt schon!

    Nur hat sicher auch der Islam einen Oberhaupt! ;)

    http://www.islaminstitut.de/Nachrichtenanzeige.4+M5f604705608.0.html


    Aber wozu brauchen wir eigentlich einen Papst? Mal ganz frech frage... :zauberer1



    LG Laras
     
  9. Callisto

    Callisto Guest

    Damit ihr Katholiken wisst, wo eure Kirchensteuern hinkommen. :lachen:
     
  10. Schamanin73

    Schamanin73 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2007
    Beiträge:
    2.046
    Ort:
    Schweiz
    Werbung:
    Du, ich guck mir den Link jetzt nicht an. Nichtmoslems, die meinen, was über den Islam zu wissen, weil sie ständig im Internet herumflitzen und ne Koransammlung angelegt haben, sind mir suspekt. Ich sass übrigens neulich mit dem Papst im Bus. WIr haben Lieder gesungen. Bin froh, dass ich den wieder los bin. Er ist nicht so ganz mein Typ. Es war zum Glück nur ein Traum.
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen