1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Irgendwas verstehe ich nicht richtig... oder ?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Frühlingsträne, 24. Februar 2009.

  1. Frühlingsträne

    Frühlingsträne Mitglied

    Registriert seit:
    24. Februar 2009
    Beiträge:
    56
    Ort:
    Hannover
    Werbung:
    Hallo ihr Lieben
    Ich war früher schon unter einem anderen Namen hier - wollte aber in jeder Hinsicht neu anfangen... :)

    Ich habe geschrieben, weil ich unbedingt mit jemandem über meine derzeitige Situation "sprechen" muß und gern eine Rückmeldung hätte...aber die einzige Freundin der ich das im MOment anvertrauen möchte hat keine Zeit.Folgende Situation :Ich hatte jahrelang einen Nebenjob und in der dortigen Firma hat 2006 fast die ganze Belegschaft gewechselt. Eines abends ist ein ziemlich großer Mann durch eine Gruppe von Kollegen, zu denen ich gehörte, gelaufen und irgendwie haben sich unsere Blicke getroffen - ich hatte vorher noch nie ein so warmes, schönes Gefühl bei einem Blick gehabt...Naja, wir sahen uns später häufiger von weitem - haben aber nie miteinander geredet.Einmal habe ich ihn neben mir bemerkt als ich Kollegen bei ihrer Arbeit zuschaute, er schien darauf zu warten mich anzusprechen - aber ich war wie blockiert weil ich es gar nicht glauben konnte und schaffte es nicht einmal, ihn anzuschauen...zu jedem Weihnachtskonzert das ich hörte fiel er mir ein und auch zwischendurch hin und wieder - ich hatte ihn mir aber mittlerweile ausgeredet.Dann haben wir uns aus den Augen verloren, obwohl wir häufiger im gleichen Raum arbeiteten - ich glaubte zwischendurch auch, er habe eine Affäre mit einer anderen Kollegin, mittlerweile scheint aber klar daß sie mit jemandem anders verlobt ist ( was ja nichts heißen muß - sie ist sehr offenherzig und er scheint interessiert an ihr, ich kann's aber auch falsch deuten ).Es gab noch ein paar Gelegenheiten, zu denen er sauer zu sein schien, daß ich nicht auf ihn zukam - ich kann mich da aber auch irren - wir haben schließlich nie miteinander geredet.Nun, im Dezember 2008 habe ich dort aufgehört und bin ihm am letzten Tag nochmal begegnet - von weitem haben wir uns gesehen und er hat mich angestrahlt - sich dann aber sofort wieder zusammengerissen. Ich habe mich in Gedanken verabschiedet, aber es schon sehr bedauert...Einen Tag später lud mich eine Freundin zur Teilnahme an einer Internetplattform ein, zu der er auch gehörte ( sie wußte nichts von meinen Gefühlen ). Nun, ich meldete mich an, wir kamen in Kontakt und es ergab sich daß wir uns mal verabredeten...an dem Tag hatte er die Zeit irgendwie falsch geplant und versuchte mich via Internet, email, und Festnetztelefon zu erreichen, um zu fragen ob es mir auch eine Std, später paßt - er hat sich wirklich sehr angestrengt um mich zu erreichen.Wir trafen uns und ich war total überrascht daß er mich sofort erkannte...da war es sofort wieder, dieses warme, gute Gefühl. Ich machte einen Spaß und er fühlte sich sichtlich wohl, wir gingen in ein Cafe und ich war total von mir selbst überrascht - ich fühlte mich so unglaublich von ihm angezogen, daß ich kaum viel erzählen konnte...er schien genauso zu glühen, die Kellnerin zwinkerte uns immer zu als würde sie es spüren...mittlerweile bin ich aber nicht mehr sicher ob er dieses glühen tatsächlich auch empfunden hat oder einfach nur schockiert war über Norddeutschen eigentlich zu zurückhaltend sind...Er schien irgendwann gelangweilt, aber begann dann über die vergangenen drei Jahre zu sprechen - daß wir uns ja auch schon öfter gesehen haben, aber nie gesprochen. Ich erklärte ihm dann auch daß ich mich bei "höhergestellten" Kollegen oft nicht traue, einfach so auf jemanden zuzugehen...Naja, er erzählte weiter daß er geschieden ist, ein Kind hat das ihm mehr bedeutet als alles und zu dem er oft fährt und erzählte mir von einer meiner Kolleginnen, die eine Affäre mit einem verheirateten Mann hat und ihm immer ihr Leid klagt weil's ihr damit so schlecht geht...und daß sie doch dann immer wieder verletzt würde...ich muß der Fairneß wegen dazu sagen daß ich in einer zweckmäßigen Partnerschaft lebe, ohne viel Gefühl, die für mich tot ist und in der ich eigentlich nicht ewig bleiben möchte, die ich aber einfach noch nicht geschafft habe zu beenden - ich habe davon dann nicht erzählt, aber er weiß es weil auf meinem Intenetplattformprofil steht daß ich in einer Partnerschaft bin.Nach dem Treffen schien er begeistert daß ich sagte : "bis bald", aber irgendwie kommt es nicht mehr zum Treffen.Er läßt es öffentlich auf seinem Profil erscheinen wenn er mir geschribeen hat, aber als ich kürzlich fragte ob wir uns mal wieder treffen wollen, antwortete er ( wieder ziemlich schnell ) - "können wir gerne mal wieder machen. Der Abschied vom Kind war schwer und ich muß das jetzt mal verarbeiten." Das ist vier Tage her.Heute habe ich sein neues Bild auf dem Profil kommentiert ( er hat es wenige Minuten nachdem ich meines verändert hatte, geändert ) - es sei charismatisch und fragte ob er da in einer genervten Stimmung war ( o.k. - das war vielleicht nicht so charmant ). Bekam dann zur Antwort daß er sich nicht erinnere und fragte mich wie es denn wirke, und daß er meins gut findet. Hab dann wieder geantwortet, daß ich finde seines wirke nachdenklich aber eben sehr charismatisch! Dann hat er sich umgehend ausgeloggt.Tja - bin ich blöd oder ist das alles wirklich so verwirrend ?
    Danke euch für eure Lesegeduld.Frühlingsträne

    P.S....muß noch kurz ergänzen daß er offensichtlich auch so eine Art komische Beziehung hatte oder hat...jedenfalls haben ihn seine Freunde auf dem Profil vor ein paar Wochen immer gefragt wie es mit ihr am Wochenende war u.s.w. - irgendwann hatte er dann einen Eintrag von eben dieser jungen Frau deren Name dort gefallen ist in dem sie ihn fragt warum er denn seinen status noch nicht auf "in einer Bezihung" geändert hat, obwohl sie das doch schon lange getan hat...anschließend wasr sie von seiner freundeliste verschwunden und auch bei seien freunden, die vorher ebenfalls mit ihr Kontakt hatten, stand sie nicht mehr auf den Listen...seltsam.
     
  2. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Vergiß ihn!


    Und schreib bitte ein wenig mit Absätzen, es ist kaum zu lesen :o
     
  3. Sun42

    Sun42 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Mai 2008
    Beiträge:
    6.439
    Dass ist für mich Deine Antwort.
    Solange Du nicht den Schritt tun wirst , und Dich aus dieser Beziehung löst , wirst Du weiter herumeiern.
    Bequemer Schritt ist , erst einen anderen suchen um das Alte zu beenden.
    Geht aber in den meisten Fällen schief. Für Dich selbst wenn es tun würdest , dann Trennung auf die feine Art , und erst mal alleine Dich selbst suchen.

    Liebe Grüße
    Bettina
     
  4. AnimaMea

    AnimaMea Mitglied

    Registriert seit:
    16. Oktober 2008
    Beiträge:
    795
    Ort:
    Ostfriesland
    uuuaahhh....wenn ich deine Geschichte lese,erinnere ich mich an meine...

    @sun hat recht!Kümmere dich um dein Herz.Lass den alten,belasteten Kram los.Wenn es "tot" ist,dann lebt sich`s doch allein viel schöner!
    Man verennt sich so schnell in irgendwelche "dasistmeinTraummann" Geschichten!!
    Du würdest nur in die nächste Katastrophe schliddern...Schaff Ordnung und du wirst sehen,dann kommen viele neue Dinge in dein Leben!!

    Alles Liebe
    AnimaMea:umarmen:
     
  5. Falkenfee

    Falkenfee Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Februar 2008
    Beiträge:
    8.493
    Ort:
    Niedersachsen
    Hi Frühlingsträne

    Ich stimme Sun, AnimaMea und auch Handwerkprofi zu.

    Ich denke aber auch, das es wichtig ist sich mal mit dem Thema Liebe auseinander zu setzen oder vielmehr, mit dem was wir so für Liebe halten.

    Das Wort verlieben ist sehr interessant.
    Vertun, verwirren, verlieren, verirren, verlogen, vergessen, verzogen, vergriffen, verwöhnt, vergeuden, versagen........

    Ich habe mich ver-liebt.....
    Klamüsert das mal auseinander und werdet euch bewusst, was dieses Wort eigentlich sagt.

    Mein Schnuck und ich, haben uns damit auseinander gesetzt.
    Was halten wir für Liebe und es ist nur karmisches Ziehen?... !...
    Um so heftiger das Ziehen, die Aufregungen, das Drama usw, desto mehr glauben wir, es ist die große Liebe.

    Je leichter etwas geht, Harmonie da ist, es einfach fließt, ohne diese rießen Wogen und Stürme, desto langweiliger empfinden wir es. Das kann doch keine Liebe sein.... oh doch..... gerade wenn dieses ganze Drama nicht da ist.

    Ich bin so gut, wie mein ganzes Leben, diesem Kick erlegen und es war immer destruktiv und hatte mit Kampf und retten wollen zu tun.

    Ich habe diesen Reiz, dieses Ziehen für Liebe gehalten und bin vor denen, die gut für mich gewesen wären weg gelaufen.

    Die waren mir langweilig und uuäääääh... bloß schnell weg.
    Es muss doch aufregend sein, es muss doch ziehen ohne Ende.....

    Heute weiß ich, ich habe mich, was Liebe angeht *vertan*.

    Das was ich für Liebe hielt, waren meine größten End-täuschungen! (Eben weil "Liebe" nicht da war. Das war was ganz anderes!)
    Und immer mit sehr viel Leid verbunden, was man merkwürdigerweise auch irgendwie genießt..... bis zu einem bestimmten Punkt.
    Kommt auch darauf an, wie leidensfähig man ist.

    Ich kann das jetzt nicht alle so auf den Punkt bringen und ich denke, da muss man auch selber erst mal hin kommen.
    Sich da mal mit auseinander setzten und mal die eigenen Muster überprüfen und anschauen, ist eine wirklich interessante Sache.

    Ich hoffe du findest die Liebe in dir und den Anderen!
    Und lernst dieses zusammen sein usw schätzen.

    Zu neuen Partnern, nimmt man immer auch seine eigenen Probleme und Macken mit. Das sind die Dinge, die sich dann immer wiederholen.
    Wenn du in eine neue Stadt ziehst, nimmst du dich selber ja auch mit und somit werden auch in der neuen Stadt, die alten Probleme die deine sind, wieder auftauchen.
    Auch wenn deine Umgebung und die Menschen andere sind.


    Liebe Grüße Fee
     
  6. Frühlingsträne

    Frühlingsträne Mitglied

    Registriert seit:
    24. Februar 2009
    Beiträge:
    56
    Ort:
    Hannover
    Werbung:
    Danke euch allen!

    Heißt das, Lichtfeemarisa, ich solle mich lieber an meiner alten Beziehung erfreuen, weil mir da ja echte Liebe - aber eben ohne Kribbeln und ohne Faszination, angeboten wird ?

    Irgedwie macht mich dein Post traurig - zumal grade eine Psychotherapeutin zu mir gesagt hat, daß auch ich es mal verdiene, die "glänzenden Murmeln" zu nehmen, anstatt immer nur die zweitschönsten die mir angeboten werden, anzunehmen...auch wenn man natürlich deren Schönheit nicht unterschätzen sollte.
    War soeine Metapher von ihr.

    Frühlingsträne
     
  7. sage

    sage Guest

    Du hast aber keine "glänzende" Murmel...
    Sie glänzt für Dich, weil sie Dir nicht "gehört". Sie ist neu, Du machst aus ihr mehr als sie wirklich ist.
    Und wenn dir Deine alte "Murmel" nicht genug glänzt, Dir nicht mehr viel bedeutet, dann laß sie los, damit sie jemanden findet oder von jemandem gefunden wird, für den sie glänzt.
    Vielleciht solltest Du mal ne Zeitlang ohne "Murmel" und Deinen eigenen Glanz entwickeln, dann brauchst Du nicht das Glänzen einer anderen Murmel, um dadurch selber zu glänzen. "Murmel" auch wenn sie nicht so glänzt, dafür aber "gut in derr Hand liegt"


    Sage
     
  8. AnimaMea

    AnimaMea Mitglied

    Registriert seit:
    16. Oktober 2008
    Beiträge:
    795
    Ort:
    Ostfriesland
    Hallo,
    ich glaube,das @frühlingsträne damit auch sagen wollte,das Sie nicht nur das haben kann,was "übrig" ist,weil sie ja auch verdient hat,glücklich zu sein!

    So ähnlich habe ich vor einiger Zeit auch noch gedacht!
    Bloß nicht alleine sein!Bin zwar nicht glücklich,aber wer ist das schon!!:confused:

    Verstehst Du...?Was @sage meinte,finde ich auch richtig!Lass die Murmel,die nicht so glänzt ,doch los...(sagte ich ja auch schon!)weil auch dieser glücklich sein möchte.Ich habe dann den Mut gehabt mich zu trennen.Mein Mann hing furchtbar an mir,weil er die selbe Angst hatte,alleine zu sein!
    Ich weiß ja auch nicht,was du mit "tot" sein meinst!
    Vielleicht ist es auch so,wie @Fee es meinte...:kiss4:
     
  9. Panthera001

    Panthera001 Guest

    Auf deine Frage zu beantworten...

    Du willst etwas verstehen und nicht bechaupten, das ist erstmal Gut, weil Du bereit bist etwas zu verstehen und zu lernen.

    Warum steckts so viel Kraft in eine Beziehung? Du steckst viel Kraft, dann wird das auch klappen, dann vergeht die Zeit und die Beziehung wird wieder nicht mehr klappen. So ist das Leben. Und du wirst dich fragen: und was ist aus meinem Leben geworden? Was war ich und wer war ich die ganze Zeit?

    Stecke nicht mehr so viel Kraft in eine Beziehung, sondern in dich selbst. Frage dich selbst, was wird dich wirklich in diesem leben glücklich machen.

    Was hast du dieser Welt zu sagen? Du bist bestimmt noch jung. Aber versuche die Frage zu beantworten. Das wird dir weiter helfen.

    Ich rede nicht, weil ich so klug bin. Ich rede aus eigenen Erfahrungen.

    Wünsche Dir veil glück beim lösen.
     
  10. Panthera001

    Panthera001 Guest

    Werbung:
    Und noch was: merke Dir für immer , es gibt kein MANN auf der Welt, der das verdient hat, dass eine Frau ihn liebt. Du kannst ihn akzeptieren, ihn für Gute Dinge ausnutzen, aber nicht lieben.

    Ich liebe nur meinen Vater, weil er mir so viel gegeben hat, wie kein anderer Mann auf der Welt, darum suchte ich nach noch so einen Mann, wie mein Vater, aber bis jetzt noch nicht gefunden.

    Er kümmerte sich um mich, als ich noch Kind krank war, kochte Tee für mich und kochte das Essen für mich, wo meine Mutter von mir nur nach die Leistungen verlangt hat. Der Mann war für mich damals viel mehr Wert, als Frau. Ich konnnte mit Männer Liebe viel mehr anzufangen, als Frauen Liebe.

    Warum hängst du an diesem Mann? Löst er bei Dir gleiche Gefühle aus, wie mit deinem Vater? Kann er dir das wirklich geben?

    Aber auch mein Vater wünscht sich nichts anderes, dass aus mir endlich mal was wird, dass er spürt, dass er seine Energie und Liebe nicht umsonst in mich damals investiert hat.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen