1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

inzest im horoskop

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von vulkania, 6. November 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. vulkania

    vulkania Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juli 2006
    Beiträge:
    17
    Ort:
    wien
    Werbung:
    welche aspekte lassen in einem geburtshoroskop auf eine vermeintliche inzestneigung schließen? venus/mond/neptun? mond/neptun/pluto?
    wer hat erfahrungen diesbezüglich? danke
     
  2. sternja

    sternja Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2006
    Beiträge:
    5.190
    Hallo Vulkania,:)

    ich habe Inzest am eigenen Leib erleben müssen.
    Wo ich das aber in meinem Horoskop festmache?

    Venus 1 Opposition Satrun 8.
    Venus Quadrat Uranus 10.
    Lilith in 4 im Quadrat zu Saturn und im Trigon zu Merkur (Kindheit).
    Dieses Trigon zu Merkur hat mir allerdings offenbar auch dabei geholfen, das irgendwie zu verarbeiten. Oder wars Jupiter in 4?

    Ganz ehrlich? Ich hab keine Ahnung, ob es da wirklich einen Indikator dafür gibt.
    Jeder kann ja selber entscheiden, wie er mit seinen Energien umgehen möchte. Der eine vergreift sich an seinen Kindern und ein Anderer kann denselben Aspekt vielleicht ganz anders ausleben.

    Lieben Sternengruß:)
    Tanja
     
  3. blackandblue

    blackandblue Guest

    Hallo vulkania,

    ich sehe das auch wie Sternja,
    ein radix sagt kaum etwas über konkrete ereignisse aus..
    viel mehr über neigungen..empfindungsmuster..naheliegende reaktionsmuster..
    und das ganze doch eher relativ abstrakt..

    ausserdem kann man ein und die selbe konstellation verschieden ausleben.. je nach persönlicher entwicklung, reife und erfahrung..

    lg
     
  4. Urajup

    Urajup Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. November 2004
    Beiträge:
    22.276
    Ort:
    Achtern Diek
    Hallo Vulkania,:)

    so aus dem Bauch heraus würde ich sagen: Venus/Pluto und evtl. Mond/Pluto. Aber ob es stimmt?? Statistiken werden über so ein Tabu-Thema wohl eher nicht geführt werden. Aber vielleicht haben Volljob-Astrologen zu diesem Thema mehr Feedback beizusteuern, da sie mit einer großen Anzahl von Klientel in Verbindung stehen.


    Lieben Gruß
    Silke
     
  5. blackandblue

    blackandblue Guest

    im prinzip:

    -4 haus / mond
    *familie heimat
    -5 haus / sonne
    *kinder sexualität
    -8 haus / pluto
    *sippe /sexualität / dunkle seiten
    -mars
    *sexualität / gewalt

    sind erste assoziationen..

    wegen dem fortpfalnzungsaspekt statt dem liebes aspket hätte ich mehr den mond als die venus in den vordergrund gestellt... das andere wäre eher "verbotene liebe".. da könnte man evtl neptun-venus oder pluto-venus-betrachtungen heranziehen..

    aber ursachen können genau so komplex sein wie die radices der beteiligten..

    allgemein ist eine verbindung von konkreten ergeinissen mit einem radix nicht begründbar.. diese hoffnung zu gebrauchen, ist gefährlich (politisch), irrenführend (wissenschaftlich)
     
  6. sternja

    sternja Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2006
    Beiträge:
    5.190
    Werbung:
    Hallo Vulkania,:)

    ich hatte da so eine spontane Idee.
    Ich geb dir die Daten von meinem Vater.
    Ich selber hab nicht so das Bedürfnis, mich damit zu befassen, ändert ja auch nix mehr an der Sache.

    9.3.1956 - 12:30 - Burghausen

    Er ist bereits verstorben. Gott sei Dank.
    Wenn du was rausfindest, würd ich mich freuen, wenn du es hier reinstellst.
    Auf jeden Fall kann ich dir versichern, das war ein extrem perverser Mensch.
    Hatte ein Zimmer voll mit Pornos aller Art, Filme, Zeitschriften und was weiß ich, was es da noch gibt.

    Würde manchmal gerne die Zeit zurückdrehen, weil ich mir sicher bin, dass auch Kinderpornos dabei waren. Damals konnte ich die Tragweite solcher Delikte noch nicht sehen, sonst wär das mein Rettung und sein Untergang gewesen.

    Naja, hat halt nicht sollen sein.
    Also ich weiß ja nicht, aber vielleicht konnte ich dir damit irgendwie helfen.

    Lieben Sternengruß:)
    Tanja
     
  7. blackandblue

    blackandblue Guest

    korrektur/ergänzung:

    wegen dem fortpflanzungsaspekt statt dem liebesaspket hätte ich mehr den mond als die venus in den vordergrund gestellt...
    da mond auch für die mutter, bzw das gebähren(de) steht

    das andere wäre eher "verbotene liebe".. da könnte man evtl neptun-venusoder pluto-venus-betrachtungen heranziehen.. da es in beiden auch um "geheimes geht..

    ---

    aber mal nebenbei..

    was willst du eigentlich genau wissen?

    -vom radix kannst du nicht mit sicherheit auf das verhalten schliessen
    -vom verhalten auch nicht auf das radix

    wenn es um vergewaltigungen oder so geht ist es vermutlich sinnvoller zur polizei zu gehen als zum astrologen..

    denn einen sinn in eine vergewaltigung zu suchen würde bedeuten sie zu akzeptieren..
    diesen masstab anzuwenden (akzeptanz) halte ich aber für unmenschlich..weil er (selbst)erniedrigend ist..
    das braucht man nicht mit sich machen lassen
     
  8. Arnold

    Arnold Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2005
    Beiträge:
    4.971
    Ort:
    Kirchseeon/München
    Hallo Foris,

    In meiner Schule wurde schon längst geforscht, welche Aspekte bei Übergriffen in Frage kommen. Wie Urajup schon erwähnt hat, gehören primär Pluto-Venus, Uranus-Venus, ebenso Pluto-Mond und auch Pluto-Mond Aspekte dazu. Aber hier muss man trotzdem hinterfragen, da unzählige Menschen ebenso solche Aspekte haben, ihnen jedoch nichts passiert ist.

    Alles liebe!

    Arnold
     
  9. Urajup

    Urajup Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. November 2004
    Beiträge:
    22.276
    Ort:
    Achtern Diek
    Hi Arnold,:)

    ja, und genau das ist es: Warum "passiert" es dem einen mit dieser Konstellation und dem anderen nicht?
    Und kann es sein, daß man mit diesen Aspekten nicht der "Empfänger" dieser Untaten, sondern im Umkehrschluß zum Täter wird? Habt ihr das ebenfalls bei Euren Studien erforscht?

    Aus dem HO von Sternjas "Tätervater" ersehe ich, daß er Uranus in 1 hat im Qua zur Venus und in Qua zum Neptun.
    Nun, Uranus in 1 braucht eh immer den "Kick" und UR/VE verstärkt diese Tendenz erheblich. Obwohl: Keine Konstallation kann Missbrauch entschuldigen!!


    Lieben Gruß
    Silke
     
  10. sternja

    sternja Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2006
    Beiträge:
    5.190
    Werbung:
    Hallo Arnold,:)

    dazu hätte ich auch noch eine Frage, sind in deinem Beitrag die Opfer oder die Täter angesprochen, oder beide, die diese Aspekte haben müssten?

    Auch frage ich mich jetzt, ob Vulkania, jetzt freiwilligen Inzest, soll’s ja auch geben, Bruder und Schwester zum Beispiel, oder unfreiwillige Übergriffe meint. Wie bei mir zum Beispiel.

    Ich persönlich habe ein Venus- Uranus - Quadrat.
    Mein Mond hat keine schwierigen Aspekte, außer dass er in 12 steht.
    Mit Sonne, Mars und Neptun. Würde ja auch für Heimlichkeiten sprechen.

    Lieben Dank für eine Antwort.

    Lieben Sternengruß:)
    Tanja
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen