1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Intuitiv gelegt....

Dieses Thema im Forum "Lenormand" wurde erstellt von Auch, 27. Oktober 2011.

  1. Auch

    Auch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2011
    Beiträge:
    4.113
    Werbung:
    Guten Morgen @all,

    ich hab gestern Abend im Bett auf meine berufliche Situation gelegt und ein doch für hier eher ungewöhnliches Blatt gelegt, also keine typisch 4X8 Legung.

    Dabei kamen die letzten 5 Karten wie folgt raus:









    Der Anker als letzte Karte und sie lagen auch so untereinander.

    Hat einer eine Idee dazu?


    Gruß
    Auch
     
  2. famiela

    famiela Mitglied

    Registriert seit:
    24. Februar 2008
    Beiträge:
    83
    Ort:
    Idar-Oberstein
    Hallo, mein erster Gedanke war: Vielleicht solltest Du eine Umschulung machen, und Dein Talent und Deine Erfahrung nutzen. Hilft Dir das weiter?
     
  3. pageme

    pageme Mitglied

    Registriert seit:
    11. März 2004
    Beiträge:
    280
    Ort:
    mitten im Universum! :)
    Hallo Auch,

    also ich deute jetzt auch einfach mal intutiv:

    Ich kenne Deine berufliche Situation nicht. Aber ich hätte spontan getippt, dass Du mit Herz dabei bist nach einer neuen Stelle zu suchen, die eine Festanstellung bietet bzw. Du wirst eine solche Stelle finden.

    Grüße
    pageme
     
  4. Auch

    Auch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2011
    Beiträge:
    4.113
    Ok, wohl doch paar Infos vorab:

    Ich bin in einer festen Anstellung seit über 8 Jahren mittlerweile. Dort kann ich rein theoretisch alt werden und noch habe ich keine anderen Absichten mich anders umschauen zu wollen, da ich bereits intern schon mein Aufgabengebiet verändert habe - positiv für mich und auch ein Job, der mir Spaß macht und mir auch mehr anspricht, dem was ich bin und kann.

    Nun ist die Situation entstanden, dass ich mehrere Möglichkeiten habe, mich zu entscheiden.

    1. wieder intern wechseln in eine andere Abteilung, weil dort unerwartet eine Stelle frei geworden ist. Die Aufgaben würden mehr meinem ursprünglich gelernten Job entsprechen. (In 30 Stunden die Woche)

    2. wäre 1. in Vollzeit

    3. Bei dem was ich bisher mache bleiben, aber von 30 Stunden, wieder auf Vollzeit gehen, sprich eventuell auch 35 Stunden. Ich habe hier einige Einschränkungen in Kauf zu nehmen, bedeutet zwischen Weihnachten/Neujahr kein Urlaub, flexible Einteilung der Arbeitszeiten, bisher Routine, auch was die Pausen betreffen. Im Sinne von nach der Zeit eines anderen mich eingliedern müssen.
     
  5. Auch

    Auch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2011
    Beiträge:
    4.113
    Werbung:
    PS: Ich sollte dazu vielleicht noch sagen, dass ich letztes Jahr bereits Vollzeit gearbeitet habe und ich freiwillig auf 30 Stunden herunter gegangen bin. Ein Luxus, den ich hab mir leisten lassen, wohl auch, weil ich es kann.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen