1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Intuition

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Niemand, 7. Februar 2005.

?

Handelt Ihr intuitiv ?

  1. Ja, Intuition ist wichtig

    93 Stimme(n)
    98,9%
  2. Nein, Intuition ist unwichtig

    1 Stimme(n)
    1,1%
  1. Niemand

    Niemand Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. November 2004
    Beiträge:
    7.604
    Ort:
    Niemandsland / Neutrale Zone
    Werbung:
    Auch wenn viele von Euch es abstreiten, Ihr alle handelt auch intuitiv, "aus dem Bauch heraus". In kritischen Situationen reagiert Ihr, ohne vorher logisch gedacht zu haben, im Alltag folgt Ihr spontanen Entschlüssen. Oft ist es aber so, daß man dieses Verhalten garnicht wahrnimmt, denn intuitives Handeln wird oft als irrational und überflüssig abgetan...
     
    WyrmCaya gefällt das.
  2. JimmyVoice

    JimmyVoice Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2004
    Beiträge:
    44.000
    Ort:
    Berlin und Wien sowas wie zweite Heimat
    Hihi, da hab ich ja jemanden zu einem Thread angeregt :D
     
  3. Niemand

    Niemand Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. November 2004
    Beiträge:
    7.604
    Ort:
    Niemandsland / Neutrale Zone
    Jo, Du hast mich inspiriert :kiss4:
     
  4. Himmelblau

    Himmelblau Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Januar 2005
    Beiträge:
    3.455
    Ort:
    Niederösterreich
    Ob Intuition wichtig ist kann ich gar nicht sagen.
    Auf jeden Fall ist es aufregender und die Ergebnisse oft freudvoller.
    Ich würde es als Spiel des Inneren Kindes bezeichnen.

    MfG

    Olga :)
     
  5. blue dolphin

    blue dolphin Mitglied

    Registriert seit:
    6. Februar 2005
    Beiträge:
    355
    Ort:
    in der Mitte meines Herzens
    stimmt, da fällt mir gleich spontan so eine Situation ein, ist zwar schon einige Jährchen her, aber egal.........ich war mit meiner Schwester in einem Lokal und da hat ein flüchtiger Bekannter meiner Schwester, den sie ein paar Mal dort getroffen hat (das stellte sich erst später heraus, zu diesem Zeitpunkt dachte ich, es wäre ein Freund von ihr), gefragt, ob wir noch wo anders hin mitfahren wollen......so weit so gut.......die Jungs sind vorgefahren, meine Schwester und ich in meinem Auto hinten nach........kurze Pinkelpause an einem abgelegenen Parkplatz......einer der Jungs unterhielt sich mit uns durchs offene Fenster und plötzlich nahm er mir den Autoschlüssel weg.........dann ging alles so schnell, daß ich gar nicht zum denken kam.......ich sah meine Schwester an und meinte nur "spinnt der?"......schaute durch die Windschutzscheibe und seh vor meinem Auto 5 männliche Wesen der Reihe nach aufgebaut grinsend stehen........ich springe aus dem Auto, bau mich vis a vis von den Typen auf und schreie sie wütend an "wenn ich nicht sofort meinen Autoschlüssel bekomme, passiert etwas!"........das Ende der Geschichte........die hatten offensichtlich mit so einer Reaktion nicht gerechnet, ich bekam meinen Autoschlüssel zurück und wir fuhren wieder zurück..........von außen betrachtet könnte man das durchaus als "kritische Situation" bezeichnen........ich hab damals rein aus dem "Bauch heraus" gehandelt, weil das alles so schnell ging, daß ich zum denken gar nicht kam.........von vorher "logisch gedacht zu haben" kann schon gar keine Rede sein, weil logisch betrachtet, was hätte passieren sollen, wenn ich meinen Autoschlüssel nicht zurückbekommen hätte?......Was hätte eine einzige Frau ohne Karate-, Box- oder sonstige Kampfsportkenntnisse gegen 5 Männer ausrichten sollen?........Wenn ich da angefangen hätte, vorher logisch zu denken, wär ich wahrscheinlich verängstigt, wie meine Schwester im Auto sitzen geblieben und hätte auf den St. Nimmerleinstag gewartet.......Aber meine "Bauchreaktion" war in diesem Moment das einzig richtige, weil damit niemand gerechnet hat.......ehrlichgesagt, nicht einmal ich selbst ;-) .................... OK, das war jetzt eine witzige Erinnerung aus der Vergangenheit, die mir zu deinen Zeilen wieder eingefallen ist............übrigens die einzige kritische Situation dieser Art................ansonsten versteh ich unter Intuition meine innere Stimme und auf die hab ich mir angewöhnt zu hören........ich hatte genug Gelegenheiten, wo ich sie mehr oder weniger verdrängt habe, weil mein Ego etwas anderes wollte........im nachhinein betrachtet hätte ich mir so jedoch einige unangenehme Erfahrung ersparen können........jetzt verlaß ich mich jedenfalls 100%ig darauf, auch wenn ich vielleicht nicht immer gleich weiß, wozu es gut sein soll........aber was ich weiß, daß es auf jeden Fall zu meinem Besten ist....... und das reicht eigentlich.

    LG blue dolphin
     
  6. capri

    capri Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2004
    Beiträge:
    106
    Ort:
    Bayern
    Werbung:
    Intuition ist imho eine göttliche Gabe, ohne die würden wir Heute wohl noch in Höhlen hocken, den bar der Meinuing das forensisch betriebe Wissenschaft die Menschen weiterbringt, waren es doch 'Bauchmenschen' also intuitive Geister die die Welt weiterbrachten, wie Karl Benz, Mahahtma Ghandi usw.

    Logisches Handeln führt zu engstirnigen Schlüssen, meine Meinung.

    Drum wird ein Kabbalist auch nie die Erkentnis erreichen die ein Gefühlsmensch erreichen kann, den kein Mensch kann sich anmassen das Sein zu verstehen, aber spüren kann er es :)
     
  7. Nebel

    Nebel Mitglied

    Registriert seit:
    4. Dezember 2004
    Beiträge:
    435
    Ort:
    Stratford-On-Slaney, Co. Wicklow
    Je mehr wir der intuition gestatten uns zu führen, um so sicherer unser Weg !

    Grüße Nebel
     
    WyrmCaya gefällt das.
  8. Niemand

    Niemand Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. November 2004
    Beiträge:
    7.604
    Ort:
    Niemandsland / Neutrale Zone
    @Nebel :)

    @Blue Dolphin
    Du hast somit eine brenzlige Situation prima mit Deiner natürlichen Authorität entschärft und gemeistert. Freut mich. Weiter so :)
     
  9. Aniere

    Aniere Mitglied

    Registriert seit:
    20. September 2004
    Beiträge:
    424
    Ort:
    NRW
    Hallo
    Ja Intuition das ist auch so ein Thema was mich beschäftigt.
    Für mich war Intuition immer wenn eine gewisse innere Stimme mir etwas gesagt hat was sich dann auch so bewahrheitet hat.
    z. B. wollten wir vor geraumer Zeit ein Haus kaufen, das hat unserer Familie gut gefallen, aber als wir nach der Besichtigung zum Auto zuückgingen und ich nochmal zurückgeschaut habe, wußte ich das es nichts wird. So eben ist es Intuition für mich.
    Manchmal ist es aber auch schwierig mit seinem Bauchgefühl zu leben z. B. in Streitsituationen, da kann ich dann sehr impulsiv und unbeherrscht reagieren, mit sehr unschönen Worten, das erleichtert die Situation überhaupt nicht und macht mir das Leben schwer.
    Aniere
     
  10. Seelenfluegel

    Seelenfluegel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. August 2003
    Beiträge:
    1.716
    Ort:
    Donnersbergkreis
    Werbung:
    Es wäre vielleicht wissenswert, zu erwähnen, dass es da noch einen Unterschied zwischen Bauchgefühl und Intuition gibt. Das Bauchgefühl, das ist die Wahrnehmung von untern heraus, also aus dem Sakralchakra heraus. Das ist eine, ich nenne es mal "irdische" Form der anderen Wahrnehmung. Es ist das, was wir alsfühlen bezeichnen.

    Die Intuition stammt eher von "oben". Intuition kommt über das 3.Auge, also das Stirnchakra. Es ist das, was man Eingebung nennt.


    lg
    Christian
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen